4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Chartanalyse

Commerzbank Aktie: Dividende als Chance?

Autor: Michael Barck
23.05.2019

Bei der Commerzbank Aktie spielt heute der Dividendenabschlag eine Rolle. In der technischen Analyse bringt dies den Aktienkurs in eine möglicherweise interessante Situation. Bild und Copyright: Commerzbank.




Bei der Commerzbank Aktie hat der Druck auf den Kurs in den Tagen rund um die gestrige Hauptversammlung nicht nachgelassen. Die Anfang Mai bei 8,204 Euro gestartete Abwärtsbewegung wurde gestern auf bis zu 7,079 Euro ausgebaut, mit 7,107 Euro und 3,12 Prozent Tagesminus ging es aus dem XETRA-Handel. Aktuelle Indikationen für die Commerzbank Aktie am Donnerstagmorgen liegen bei 6,83/6,91 Euro, sind damit aber fast komplett auf den heute erfolgten Dividendenabschlag in Höhe von 0,20 Euro zurückzuführen. Für Aktionäre des Bankkonzerns eine ungewohnte Situation: Seit Ausbruch der großen Subprime-Krise in den USA im Jahr 2008 ist es erst die zweite Dividendenzahlung des mittlerweile im MDAX-notierten Finanzdienstleisters.

Ist der Dividendenabschlag für Trade reine Chance bei der Commerzbank Aktie? Charttechnisch fällt der Aktienkurs der Bank damit wohl unter weitere Unterstützungsmarken, die sich zwischen 7,04/7,07 Euro und 6,96/6,98 Euro erstrecken. Anfang dieser Woche wurde nach der Aufwärtsbewegung von 5,50 Euro auf 8,255 Euro der Aufwärtstrend unterschritten, was zusätzlichen Druck auf die Commerzbank Aktie ausgeübt hat - die Folgen waren vor allem gestern zu sehen. Belastungen kamen in diesen Tagen zudem unter anderem von schwindender Übernahmephantasie und pessimistischen Analystenstimmen auf.

So kam es zusammen mit dem Dividendenabschlag zustande, dass sich der Fokus bei der Commerzbank Aktie nun in Richtung der charttechnischen Unterstützungsmarke zwischen 6,74/6,77 Euro und 6,83 Euro verlagert. Der Bereich rekrutiert sich aus einem Konsolidierungstief der Bankaktie, das Ende März erreicht wurde - damals konnte das Papier hier noch den Aufwärtstrend bestätigen. Käme es an dieser Stelle zu weiteren charttechnischen Verkaufssignalen, wäre in der technischen Analyse für die Commerzbank Aktie ein mögliches nächstes Ziel in der Zone bei 6,46/6,60 Euro zu sehen, wo stärkere Unterstützung aufkommen könnte.

Kommt es dagegen zur Erholungsbewegung, dürfte die Commerzbank Aktie um 7,29/7,35 Euro sowie bei 7,46/7,51 Euro und 7,62/7,70 Euro in schneller Folge auf erste charttechnische Hindernisse treffen.

Zur Übersicht der Commerzbank - Aktie

(Werbung)

2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren







4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen
Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Vorstand Matthias Schrade, warum es bei der im m:access notierten Gesellschaft derzeit Überlegungen in Sachen Kapitalerhöhung gibt

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word
3U Holding - für viele ein unbekannter Wert. Man ist in den Bereich Erneuerbare Energien, Cloud Computing und Onlinehandel tätig. Wie all dies zusammenpasst, erläutert Michael Schmidt, Sprecher des Vorstands der 3U Holding

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“
Noch bis zum 25. Juni können Anleger die neue Anleihe von VST Building Technologies mit einem Volumen von bis zu 15 Millionen Euro zeichnen. Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutern die VST-Vorstände Kamil Kowalewski und Bernd Ackerl, wie sie das Geld aus der Anleihe nutzen wollen.