4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Analysten

Leoni: Unsicherheiten noch zu hoch

Autor: Johannes Stoffels
17.05.2019



Für das erste Quartal meldet Leoni einen operativen Verlust von 125 Millionen Euro. Den Großteil machen dabei Abschreibungen aus. Damit sollte die Basis für operative Verbesserungen gelegt sein. Allerdings gibt es weiter eine Reihe von Herausforderungen, so die Analysten der Deutschen Bank. Dazu zählen die Zusatzkosten in Mexiko ebenso wie die Volatilität der Endmärkte.

Die Experten bestätigen ihre Halteempfehlung für die Aktien von Leoni. Das Kursziel für die Leoni-Aktien sinkt von 15,00 Euro auf 13,00 Euro.

Noch steht bei Leoni eine Prognose für das Gesamtjahr aus. Offenbar sind die Unsicherheiten bisher zu hoch.

Die Aktien von Leoni verlieren am Mittag 0,8 Prozent auf 14,965 Euro.



Zur Übersicht der Leoni - Aktie
(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren






4investors Exklusiv:

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“

Fünf Antworten auf die Frage nach günstigem Wohnraum