4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Unternehmensnews

Marinomed: Erste Quartalszahlen nach dem Börsengang

Autor: Michael Barck
29.05.2019



Das Biotechunternehmen Marinomed hat am Mittwoch Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. Die Gesellschaft meldet einen Umsatzrückgang von 0,92 Millionen Euro auf 0,75 Millionen Euro. Vor allem aufgrund steigender Investitionen im Bereich der Forschung und Entwicklung und den Kosten des Börsengangs ist der Verlust vor Zinsen und Steuern von 1,05 Millionen Euro auf 2,63 Millionen Euro gestiegen. Per Ende des ersten Quartals 2019 beziffert Marinomed die liquiden Mittel auf 17,84 Millionen Euro, nachdem über den Börsengang mehr als 22 Millionen Euro eingenommen wurden.

„Die nächsten Schritte sind die Vorbereitung der regulatorischen Anmeldung von Budesolv, die 2020 erfolgen soll, sowie der Start der klinischen Phase II für Tacrosolv, ein Produkt zur Behandlung entzündlicher Augenerkrankungen, in der zweiten Jahreshälfte 2019. Auf dem pharmazeutischen Markt für OTC-Produkte sieht Marinomed für Produkte auf Carragelose-Basis weiterhin großes Wachstumspotenzial bei unverändert hohem Wettbewerbsdruck”, so das Unternehmen zum Ausblick. 2019 wird eine „gute Auftrags- und Umsatzentwicklung” in Aussicht gestellt. Operativ erwartet man aufgrund der Forschungs- und Entwicklungskosten einen Verlust.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Marinomed Biotech: Börsenpremiere in Wien


Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!







4investors Exklusiv:

Mountain Alliance: „Unser Wachstum speist sich aus drei Quellen“
Mountain-Alliance-CEO Daniel Wild im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de über die aktuell laufende Barkapitalerhöhung zu einem Bezugspreis von 6,25 Euro.

Philion: „Eine Umsatzversechsfachung auf 300 Millionen Euro ist realistisch“
Philion-Verwaltungsratschef René Schuster spricht im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion über neue Chancen im deutschen Telekommunikationsmarkt.

Ekosem-Agrar: Große Expansionspläne in Russland – und ein Blick nach China
Ekosem-Agrar platziert eine Anleihe über 100 Millionen Euro. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Ekosem-Agrar-Chef Stefan Dürr, wie er das Geld aus der Anleihe nutzen will.