DGAP-News: Nordex liefert 27 Großturbinen nach Frankreich




DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge

Nordex liefert 27 Großturbinen nach Frankreich
07.01.2019 / 12:42


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Hamburg, 7. Januar 2019. Die Nordex Group baut ihre Marktposition in Frankreich mit Aufträgen aus dem 4. Quartal 2018 über mehr als 84 MW weiter aus. Ab Sommer 2019 liefert das Unternehmen 27 Turbinen für vier Windparks an unterschiedliche Kunden aus. Für seinen Stammkunden EDF Energie Nouvelles errichtet die Nordex Group den Windpark "Pays d'Anglure" mit sechs N131/3600 Anlagen. Fünf Anlagen des gleichen Typs sowie eine N100/3300 hat der Kunde Eurowatt für das Projekt "Parc du Rio" bestellt.

Ein weiterer Auftraggeber ist der französische Windparkentwickler JP Energie Environnement, für den Nordex den Windpark "Brinay" mit zwei N131/3000 und vier N131/3600 Turbinen ausstattet. Weiterhin hat der Kunde Valorem neun Anlagen vom Typ N117/2400 für den Windpark "Reuilly Diou" bestellt. Alle Projekte umfassen auch einen mehrjährigen Servicevertrag.

"Pays d'Anglure" ist der dritte Windpark, den EDF Energie Nouvelles mit Nordex baut. Der Windpark "Brinay" entsteht im Département Cher im Zentrum des Landes. Bedingung für den Zuschlag war hier die strikte Einhaltung maximaler Geräuschemissionen am schallkritischen Standort. Beim Windpark "Reuilly Diou" hat sich der Kunde Valorem dieses Jahr bereits zum zweiten Mal für Nordex-Turbinen entschieden.

"Es freut uns, dass wir in Frankreich weiterhin im Aufwind sind. Zudem zeigen uns die Aufträge, dass wir unsere Produkte gut an die anspruchsvollen Vorgaben der örtlichen Behörden - wie die Berücksichtigung von maximal erlaubten Geräuschemissionen - anpassen können", so Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex SE.

Die Nordex Group im Profil
Die Gruppe hat mehr als 23 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von knapp 3,1 Mrd. EUR. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 4,8-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Ansprechpartner für Rückfragen:Nordex SE
Felix Losada
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141flosada@nordex-online.com

Kontakt Investoren:Nordex SE
Felix Zander
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116fzander@nordex-online.com

 












07.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Nordex SE

Erich-Schlesinger-Straße 50

18059 Rostock


Deutschland
Telefon:
+49 381 6663 3300
Fax:
+49 381 6663 3339
E-Mail:
info@nordex-online.com
Internet:
www.nordex-online.com
ISIN:
DE000A0D6554
WKN:
A0D655
Indizes:
SDAX, TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




763751  07.01.2019 



07.01.2019 - https://twitter.com/dgap_ad_hoc

4investors Exklusiv: