4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

4investors - Let's get Social



Chartanalyse

Wirecard Aktie: Jetzt könnte alles ganz schnell gehen, wenn…

16.05.2019, 08:33 - Autor: Michael Barck auf twitter

Wirecards Aktienkurs nahm zuletzt wieder Schwung nach oben auf, doch bisher hat dies nicht für entscheidende charttechnische Kaufsignale gesorgt. Die Frage ist nun: Kommt der entscheidende Break noch? Bild und Copyright: Wirecard.


Zwar kam die Wirecard Aktie im Laufe des Dienstags nach einem Kursrückschlag wieder auf Touren. Doch die Aufwärtsbewegung entwickelte bisher nicht genügend Power, um wichtige charttechnische Hindernisse auch nur zu gefährden. Vom Dienstagstief bei 132,35 Euro konnte der DAX-Titel zwar bis auf gestern erreichte 139,75 Euro klettern. Doch die wichtige Hürdenzone, die sich in der technischen Analyse für die Wirecard Aktie oberhalb von 140,20 Euro abzeichnet, war damit nicht zu knacken. Leichte Gewinnmitnahmen prägten anschließend das Bild bei dem Fintech-Wert, der den gestrigen XETRA-Handel mit 138,70 Euro und 0,95 Prozent im Plus beendet hat. Aktuelle Indikationen am Donnerstagmorgen notieren noch einmal etwas leichter um 138,05/138,25 Euro.

Große charttechnische Signalen wären mit einer Handelseröffnung auf diesem Niveau nicht verbunden. Immerhin: Die wichtige Widerstandszone, die sich im Chart der Wirecard Aktie oberhalb von 139,70/140,20 Euro erstreckt, ist unverändert in Reichweite. Es bleibt abzuwarten, was einen Anstieg hierhin triggern könnte, nachdem vom Unternehmen mit der Bilanz für 2018, den Quartalszahlen und der erhöhten Prognose erst einmal das News-Pulver verschossen sein dürfte.

Offen ist, wann die Behörden in Singapur Ergebnisse ihrer Ermittlungen in der Asien-Affäre vorlegen, die seit Ende Januar das Geschehen bei dem süddeutschen Unternehmen dominiert - zuletzt aber deutlich schwächer als zuvor. Der Blick auf den Aktienkurs von Wirecard, der immer noch weit unter den 170 Euro liegt, die er vor der Asien-Affäre hatte, zeigt: Zur Tagesordnung ist die Börse bei der Wirecard Aktie noch nicht übergegangen. Überraschend ist das nicht: Ähnliche Fälle, wo Unternehmen schlagzeilenstark Bilanzmanipulationen und andere Vergehen vorgeworfen wurden, haben gezeigt, dass die Aktienkurse Monate brauchten, um nach Entkräftung der Vorwürfe wieder auf die vorherigen Niveaus zu steigen. Auch Aktionäre von Wirecard können hiervon ein Lied singen.

Wie schnell die Wirecard Aktie wieder in Richtung 170 Euro klettern kann, entscheidet sich nicht zuletzt an der charttechnischen Widerstandsmarke, die seit dem 24. April zum unüberwindbaren Hindernis für den Aktienkurs des DAX-notierten Konzerns geworden ist. Während die Hürde bei 134,30/136,50 Euro klar an Bedeutung verloren hat, hat sich das Geschehen in der technischen Analyse für die Wirecard Aktie auf die Hinderniszone zwischen 139,70/140,20 Euro und 141,75/142,70 Euro verlagert. Unverändert gilt für dieses bullishe Szenario: Mögliche Kursziele für ein stabiles charttechnisches Kaufsignal könnten zunächst an der wichtigen Zwischensignalmarke bei 148,00/149,50 Euro liegen. Kommt es hier zu einem erneuten Kaufsignal, wären weitere charttechnische Hindernisse bei 151,40/153,40 Euro und bei 169,10/170,70 Euro zu sehen. Dann hätte die Wirecard Aktie auch wieder das Niveau erreicht, auf dem sie vor dem Ausbruch der Asien-Affäre notierte.

Das bearishe Szenario bleibt zudem unverändert: Entscheidende Supports finden sich nun zwischen 132,25/132,75 Euro und 133,10/133,80 Euro. Ein Rutsch hierunter könnte daher zu einem erneuten Test der Unterstützungsmarke bei 124,00/125,50 Euro führen. Für die kurzfristige Trendausrichtung des DAX-Titels ist dieser Bereich eine wichtige Marke. Ein stabiles Verkaufssignal an dieser Marke könnte die Gefahr steigern, dass Wirecards Aktienkurs sogar noch einmal in Richtung der markanten Crash-Tiefs bei 86,00/93,10 Euro abtaucht. Doch dazu benötigt es weitere Verkaufssignale. Erste stärkere Unterstützungen nach einem solchen Break wären schon um 113,80/115,50 Euro zu finden, weitere bei 110,20/111,90 Euro und 104,85/107,85 Euro.

Zur Übersicht der Wirecard - Aktie

4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook



4investors Exklusiv:

BOCAhealthcare: „Bei uns ist künstliche Intelligenz der Schlüssel”
Alessandro Faragli, CEO und Mitgründer von BOCAhealthcare, im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.

SeniVita Social Estate: „Wirtschaftlicher Erfolg als Basis für Vertrauen”
Horst Wiesent, Vorstandschef der SeniVita Social Estate, im Exklusivinterview mit der Redaktion von 4investors.de.

Semper idem Underberg: „Seit 2011 als verlässlicher Anleiheemittent etabliert”
Semper idem Underberg emittiert eine neue Anleihe. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Vorstand Ralf Brinkhoff, wie er das Geld aus der Anleihe nutzen wird.



Weitere 4investors-News zum Unternehmen

12.11.2019 - Wirecard Aktie: Das könnten die nächsten Kursziele sein ...
11.11.2019 - Wirecard Aktie: Kommt das Comeback? News mit Here Mobility ...
11.11.2019 - Wirecard: Braun twittert mal wieder - hilft das der Aktie? ...
08.11.2019 - Wirecard: Analyst bringt Aktienkurs unter Druck - Verkaufssignal? ...
07.11.2019 - Wirecard Aktie: Das Kursziel steigt - Kursverdoppelung angepeilt ...

DGAP-News zum Unternehmen

06.11.2019 - DGAP-News: Quartalsmitteilung: Wirecard AG setzt ihren Wachstumskurs fort ...
06.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose ...
05.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG gibt Markteintritt in China bekannt ...
05.11.2019 - DGAP-News: Wirecard erweitert seine globale Finanzplattform mit Markteintritt ...
04.11.2019 - DGAP-News: Wirecard AG veröffentlicht Details zum Aktienrückkaufprogramm ...