DGAP-News: SAF-HOLLAND S.A.: Wechsel an der Unternehmensspitze: SAF-HOLLAND ernennt Alexander Geis zu neuem CEO




DGAP-News: SAF-HOLLAND S.A. / Schlagwort(e): Personalie

SAF-HOLLAND S.A.: Wechsel an der Unternehmensspitze: SAF-HOLLAND ernennt Alexander Geis zu neuem CEO
25.02.2019 / 08:56


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Wechsel an der Unternehmensspitze: SAF-HOLLAND ernennt Alexander Geis zu neuem CEO
Luxemburg, 25. Februar 2019 - Der Zulieferer für die Trailer-, Truck- und Busindustrie SAF-HOLLAND S.A. stellt sich personell neu auf. Nach acht Jahren an der Spitze der Gruppe legt der derzeitige CEO Detlef Borghardt (56) sein Amt als Vorsitzender des Management Boards der Gruppe nieder. Die SAF-HOLLAND S.A. hat sich mit Detlef Borghardt einvernehmlich auf eine Beendigung seiner Tätigkeit für die Gruppe zum 26. Februar 2019 verständigt. Detlef Borghardt wird seine Funktionen als CEO mit sofortiger Wirkung an Alexander Geis (45) übergeben, der heute im Management Board für die Region EMEA und den globalen Einkauf verantwortlich ist.
 

"Detlef Borghardt hat SAF-HOLLAND in den vergangenen Jahren mit großer Tatkraft und Expertise zu seiner heutigen Größe und internationalen Bedeutung als integrierter Zulieferer geführt. In dieser Zeit hat er wichtige Weichen für die Zukunft der Gruppe gestellt und ein robustes Fundament für die weitere Unternehmensentwicklung geschaffen", sagte Martina Merz, Vorsitzende des Board of Directors. "Im vergangenen Jahr hat SAF-HOLLAND erstmalig sogar die Position des weltweit größten Trailerachsenherstellers erobert, darauf kann Detlef Borghardt mit seinem Team besonders stolz sein. Nach insgesamt fast zwanzig Jahren, in denen sich Detlef Borghardt in verschiedenen Funktionen um SAF-HOLLAND verdient gemacht hat, danken wir ihm herzlich für seine überaus engagierte Arbeit."
 

Unter der Führung von Detlef Borghardt hat SAF-HOLLAND seit 2011 eine starke Wachstumsgeschichte geschrieben: In dieser Zeit ist es gelungen, SAF-HOLLAND zu einer globalen Premium-Marke mit Systemkompetenz zu entwickeln. Der Umsatz stieg von rund 0,8 Mrd. Euro (2011) auf zuletzt rund 1,3 Mrd. Euro (2018). Zugleich wurde die Organisation durch die Übernahme von sieben Unternehmen weltweit gestärkt und die internationale Expansion über die traditionellen Kernmärkte in Europa und Nordamerika hinaus, insbesondere in China und den asiatischen Märkten, vorangetrieben.
 

Detlef Borghardt sagte: "Nach fast einer Dekade, in der wir SAF-HOLLAND durch bewegte Zeiten starken internationalen Wachstums geführt haben, möchte ich die Gelegenheit nutzen, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von SAF-HOLLAND zu danken. Sie haben in den vergangenen Jahren großartige Arbeit geleistet und SAF-HOLLAND zu einem erfolgreichen globalen Unternehmen gemacht. Gemeinsam haben wir ein starkes Fundament für die nächste Phase der langfristigen Unternehmensentwicklung geschaffen."
 

Der studierte Betriebswirt Alexander Geis ist seit mehr als 20 Jahren für SAF-Holland tätig. Seit Juli 2011 ist er Mitglied des Management Boards und seit Januar 2016 zudem President der Region EMEA. In dieser Funktion hat er das Europageschäft entscheidend gestärkt und zur profitabelsten Region des Unternehmens entwickelt. Zuvor hat er von 2009 bis 2016 als Leiter der Sparte Aftermarket das Geschäft mit Ersatzteilen zu einem international erfolgreichen Geschäftszweig von SAF-HOLLAND ausgebaut. Aufgrund seiner Erfahrungen und Leistungen wurde er im Dezember 2018 zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben zum Chief Procurement Officer ernannt und damit auch für den weltweiten Einkauf verantwortlich.
 

