4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Chartanalyse

Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?

Autor: Michael Barck
24.05.2019

Nach dem heutigen Dividendenabschlag gibt es eine interessante neue Ausgangslage bei der Aktie der Deutschen Bank. Der Blick auf die technische Analyse gibt Aufschluss. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.




Im Chart der Deutsche Bank Aktie tun sich interessante Dinge. Zwar fällt der Aktienkurs heute auf ein neues Baissetief, doch gestern wie auch heute - zumindest bisher - weisen die Tageskerzen längere Lunten auf. Am Donnerstag ging der DAX-Wert nach einem Tagestief bei 6,35 Euro mit 6,457 Euro aus dem Handel. Heute fällt der Aktienkurs der Deutschen Bank zunächst auf 6,31 Euro, hat sich anschließend aber bis auf 6,434 Euro erholt und liegt aktuell bei 6,395 Euro mit 0,96 Prozent im Minus.

Im Vergleich zum Vortag muss man heute zudem den Dividendenabschlag in Höhe von 0,11 Euro beachten, nachdem der Finanzkonzern gestern seine Hauptversammlung durchgeführt hat und der Dividendenvorschlag des Managements durch die Aktionäre bestätigt wurde.

In der technischen Analyse für die Deutsche Bank Aktie bleibt trotz dieser beiden Intraday-Erholungsbewegungen natürlich zunächst der Abwärtstrend dominierend. Hierbei orientiert sich das Papier am steil fallenden unteren Bollinger-Band, das aktuell bei 6,345 Euro liegt. Jüngste charttechnische Verkaufssignale an der Signalzone um 6,67/6,71 Euro wurden in den letzten Tagen ausgebaut. Ein neuer horizontaler Support ist für den Aktienkurs derzeit nicht zu erkennen…

… zumindest noch nicht. Die beiden Lunten der Tageskerzen im Candlestick-Chart könnten allerdings frühe Anzeichen einer Stabilisierung und eventuell auch demnächst anstehenden Gegenbewegung sein. Noch aber ist es nicht soweit, es fehlen die bestätigenden charttechnischen Signale. Ein Kursanstieg über 6,434 Euro und bestätigend über 6,476/6,497 Euro dagegen könnte zu einem Pullback in Richtung 6,67/6,71 Euro führen. Ob eine Erholungsbewegung dann weiter ausgebaut werden kann, könnte sich an dieser Widerstandszone erweisen.



Zur Übersicht der Deutsche Bank - Aktie
(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren






4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“