4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Chartanalyse

TUI Aktie: Wo endet die Bärenparty?

Autor: Michael Barck
23.05.2019



Die Talfahrt bei der TUI Aktie geht heute weiter. Aktuell verliert der Aktienkurs des Reisekonzerns mehr als 5 Prozent an Wert und findet sich bei 8,38 Euro wieder - nur knapp über dem bisherigen Tagestief, das bei 8,356 Euro notiert ist. Spezielle Nachrichten zum Unternehmen selbst sind heute bisher nicht zu sehen. Allerdings belasten charttechnisch negative Signale in der technischen Analyse die TUI Aktie: Der Aktienkurs fällt im Tagesverlauf unter die charttechnischen Unterstützungsmarken zwischen 8,53/8,60 Euro und 8,69 Euro, die in den drei Handelstagen zuvor noch Stabilität für den Anteilschein des deutsch-britischen Reisekonzerns schafften.

Doch das scheint vorbei und damit muss sich die TUI Aktie nach unten orientieren - Pullbacks einmal außen vor gelassen. Bleibt das charttechnische Verkaufssignal intakt, wäre in der technischen Analyse für die TUI Aktie die Tiefzone zwischen 7,97 Euro und 8,21/8,30 Euro das Ziel. Der obere Bereich wurde heute beinahe schon erreicht. Erst Ausbrüche über 8,69/8,78 Euro und bestätigend 8,98/9,07 Euro würde dem Aktienkurs von TUI neue bullishe Chancen mit einem prozyklischen Kaufsignal eröffnen.

Zur Übersicht der TUI - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren







4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen
Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Vorstand Matthias Schrade, warum es bei der im m:access notierten Gesellschaft derzeit Überlegungen in Sachen Kapitalerhöhung gibt

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word
3U Holding - für viele ein unbekannter Wert. Man ist in den Bereich Erneuerbare Energien, Cloud Computing und Onlinehandel tätig. Wie all dies zusammenpasst, erläutert Michael Schmidt, Sprecher des Vorstands der 3U Holding