E.ON SE: E.ON investiert in finnischen Plattform-Anbieter für Elektromobilität








DGAP-Media / 10.01.2019 / 11:00

 
E.ON investiert in finnischen Plattform-Anbieter für Elektromobilität
System kann Kunden für netzfreundliches Laden von E-Fahrzeugen belohnen
Virta zählt zu internationalen Technologieführern
Intelligentes Laden soll Industriestandard werden

 
 
E.ON's internationales Elektromobilitäts-Netzwerk wächst. Das Unternehmen beteiligt sich an Virta, einem finnischen Entwickler und Anbieter von IT-Systemen für das Laden von E-Autos. Eine Gruppe aus finnischen Energieunternehmen unter der Führung des Versorgers Helen hat Virta als Start-up entwickelt. Gemeinsam mit Helen hält E.ON jetzt die Mehrheit an Virta.

Virta zählt zu den internationalen Technologieführern sowohl bei der individuellen Abrechnung als auch bei der Steuerung von Ladeprozessen. Die Finnen liefern insbesondere die Antwort auf erhöhte Schwankungen im Energiesystem, die durch das Wachstum erneuerbarer Energien verursacht werden. Dafür optimiert die Softwareplattform den Energiefluss hinter den Ladestationen, vermeidet Energiespitzen, reduziert Stromkosten und kann die Fahrzeughalter belohnen, wenn sie netzfreundlich laden. Das ist besonders wichtig für die Umstellung von öffentlichen und betrieblichen Fahrzeugflotten auf Elektromobilität.

"Die Zukunft der Mobilität wird zu einem hohem Anteil IT-getrieben sein. Mit unserer Beteiligung an Virta gehören wir zum kleinen Kreis der Unternehmen mit Zugang zu den Entwicklungskompetenzen. So können wir die Zukunft der Mobilität mitgestalten", sagt Frank Meyer, Senior Vice President B2C Lösungen, E-Mobility & Innovation bei E.ON.

Auf Arbeitsebene kooperieren E.ON und Virta schon seit Jahresbeginn miteinander. Das E.ON Drive Ladenetz in Europa nutzt die digitale Plattform von Virta bereits in den Märkten von Rumänien bis Norwegen. Darüber hinaus entwickeln die Unternehmen die Vermarktung von bidirektionalem Laden, wobei Strom aus der Autobatterie in das Netz zurückfließen kann. Gemeinsame Ziele von E.ON und Virta sind, Privat- und Geschäftskunden einen einfachen Umstieg auf Elektromobilität zu ermöglichen sowie intelligentes Laden zum Industriestandard in Europa zu entwickeln.

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: E.ON SE
10.01.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
E.ON SE

Brüsseler Platz 1

45131 Essen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)201-184 00
E-Mail:
info@eon.com
Internet:
www.eon.com
ISIN:
DE000ENAG999
WKN:
ENAG99
Indizes:
DAX, EURO STOXX 50
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Freiverkehr in Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


764917  10.01.2019 


10.01.2019 - https://twitter.com/dgap_ad_hoc

4investors Exklusiv: