DGAP-Adhoc: vPE WertpapierhandelsBank AG: Auflösung des Kaufvertrages in beiderseitigem Einvernehmen




DGAP-Ad-hoc: vPE WertpapierhandelsBank AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

vPE WertpapierhandelsBank AG: Auflösung des Kaufvertrages in beiderseitigem Einvernehmen
09.12.2016 / 12:20

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News
Auflösung des Kaufvertrages in beiderseitigem Einvernehmen
München, den 09.12.2016
Herr Lars Ewaldsen - Aktionär und Vorstand der vPE WertpapierhandelsBank AG
- hat die vPE WertpapierhandelsBank AG darüber informiert, dass der
Kaufvertrag zwischen Herrn Ewaldsen und der Aureum Realwert AG, welcher
vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsbehörde BaFin war, in
beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst worden ist.
Kontakt
vPE WertpapierhandelsBank AG / Herr Lars Ewaldsen
Maximiliansplatz 17
80333 München
Tel: +49 (0)89 296 491
Fax: +49 (0)89 225 060
Email: le@vpeag.de











09.12.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
vPE WertpapierhandelsBank AG



Maximiliansplatz 17



80333 München



Deutschland


Telefon:
089/296491


Fax:
089/225060


Internet:
www.vpeag.com


ISIN:
DE0006911605


WKN:
691160


Börsen:
Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



528381  09.12.2016 



09.12.2016 - https://twitter.com/dgap_ad_hoc

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.