4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Chartanalyse

Wirecard Aktie mit Kaufsignalen: Kursziel Allzeithoch?

Autor: Michael Barck
22.05.2019

Kritische Berichte der „Financial Times” werden bei der Wirecard Aktie von der Börse mittlerweile ignoriert. Folgt die Haussebewegung Richtung 199 Euro? Wichtige Kaufsignale sind da! Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.




Am Mittwochmorgen zeichnen sich für die Wirecard Aktie weitere Kursgewinne ab. Überraschend ist dies nach den jüngsten charttechnischen Kaufsignalen nicht unbedingt. Zuletzt hatte die DAX-notierte Fintech-Aktie zunächst charttechnische Hindernisse zwischen 139,70/140,20 Euro und 141,75/142,70 Euro überwunden. Gestern kam dann noch ein Anstieg über das wichtige Hindernis bei 148,00/149,50 Euro hinzu. In der technischen Analyse für die Wirecard Aktie fällt der gestrige Break mit einem Tageshoch bei 150,05 Euro (+4,38 Prozent) - zugleich Schlusskurs - noch knapp aus. Doch die aktuellen Indikationen für den hoch volatilen Titel notieren am Mittwochmorgen bereits bei 153,657153,95 Euro. Es deutet sich an, dass der Ausbruch stabilisiert und die jüngste Erholungsbewegung weiter ausgebaut werden kann.

Bestätigt sich dies im umsatzstärkeren XETRA-Handel, wäre dies in der technischen Analyse für die Wirecard Aktie ein wichtiges positives Handelssignal. Wir hatten zuletzt mehrfach schon auf diesen potenziellen Befreiungsschlag und das veränderte Sentiment im Markt aufmerksam gemacht. In den letzten Tagen war dies gut zu sehen: Wieder einmal schoss die „Financial Times”, allerdings mit nicht gerade brandneuen Argumenten, gegen den Fintech-Konzern. Doch was im ersten Quartal 2019 noch regelmäßig für horrende Kurseinbrüche sorgte, war diesmal ein Non-Event. Mehr noch: Trotz des kritischen Berichts haben sich starke neue charttechnische Kaufsignale bei Wirecards Anteilschein ergeben. Besser ist der Umschwung im Sentiment kaum zu greifen.

Der Blick auf die wichtigen Signalzone in der Charttechnik der Wirecard Aktie zeigt, dass die nächsten Hindernisse aber nicht weit entfernt sind. Die Hürde bei 151,40/153,40 Euro könnte allerdings heute schon überwunden werden, aktuelle Indikationen für den DAX-Wert liegen knapp darüber. Bei einem Kaufsignal an dieser Zone kommen bekannte Marken ins Spiel: Die Wirecard Aktie trifft oberhalb von 157,85/158,10 Euro auf eine breite charttechnische Hürdenzone. Der Bereich erstreckt sich über 159,95 Euro bis an die 162-Euro-Marke. Weitere Kaufsignale an diesen Marken würden dann endgültig das markante Zwischenhoch an der 170er-Marke ins Visier bringen, das die Wirecard Aktie unmittelbar vor dem Ausbruch der „Asien-Affäre” Ende Januar 2019 erreicht hatte. Hier erstreckt sich eine Hürdenzone zwischen 169,10 Euro und 170,70 Euro. Schafft Wirecards Aktienkurs auch an dieser Stelle ein stabiles charttechnisches Kaufsignal, wäre sogar eine schnelle Rückkehr an das Allzeithoch bei 199 Euro im Bereich des Möglichen.

Derweil sollten Trader aber die überwundenen charttechnischen Signalmarken nicht aus dem Auge verlieren - Konsolidierungen werden kommen, ein normaler Vorgang an der Börse. In einer solchen Bewegung werden die zuvor als Widerstandsmarken relevanten Zonen nun als Unterstützungsbereiche für Wirecards Aktienkurs relevant.

Aktuelle Neuigkeiten zu Wirecard sind, mit Ausnahme der sich anbahnenden charttechnischen Impulse, aktuell nicht zu sehen.

Zur Übersicht der Wirecard - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren







4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen
Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Vorstand Matthias Schrade, warum es bei der im m:access notierten Gesellschaft derzeit Überlegungen in Sachen Kapitalerhöhung gibt

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word
3U Holding - für viele ein unbekannter Wert. Man ist in den Bereich Erneuerbare Energien, Cloud Computing und Onlinehandel tätig. Wie all dies zusammenpasst, erläutert Michael Schmidt, Sprecher des Vorstands der 3U Holding