4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Chartanalyse

Wirecard Aktie: Der Kessel brodelt!

Autor: Michael Barck
14.06.2019

Wirecard „pusht” mit News die eigene Aktie und in der Charttechnik winken Kaufsignale. Ist die Bühne bereits für den Anstieg in Richtung 170 Euro? Bild und Copyright: Wirecard.




Es könnte was werden mit den neuen Kaufsignalen für die Wirecard Aktie. Gestern konnte der Aktienkurs des DAX-notierten FinTech-Werts bereits über die wichtige charttechnische Hürde bei 149,20/150,40 Euro ausbrechen. Nach einem Tageshoch bei 152,80 Euro und einem deutlich misslungenen Breakversuch am Hindernis bei 152,40/153,90 Euro fiel Wirecards Aktienkurs aber wieder zurück. Den XETRA-Handel beendete das Papier bei 150,90 Euro (+2,48 Prozent). Der Ausbruch ist also weiter intakt, muss aber bestätigt werden. Aktuelle Indikationen für den DAX-Titel liegen bei 151,55/151,80 Euro. Wirecard selbst „pusht” den eigenen Anteilschein mit einer Kooperationsmeldung - mehr dazu später auf www.4investors.de.

Zunächst bleibt die technische Analyse für die Wirecard Aktie im Fokus. Das jüngst von uns skizzierte bullishe Szenario könnte zum Tragen kommen - Voraussetzung ist aber ein zeitnaher Sprung über die charttechnische Hürde bei 152,40/153,90 Euro, an der die Wirdecard Aktie gestern nach unten abdrehte. Die möglichen Folgen eines solchen Kaufsignals haben wir zuletzt bereits skizziert, hier gibt es keine Veränderungen: Erste Widerstandsmarken tauchen in der technischen Analyse schon recht schnell bei 157,80/159,70 Euro und unterhalb des jüngsten Verlaufshochs bei 162,30 Euro auf. Zusätzliche Kaufsignale könnten Wirecards Aktienkurs dann in Richtung er 170-Euro-Marke tragen und damit den Kurssturz aus der von der „Financial Times” losgetretenen „Asien-Affäre” endgültig neutralisieren.

Doch noch ist es nicht soweit. Weiterhin gilt, dass ein Rutsch der Wirecard Aktie unter die erste Supportzone um 145,20/146,70 Euro die Kursphantasie erst einmal ad acta legen könnte. Für das bearishe Szenario bei dem DAX-notierten FinTech-Titel bleiben die möglichen Zielmarken wie zuletzt von uns skizziert. Im Bereich bei 139,45/140,55 Euro sind erste stärkere Unterstützungen zu finden. Starke Unterstützung sollte für die Wirecard Aktie im Fall weiterer Verkaufssignale vor allem in der Zone zwischen 130,35/130,40 Euro und 132,35 Euro aufkommen. Nicht weit darunter liegen zeigt sich in der technischen Analyse eine weitere starke und breite Supportzone, die sich von 128,00/128,40 Euro bis auf 124,10/125,50 Euro erstreckt.

Neue Analystenstimmen zur Wirecard Aktie


Ein kurzer Blick noch auf neue Einstufungen zur Wirecard Aktie von Analysten, die gestern das Bild an der Frankfurter Börse mit bestimmten. Vor wenigen Tagen fand in Amsterdam (Niederlande) die „Money 20/20“ statt, einer der wichtigsten Fintech-Messen. Nach dem Messebesuch nehmen die Analysten vn Berenberg die Aktien von Wirecard wieder in ihre Beobachtungsliste auf. Bei der Neuauflage der Coverage wird eine Kaufempfehlung ausgesprochen. Das Kursziel für die Papiere von Wirecard liegt bei 210,00 Euro. Die Experten heben die Wachstumsmöglichkeiten bei Wirecard hervor sowie die Dynamik bei den Geschäften. Dem gegenüber stehen die zuletzt publizierten negativen Medienartikel und die Ermittlungen verschiedener Behörden. Allerdings überwiegen aus Sicht der Experten die positiven Aspekte.

Weniger optimistisch ist das Urteil der UBS für die Wirecard Aktie. Ihre Skepsis begründen die Experten mit den weiter andauernden Ermittlungen der Behörden in Singapur im Zuge von Wirecards „Asien-Affäre”. Die Schweizer halten das Ergebnis der Untersuchungen für besonders wichtig, währnd die Börse diese schon weitgehend abgehakt hat. Die Ermittlungsergebnisse dürften auch die Stimmung der Investoren beeinflussen. War diese bisher sehr positiv, so hat sich die Lage nun ins Neutrale gedreht. Die Analysten bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von Wirecard. Das Kursziel sehen die Experten unverändert bei 160,00 Euro, damit deutlich tiefer als andere Research-Häuser und trotz der Kaufempfehlung nicht mehr sehr weit über dem aktuellen Aktienkurs von Wirecard.

Zur Übersicht der Wirecard - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!







4investors Exklusiv:

3U Holding: weclapp - „Ein Ende des Wachstums ist nicht abzusehen“
Bei weclapp, einer Tochter der 3U Holding, könnte es im kommenden Jahr einen Börsengang geben. Dies bestätigt Michael Schmidt, Sprecher des Vorstands der 3U Holding, im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.

Mountain Alliance: „Unser Wachstum speist sich aus drei Quellen“
Mountain-Alliance-CEO Daniel Wild im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de über die aktuell laufende Barkapitalerhöhung zu einem Bezugspreis von 6,25 Euro.

Ekosem-Agrar: Große Expansionspläne in Russland – und ein Blick nach China
Ekosem-Agrar platziert eine Anleihe über 100 Millionen Euro. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Ekosem-Agrar-Chef Stefan Dürr, wie er das Geld aus der Anleihe nutzen will.