4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Unternehmensnews

Villeroy + Boch hebt die Dividende an

Autor: Michael Barck
07.02.2014



Bei Villeroy + Boch ist der Umsatz im vergangenen Jahr bereinigt um Währungseffekte um rund 1,3 Prozent auf 745 Millionen Euro nur leicht gestiegen. Aus dem operativen Geschäft hat der Konzern einen Gewinn vor Zinsen und Steuern von 36 Millionen Euro und damit 17 Prozent mehr als im Jahr zuvor erzielt. Hinzu kommt ein Gewinn aus einem Immobilienverkauf, der das ausgewiesene EBIT auf rund 43 Millionen Euro bringt. Unter dem Strich weist Villeroy + Boch einen Überschuss von 25 Millionen Euro nach zuvor 15 Millionen Euro aus.

„Erreicht wurde die Verbesserung einerseits durch Produktivitäts- und Qualitätssteigerungen in der Fertigung“, meldet das Unternehmen, das zudem unter anderem auf sonstige Erträge verweist. Die Dividende soll um 0,02 Euro erhöht werden, womit Villeroy + Boch je Stammaktie 0,37 Euro und je Vorzugsaktie 0,42 Euro ausschütten will. Für 2014 peilt das SDAX-notierte Unternehmen einen Umsatzanstieg zwischen 3 Prozent und 5 Prozent an, der operative Gewinn soll etwas stärker steigen.



Zur Übersicht der Villeroy & Boch - Aktie
(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren






4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“