4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Unternehmensnews

Wirecard Aktie baut Rallye aus: Neues aus Indien!

Autor: Michael Barck
22.05.2019

Kaufsignale und Neuigkeiten: Die Wirecard Aktie setzt ihre Kursrallye der letzten Tage auch heute fort und überwindet weitere charttechnische Hindernisse. News aus Indien kommen hinzu. Bild und Copyright: Wirecard.




Asien - die Region war bei Wirecard in der letzten Zeit immer mit Berichten der „Financial Times” über Fehlbuchungen und dem Verdacht der Manipulation von Zahlen an Wirecards Standort in Singapur verbunden. Während die Ermittlungen der Behörden in dieser Sache weiter laufen, hat die Börse die „Asien-Affäre” offenbar abgehakt. Aktuell generiert der DAX-Wert Kaufsignal auf Kaufsignal - so auch heute mit dem Sprung über eine Hürdenzone bei 151,40/153,40 Euro. Es ist das dritte Kaufsignal binnen kurzer Zeit, zuvor konnte die Wirecard Aktie in der technischen Analyse Hindernisse zwischen 139,70/140,20 Euro und 141,75/142,70 Euro sowie bei 148,00/149,50 Euro überwinden.

Aktuell liegt der Aktienkurs des süddeutschen Fintech-Konzerns bei 153,95 Euro mit 3,9 Prozent im Plus, das Tageshoch ist bei 155,45 Euro notiert.

Zu dem aktuellen Kursplus trägt neben den charttechnischen Faktoren auch eine Neuigkeit des Unternehmens bei: Die Gesellschaft meldet eine neue Kooperation mit dem indischen Staatsunternehmen UTI Infrastructure Technology and Services Limited. Im Rahmen der Vereinbarung solle die Ausstellung physischer und digitaler Ausweise für Steuerzahler, auch bekannt als Permanent Account Number (PAN) Cards, vereinfacht werden, kündigt Wirecard an. Die Karten sind in Indien für viele Finanztransaktionen notwendig, unter anderem zur Eröffnung von Bankkonten. „Im Rahmen der Vereinbarung sammeln die lokalen Agenten von Wirecard die für PAN-Karten benötigten Dokumente von Verbrauchern ein, digitalisieren diese und leiten sie an UTIITSL weiter, die die Karten ausstellt und direkt an den Kunden sendet”, so das Unternehmen. Finanzielle Details zu der Zusammenarbeit mit UTI meldet Wirecard am Mittwoch nicht.

Charttechnisch geht der Blick trotz der kleinen Intraday-Korrektur nach den jüngsten Kaufsignalen in der Gesamttendenz derzeit wieder nach oben. Kurzfristige Konsolidierungen sind in diesem Zusammenhang nie ausgeschlossen. In den zuletzt überwundenen charttechnischen Hindernissen findet die Wirecard Aktie nun Unterstützungsmarken, zunächst also vor allem bei 151,40/153,40 Euro und um 148,00/149,50 Euro. Bisher sind die jüngsten drei Ausbruchssignale aber alle weiterhin aktiv.

Bleiben die Kaufsignale weiter intakt, könnten die nächsten charttechnischen Hindernisse in Angriff genommen werden. In der technischen Analyse befinden sich oberhalb von 157,85/158,10 Euro weitere Hürden. Die hier beginnende Widerstandszone erstreckt sich über 159,95 Euro bis an die 162-Euro-Marke.

Weiterhin gilt: Kaufsignale an diesen Marken im breiten Band rund um die Marke von 160 Euro würden dann endgültig das markante Zwischenhoch an der 170er-Marke ins Visier bringen, das die Wirecard Aktie unmittelbar vor dem Ausbruch der „Asien-Affäre” Ende Januar 2019 erreicht hatte. Hier erstreckt sich eine Hürdenzone zwischen 169,10 Euro und 170,70 Euro. Schafft Wirecards Aktienkurs auch an dieser Stelle ein stabiles charttechnisches Kaufsignal, wäre sogar eine schnelle Rückkehr an das Allzeithoch bei 199 Euro im Bereich des Möglichen.



Zur Übersicht der Wirecard - Aktie
(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren






4investors Exklusiv:

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“

Fünf Antworten auf die Frage nach günstigem Wohnraum