DGAP-News: CO.DON AG: Innovative Unternehmen fördern und bürokratische Hürden abbauen - Frau Dr. Saskia Ludwig, Landtagsabgeordnete der CDU für Brandenburg und Herr Dr. Christian Ehler, Europa-Abgeordneter der CDU für Brandenburg zu Besuch bei der CO.DON AG




DGAP-News: CO.DON AG / Schlagwort(e): Sonstiges

CO.DON AG: Innovative Unternehmen fördern und bürokratische Hürden abbauen - Frau Dr. Saskia Ludwig, Landtagsabgeordnete der CDU für Brandenburg und Herr Dr. Christian Ehler, Europa-Abgeordneter der CDU für Brandenburg zu Besuch bei der CO.DON AG
24.09.2018 / 11:04


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Innovative Unternehmen fördern und bürokratische Hürden abbauen

Frau Dr. Saskia Ludwig, Landtagsabgeordnete der CDU für Brandenburg und Herr Dr. Christian Ehler, Europa-Abgeordneter der CDU für Brandenburg zu Besuch bei der CO.DON AG

Berlin / Teltow, 24. September 2018 - Im Rahmen der gemeinsamen Kreisbereisung besuchten Frau Dr. Saskia Ludwig, Landtagsabgeordnete der CDU für Brandenburg und Herr Dr. Christian Ehler, Europa-Abgeordneter der CDU für Brandenburg am 19. September die CO.DON AG. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt körpereigene Zelltherapien zur minimal-invasiven Reparatur von Knorpeldefekten im Knie nach traumatischen oder degenerativen Defekten und beschäftigt am Standort Teltow mehr als 40 Mitarbeiter.

Die Politiker zeigten sich von dem innovativen Verfahren, den Forschungseinrichtungen sowie den Produktionslabors der CO.DON AG beeindruckt. "Bürokratische Belastungen und lange Entscheidungszeiträume auf Landesebene aber auch im europäischen Rahmen hemmen innovative Unternehmen. Das Wachsen dieser zukunftsweisenden Unternehmen bedarf einer besonderen Förderung", stellte Herr Dr. Ehler fest. "Mir ist wichtig, aus erster Hand zu erfahren, wo mittelständische Unternehmen Bedarf zur Unterstützung sehen", erklärte Frau Dr. Ludwig.

"Wir freuen uns, dass wir Frau Dr. Ludwig und Herrn Dr. Ehler einen Einblick in unser patentiertes Verfahren und unseren Produktionsstandort geben konnten. Allerdings ist es uns auch wichtig, den Repräsentanten der Landes- und Europapolitik einen Eindruck davon zu vermitteln, mit welchen regulatorischen Hürden mittelständische biopharmazeutische Unternehmen in Deutschland und der EU zu ringen haben. Hier wünschen wir uns mehr Unterstützung auch seitens der Politik", erläutert Ralf Jakobs, Vorstand der CO.DON AG. Als Beispiel führte er unter anderem die langwierigen Prozesse im Zusammenhang mit dem Markteintritt in die einzelnen EU-Mitgliedstaaten an und die im deutschen Markt bestehenden Unsicherheiten in Bezug auf die Kostenerstattung für das seit Juli 2017 EU-weit zugelassene Arzneimittel. Die für die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen notwendigen hohen Investitionen konnten u.a. durch Fördermittel und den Mittelzufluss neuer Investoren sichergestellt werden. Die Fördergremien des Landes Brandenburg sowie des Bundes bewilligten dafür im Zeitraum 2010 bis 2017 Fördergelder in einer Höhe von insgesamt 3,24 Mio. Euro.

Die CO.DON AG entwickelt, produziert und vermarktet autologe Zelltherapien zur minimalinvasiven Reparatur von Knorpeldefekten. Das angebotene Arzneimittel ist ein Zelltherapieprodukt zur minimalinvasiven Behandlung von Knorpelschäden an Gelenken mit ausschließlich körpereigenen Knorpelzellen. Die von CO.DON angebotene Methode wird in Deutschland derzeit in über 200 Kliniken angewandt und wurde bereits bei über 14.000 Patienten eingesetzt. Im Juli 2017 erhielten wir von der Europäischen Arzneimittelagentur die Zulassung für das Arzneimittel für neuartige Therapien, Spherox. Die Aktien der CO.DON AG sind an der Frankfurter Börse notiert (ISIN: DE000A1K0227). Vorstand der Gesellschaft: Ralf M. Jakobs.

Weitere Informationen finden Sie unter www.codon.de

Investor Relations und Pressekontakt:
Matthias Meißner, M.A.
Unternehmenskommunikation / IR / PR
Tel. +49 (0)30-240352330
Fax +49 (0)30-240352309
E-Mail: ir@codon.de












24.09.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
CO.DON AG

Warthestraße 21

14513 Teltow


Deutschland
Telefon:
03328 43460
Fax:
03328 434643
E-Mail:
info@codon.de
Internet:
www.codon.de
ISIN:
DE000A1K0227
WKN:
A1K022
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




726459  24.09.2018 



24.09.2018 - https://twitter.com/dgap_ad_hoc

4investors Exklusiv:

Weitere DGAP-News

19.03.2019 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. PUBLISHES AGENDA ANNUAL GENERAL MEETING OF SHAREHOLDERS 2019
19.03.2019 - DGAP-News: publity AG: BEKANNTMACHUNG DER BESCHLÜSSE DER ABSTIMMUNG OHNE VERSAMMLUNG IM ZEITRAUM VON DIENSTAG, 12. MÄRZ 2019, 0:00 UHR (MEZ) BIS DONNERSTAG, 14. MÄRZ 2019, 24:00 UHR (MEZ)
19.03.2019 - DGAP-News: NORDWEST Konzern: 2018 - ein nahezu perfektes Geschäftsjahr
19.03.2019 - DGAP-Adhoc: Delticom AG: Verschiebung Geschäftsbericht 2018 und Hauptversammlung 2019 / erste vorläufige und ungeprüfte Zahlen für das Geschäftsjahr 2018
19.03.2019 - DGAP-News: OTI Greentech AG vorläufiges Ergebnis im Rahmen der Prognose 2018
19.03.2019 - DGAP-News: One Square Advisory Services GmbH: publity AG - Deutliche Zustimmung der Gläubiger der Wandelanleihe 2015/2020 in der Abstimmung ohne Versammlung zu sämtlichen Beschlussvorlagen erhalten
19.03.2019 - DGAP-News: Global Gaming Technologies : X2 Games von Global Gaming kündigt die Einführung von Vorbestellungen für sein innovatives, von Amazon Alexa betriebenes Brettspiel St. Noire an
19.03.2019 - DGAP-News: WashTec AG: Geschäftsjahr 2018 - Jahr der Konsolidierung, aber kontinuierlicher organischer Wachstumspfad
19.03.2019 - DGAP-News: STEMMER IMAGING beabsichtigt Wechsel in den Prime Standard der Deutschen Börse
19.03.2019 - DGAP-Adhoc: Biofrontera AG: Biofrontera AG und Maruho Co., Ltd. schließen Kooperationsvereinbarung betreffend Markengenerika und beabsichtigen Zusammenarbeit bei Indikationserweiterungen und Vertrieb von Ameluz(R)

Alle DGAP-News