DGAP-Adhoc: Salzgitter AG: Salzgitter-Konzern gibt vorläufige Zahlen des Geschäftsjahres 2018 sowie Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019 bekannt




DGAP-Ad-hoc: Salzgitter AG / Schlagwort(e): Prognose/Jahresergebnis

Salzgitter AG: Salzgitter-Konzern gibt vorläufige Zahlen des Geschäftsjahres 2018 sowie Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019 bekannt
05.02.2019 / 14:21 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

Der Salzgitter-Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2018 nach jetzt vorliegenden, noch vorläufigen Zahlen 347,3 Mio. EUR Vorsteuergewinn (GJ 2017: 238,0 Mio. EUR). Dies entspricht der fünften Ergebnissteigerung in Folge sowie dem besten Vorsteuerresultat der vergangenen zehn Jahre. Neben der Performance des Geschäftsbereiches Flachstahl leisteten hierzu vor allem die Segmente Handel, Technologie und Grobblech / Profilstahl sowie die konzerninternen Programme mit rund 150 Mio. EUR (GJ 2017: 97 Mio. EUR) erstmals realisiertem, zusätzlichem Ergebnisverbesserungspotenzial erfreuliche Beiträge. Das Resultat beinhaltet per Saldo -63,4 Mio. EUR Ergebnisbelastungen aus Sondereffekten (GJ 2017: -82,9 Mio. EUR), unter anderem als Vorsichtsmaßnahme eine Rückstellung im Zusammenhang mit dem bekannten, laufenden Verfahren des Bundeskartellamtes gegen Grobblech- und Flachstahlhersteller sowie eine bilanzielle Anpassung des Anlagevermögens der Mannesmann Precision Tubes-Gruppe.

In Anbetracht eines sich eintrübenden Sentiments sowie zahlreicher wirtschaftlicher und politischer Unwägbarkeiten rechnen wir für den Salzgitter-Konzern im Geschäftsjahr 2019 mit:

- einem geringfügig gesteigerten Umsatz oberhalb 9,5 Mrd. EUR (GJ 2018: 9,3 Mrd. EUR),

- einem Vorsteuergewinn (EBT) zwischen 125 Mio. EUR und 175 Mio. EUR (GJ 2018: 347 Mio. EUR) sowie

- einer sichtbar unter dem Vorjahreswert (GJ 2018: 10,4 %) liegenden Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROCE).

Damit bewegt sich die von uns prognostizierte EBT-Spanne unterhalb des Mittelwertes der derzeitig veröffentlichten Markterwartung. Vor dem Hintergrund des insgesamt immer noch herausfordernden Umfeldes werden die seit 2013 erfolgreich umgesetzten Maßnahmenprogramme in aktualisierter Form fortgeführt.

Der Konzernabschluss 2018 wird derzeit durch den Abschlussprüfer geprüft und bedarf anschließend der Billigung seitens des Aufsichtsrats. Die Eckdaten des Geschäftsjahres 2018 und weitere Details werden wie vorgesehen am 27. Februar 2019 veröffentlicht.


Kontakt:
Markus Heidler
Leiter Investor Relations
Salzgitter AG
Eisenhüttenstraße 99
38239 Salzgitter
Telefon +49 5341 21-6105
Telefax +49 5341 21-2570
E-Mail ir@salzgitter-ag.de








05.02.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Salzgitter AG

Eisenhüttenstraße 99

38239 Salzgitter


Deutschland
Telefon:
+49 5341 21-01
Fax:
+49 5341 21-2727
E-Mail:
info@salzgitter-ag.de
Internet:
www.salzgitter-ag.de
ISIN:
DE0006202005
WKN:
620200
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



772649  05.02.2019 CET/CEST






05.02.2019 - https://twitter.com/dgap_ad_hoc

4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.