"Alexander Geis bringt genau die Kompetenzen mit, die wir in der nächsten Phase der Unternehmensentwicklung brauchen: Er hat gezeigt, wie gut er eine Mannschaft entwickeln sowie passgenaue Strukturen und Prozesse schaffen kann. Das wird dem Unternehmen nach der Phase des starken Wachstums, der zunehmenden Internationalisierung und der gewachsenen Komplexität jetzt zugutekommen. Für ihn sprechen nicht nur seine unternehmerischen Erfolge, sondern auch seine enge Verbundenheit mit SAF-HOLLAND und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern", sagte Martina Merz.
 

Nach der Ankündigung sagte Alexander Geis: "Ich möchte dem Board of Directors für das in mich gesetzte Vertrauen danken. SAF-HOLLAND ist ein großartiges Unternehmen, das sich durch Leistungskraft und die Begeisterung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auszeichnet. Ich freue mich darauf, mit diesem tollen Team Wege zu finden, um das volle Potenzial unserer Organisation zu entfalten und unseren erfolgreichen Weg fortzusetzen."
 

In enger Zusammenarbeit mit dem erst jüngst verstärkten Management Board wird Alexander Geis das Hauptaugenmerk auf die Stabilisierung des nordamerikanischen Geschäftes und die Entwicklung einer langfristigen Strategie 2025 zur weiteren Unterstützung des erfolgreichen Wachstumskurses legen. Mittelfristige Basis hierfür ist die etablierte Strategie 2020.
 

SAF-HOLLAND Unternehmensportrait:Die SAF-HOLLAND S.A. mit Sitz in Luxemburg ist der größte unabhängige, börsennotierte Nutzfahrzeugzulieferer in Europa und beliefert schwerpunktmäßig die Trailer-Märkte. Das Unternehmen zählt mit rund 1.301 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2018 zu den international führenden Herstellern von fahrwerksbezogenen Baugruppen und Komponenten vor allem für Trailer aber auch für Lkw, Busse und Campingfahrzeuge. Die Produktpalette umfasst neben Achs- und Federungssystemen unter anderem Sattelkupplungen, Königszapfen und Stützwinden, die unter den Marken SAF, Holland, Neway, KLL, V.Orlandi und York vertrieben werden. SAF-HOLLAND beliefert die Fahrzeughersteller in der Erstausrüstung (OEM) auf sechs Kontinenten. Im Aftermarket-Geschäft liefert die Gruppe Ersatzteile an die Service-Netzwerke der Hersteller (OES) und mit Hilfe von Verteilungszentren über ein umfassendes globales Vertriebsnetz an Endkunden und Servicestützpunkte. SAF-HOLLAND ist, als einer von nur wenigen Zulieferern in der Truck- und Trailer-Industrie, international breit aufgestellt und in fast allen Märkten weltweit präsent. Mit der Innovationsoffensive SMART STEEL - ENGINEER BUILD CONNECT verbindet SAF-HOLLAND Mechanik mit Sensorik und Elektronik und treibt die digitale Vernetzung von Nutzfahrzeugen und Logistikketten voran. Mehr als 4.400 engagierte Mitarbeiter weltweit arbeiten schon heute an der Zukunft der Transportindustrie von morgen.

Kontakt:
SAF-HOLLAND GmbH
Alexander Pöschl
Hauptstraße 26
63856 Bessenbach
Phone +49 6095 301-617
Alexander.Poeschl@safholland.de











25.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SAF-HOLLAND S.A.

68-70, boulevard de la Pétrusse

L-2320 Luxembourg


Luxemburg
Telefon:
+49 6095 301 - 0
Fax:
+49 6095 301 - 260
E-Mail:
info@safholland.de
Internet:
www.safholland.com
ISIN:
LU0307018795, ,
WKN:
A0MU70
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




780481  25.02.2019 



25.02.2019, 08:56:52 - Autor: DGAP - EQS Group AG

4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.