DGAP-News: UmweltBank Aktiengesellschaft: Starke Jahre von Deutschlands grünster Bank




DGAP-News: UmweltBank Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Jahresergebnis

UmweltBank Aktiengesellschaft: Starke Jahre von Deutschlands grünster Bank (News mit Zusatzmaterial)
16.04.2019 / 12:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Die UmweltBank zeigt sich weiter in sehr guter Form, wie die heute vorgelegten testierten Zahlen des Geschäftsjahres 2018 belegen. Das Geschäftsvolumen stieg gegenüber dem Vorjahr deutlich um 9,4 % auf 4,1 Mrd. Euro, die Bilanzsumme wuchs um 6,1 % auf 3,7 Mrd. Euro. Als wesentliche Wachstumstreiber erwiesen sich Umweltkredite: Ihr Volumen kletterte um 8,5 % auf 2,9 Mrd. Euro. Die Bank liegt damit auf klarem Wachstumskurs. Mit einer Aufwand-Ertrag-Relation von rund 33 % gehörte die UmweltBank 2018 wie schon in den Vorjahren zu den profitabelsten Finanzhäusern Deutschlands.Zehnte Dividendenerhöhung in Folge
Dank der sehr soliden Ertragsentwicklung mit einem Jahresüberschuss von 16,9 Mio. Euro (2017: 16,7 Mio. Euro) kann die UmweltBank zum 10. Mal in Folge ihre Dividende erhöhen. Vorstand
und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, eine Dividende in Höhe von 33 Cent auszuschütten (2017: 32 Cent). Die UmweltBank gehört damit nach einer Untersuchung des Handelsblatts aus dem April 2019 zu den stabilsten Dividendenzahlern unter den deutschen Publikums-Aktiengesellschaften. Wie im Vorjahr will die Bank ihren Aktionären wieder den Bezug von Aktien statt der Barauszahlung des Gewinnanteils anbieten. Die aufsichtsrechtliche Eigenmittelquote der Bank erhöhte sich 2018 nicht zuletzt dank des hohen Zuspruchs bei der Aktiendividende auf robuste 14,0 % nach 12,4 % im Jahr zuvor.Erfolgreicher Start ins Jahr 2019
Der Start der UmweltBank in das Jahr 2019 verlief ebenfalls sehr erfreulich. Im ersten Quartal stieg das Neukreditvolumen mit 123,4 Mio. Euro gegenüber der Vergleichsperiode (Q1/2018: 106,0 Mio. Euro) nochmals an. Jürgen Koppmann, Sprecher des Vorstands der UmweltBank, erläutert: "Mit dem Geschäft des ersten Quartals 2019 sind wir sehr zufrieden. Besonders gefragt ist gerade die exklusiv bei uns erhältliche Unternehmensanleihe der Naturstrom AG."
Neu im Angebot von Deutschlands grünster Bank ist darüber hinaus der Mikrofinanzfonds "Invest in Visions". Der Fonds ermöglicht Kleinkredite an Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Für Herbst 2019 plant die UmweltProjekt AG erstmals die Emission einer Anleihe. Mit den zufließenden Mitteln schafft die 100 %-Tochter der UmweltBank bezahlbaren Wohnraum in Oranienburg, Leipzig, Bamberg, Nürnberg, Tübingen und Freiburg.
Für das Jahresende 2019 rechnet die Bank mit einem auf rund 4,5 Mrd. Euro steigenden Geschäftsvolumen. Antreiber ist dabei das ordentliche Wachstum im Kreditgeschäft. Zusätzliche Impulse erwartet die UmweltBank aus einer Reihe von neuen Produkten. Das Ergebnis vor Steuern und Rücklagendotierung erwartet der Vorstand auf dem Niveau des Vorjahres (rund 37 Mio. Euro).Rund 23.000 finanzierte Umweltprojekte
Die UmweltBank hat seit 1997 deutschlandweit mehr als 23.000 Umweltprojekte finanziert. Der Großteil des Kreditvolumens besteht aus Sonnenenergiefinanzierungen (36,8 %). Wohnimmobilien haben einen Anteil von 27,3 %, während Wind- und Wasserkraftprojekte rund 25,7 % der Finanzierungen ausmachen. Kredite für Sozial- und Gewerbeimmobilien liegen bei 5,2 %, Biomasse- und Wärmekonzepte bei 3,3 % und die sonstige Nachhaltige Wirtschaft bei 1,7 % der zugesagten Umweltkredite. Mit ihrer Finanzierungstätigkeit hat die UmweltBank 2018 rund 557.635 Tonnen CO2 eingespart. Das entspricht den CO2-Emissionen des Stromverbrauchs von rund 315.000 Haushalten in Deutschland.
Der integrierte Nachhaltigkeits- und Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2018 wird am 24. Mai 2019 veröffentlicht. Neben dem vollständigen Jahresabschluss enthält er detaillierte, nach EMAS geprüfte, Informationen über die Umweltleistungen der Bank sowie ihre nachhaltige Personalpolitik. Die Hauptversammlung findet am 27. Juni 2019 im kleinen Saal der Meistersingerhalle in Nürnberg statt.Weiterführende Informationen
Geschäftszahlen und Berichte der UmweltBank: www.umweltbank.de/zahlenÜber die UmweltBank AG
Die UmweltBank ist eine unabhängige Privatbank im Eigentum von rund 11.000 Aktionären. Seit mehr als 20 Jahren verbindet sie Finanzen mit ökologischer und sozialer Verantwortung. Dem Umweltschutz hat sie sich nicht nur mit ihrem Namen, sondern auch in ihrer Satzung verpflichtet. Bei keiner anderen Bank können Anleger ihr Geld so konsequent umweltfreundlich arbeiten lassen. Deutschlands grünste Bank hat bereits rund 23.000 Umweltprojekte mit zinsgünstigen Förderdarlehen finanziert.
Entlastung der Natur und finanzieller Erfolg sind bei der UmweltBank gleichberechtigte Ziele. Deshalb veröffentlicht sie ihre Ergebnisse regelmäßig in einem integrierten Nachhaltigkeits- und Geschäftsbericht. Seinen Erfolg misst das Unternehmen nicht nur an wirtschaftlichen Kennzahlen, sondern auch an den CO2-Emissionen, die durch die Finanzierung innovativer Umweltprojekte eingespart werden.
Die UmweltBank-Aktie wird im Marktsegment m:access der Börse München gehandelt. Die aktuelle Kursentwicklung ist unter www.umweltbank.de/aktie abrufbar.Kontakt:
UmweltBank AG
PR & Marketing
Laufertorgraben 6
90489 Nürnberg
Tel.: 0911 5308-266
E-Mail: kommunikation@umweltbank.de
Internet: www.umweltbank.de

Zusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/umweltbank/800511.htmlBildunterschrift: Guter Start ins Jahr 2019: Die UmweltBank ist weiterhin auf Wachstumskurs.Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=SYHPIEBECBDokumenttitel: Zahlen zur Entwicklung der UmweltBank AG im Jahr 2018
16.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
UmweltBank Aktiengesellschaft

Laufertorgraben 6

90489 Nürnberg


Deutschland
Telefon:
0911 5308-123
Fax:
0911 5308-129
E-Mail:
hallo@umweltbank.de
Internet:
www.umweltbank.de
ISIN:
DE0005570808
WKN:
557080
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; SIX
EQS News ID:
800511

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




800511  16.04.2019 



16.04.2019, 12:00:03 - Autor: DGAP - EQS Group AG

4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.