DGAP-News: DFV Deutsche Familienversicherung AG: Henkel-Kooperation läuft planmäßig an - 100.000 Neukunden in 2019 angestrebt




DGAP-News: DFV Deutsche Familienversicherung AG / Schlagwort(e): Expansion

DFV Deutsche Familienversicherung AG: Henkel-Kooperation läuft planmäßig an - 100.000 Neukunden in 2019 angestrebt
08.01.2019 / 10:21


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Frankfurt a.M., 08.01.2019  - Die im letzten Jahr angekündigte Kooperation mit Henkel, der IG BCE (Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie) und dem börsennotierten Insurtech DFV Deutsche Familienversicherung AG (DFV) ist zum 01.01.2019 erfolgreich gestartet. Gegenständisches Versicherungsprodukt ist die Pflegezusatzversicherung unter der Bezeichnung HenkelCareFlex. Die DFV ist Produktgeber und Risikoträger. Henkel bietet allen rund 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Auszubildenden in Deutschland eine Basisabsicherung im Falle ambulanter, teilstationärer und stationärer Pflege - ohne Gesundheitsprüfung und Wartezeit. Zusätzlich zur Basisabsicherung können Mitarbeiter diese Pflegezusatzversicherung individuell aufstocken und auch auf Familienangehörige - Lebenspartner, Kinder, Eltern und Schwiegereltern - anwenden.Insurtech realisiert potenzielle Branchenlösung
Mit HenkelCareFlex bieten Henkel und IG BCE auf tarifvertraglicher Basis beispielhafte Lösungen für Arbeitnehmer. Gemeinsam mit der IG BCE und der DFV hat Henkel im Rahmen eines Sozialpartnermodells eine betriebliche Pflegezusatzversicherung entwickelt - als erstes Unternehmen in Deutschland. Dr. Stefan M. Knoll, Vorstandsvorsitzender der DFV Deutsche Familienversicherung AG: "Die Kooperation mit Henkel und das Versicherungsprodukt CareFlex zeigen, die Kompetenzen der DFV in der Realisierung sozialpartnerschaftlicher Modelle. Darüber hinaus eröffnet die Ausschließlichkeitspartnerschaft mit der IG BCE tarifvertragsbezogene Branchenlösungen. Das beschriebene Modell ist für uns Vorbild für weitere potenzielle Kooperationen in diesem Segment."
Das börsennotierte Insurtech DFV wurde mehrfach von unabhängigen Institutionen für seine flexible Pflegezusatzversicherung ausgezeichnet. Zuletzt durch Stiftung Warentest mit der Bestnote 1,6 (gut) als Testsieger. Mit der zunehmenden Realisierung, dass es sich bei der Pflege um die größte sozialpolitische Herausforderung handelt, entwickelt sich ein enormes Potenzial für die Pflegezusatzversicherung. Das Unternehmen sieht im Vertrieb von Pflegezusatzversicherungen ein enormes Potenzial in Deutschland.
 100.000 Neukunden angestrebt in 2019
 
Im Zuge der Kooperation mit Henkel wurden per Jahresbeginn bereits mehrere Tausend Verträge policiert. Zusätzlich haben zahlreiche Henkel-Mitarbeiter mit Basisabsicherung bereits die Möglichkeit genutzt, ihre Absicherung zu erhöhen oder Familienangehörige in den Schutz mit einzubeziehen. "Versicherungskooperationen, wie HenkelCareFlex, sind sowohl hinsichtlich obligatorischer als auch fakultativer Verträge stark skalierbar. Auch deswegen sind wir davon überzeugt, dass wir unser ambitioniertes Ziel von 100.000 Neukunden in 2019 erreichen werden.", so Dr. Stefan M. Knoll.
 Über die DFV Deutsche Familienversicherung AG
Die DFV Deutsche Familienversicherung AG (ISIN DE000A0KPM74), das erste börsennotierte Insurtech-Unternehmen Europas, wurde 2007 als Versicherungs-Start-up mit dem Ziel gegründet, Versicherungsprodukte anzubieten, die Menschen wirklich brauchen und sofort verstehen ("Einfach. Vernünftig"). Die DFV Deutsche Familienversicherung AG ist für ihre vielfach ausgezeichneten Krankenzusatzversicherungen (Zahn-, Kranken-, Pflegezusatzversicherung) sowie Unfall- und Sachversicherungen bekannt. Auf Basis des hochmodernen und skalierbaren, in-house entwickelten IT-Systems setzt das Unternehmen mit durchweg digitalen Produktdesigns sowie der Abschlussmöglichkeit über digitale Sprachassistenten neue Maßstäbe in der Versicherungsbranche. Weitere Informationen unter: www.deutsche-familienversicherung.de
Kontakt:
Lutz Kiesewetter
Leiter Unternehmenskommunikation & Investor Relations
Telefon: 069 74 30 46 396
Telefax: 069 74 30 46 46
E-Mail: lutz.kiesewetter@deutsche-familienversicherung.de











08.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
DFV Deutsche Familienversicherung AG

Reuterweg 47

60323 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
069 74 30 46 396
Fax:
069 74 30 46 46
E-Mail:
presse@deutsche-familienversicherung.de
Internet:
www.deutsche-familienversicherung.de
ISIN:
DE000A2NBVD5
WKN:
A2NBVD
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




764061  08.01.2019 



08.01.2019 - https://twitter.com/dgap_ad_hoc

(Werbung)
Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News

15.07.2019 - DGAP-News: Gerry Weber International AG: GERRY WEBER erreicht Meilenstein zur Zukunftssicherung
15.07.2019 - DGAP-Adhoc: Gerry Weber International AG: GERRY WEBER International AG einigt sich mit von Robus und Whitebox verwalteten Fonds auf Sanierungskonzept über einen Insolvenzplan
15.07.2019 - DGAP-News: STEICO SE: Solides Wachstum und stabile Margen auf hohem Niveau
15.07.2019 - DGAP-Adhoc: OSRAM erhält unverbindliche Interessenbekundung von ams AG
15.07.2019 - DGAP-News: alstria office REIT-AG: Weitere 6.500 Quadratmeter im Düsseldorfer Glockturm vermietet
15.07.2019 - DGAP-News: Bekanntmachung nach Art. 5 Abs. 4 b) und 5 der VO-EU Nr. 596/2014 des EU Parlaments und des Rates vom 16.04.14 über Marktmissbrauch und gemäß Art. 6 Abs. 2 der DVO-EU 2016/1052 der Kommission vom 8.03.16 über die Durchführung von Stabilisierungsmaßnahmen
15.07.2019 - DGAP-Adhoc: Drägerwerk AG & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftszahlen für das 2. Quartal. EBIT unter Vorjahresniveau.
15.07.2019 - DGAP-News: Eight Advisory Germany GmbH: Die von einem ehemaligen Big Four Steuerexperten gegründete Trarestra wird die erste Steuerkanzlei aus Deutschland bei Eight International
15.07.2019 - DGAP-Adhoc: Epigenomics AG: Chinesisches Patent Reexamination Department erklärt Epigenomics' Patentansprüche für Septin9 teilweise für ungültig
15.07.2019 - DGAP-News: GBC AG: GBC Research startet Coverage der tick Trading Software AG: Rating Kaufen, Kursziel 27,00 EUR

Alle DGAP-News