4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Chartanalyse

Mutares Aktie: Folgen die nächsten Kaufsignale?

Autor: Michael Barck
30.04.2019

Eine bullishe Trendwendeformation hat die Mutares Aktie bereits abgeschlossen. Nun geht es für die dividendenstarke Aktie darum, einen neuen Aufwärtstrend zu etablieren. Bild und Copyright: Vintage Tone / shutterstock.com.




Gelingt der Mutares Aktie der große Ausbruch nach oben? Mit dem Ausbruch über die Widerstandsmarke bei 10,36/10,40 Euro wurde eine Bodenbildungsformation bereits komplettiert. Nun geht es um Folge-Kaufsignale, mit denen die Scale-notierte Mutares Aktie in der technischen Analyse einen neuen Aufwärtstrend aufbauen könnte. Die jüngsten Kursbewegungen sind vielverspechend: Nach einem Anstieg auf 11,78 Euro kam es in den letzten Tagen zu einer notwendigen Konsolidierung auf 10,96 Euro. Weit über der möglichen Pullbackmarke bei 10,36/10,40 Euro drehte der Trend wieder nach oben, Gestern konnte der Aktienkurs der Süddeutschen starke Gewinne verzeichnen: Unterstützt von einer positiven Analystenstimme ging es um 6,9 Prozent auf 11,78 Euro nach oben. Nachdem die Mutares Aktie den gestrigen XETRA-Handel auf Tageshoch beendete, liegen aktuelle Indikationen am frühen Dienstagmorgen bei 11,68/11,88 Euro.

In der technischen Analyse wird es für die Mutares Aktie nun spannend. Der extrem dividendenstarke Titel hat sich wieder über kleinere charttechnische Hürden zwischen 11,16/11,26 Euro und 11,30/11,36 Euro geschoben und nimmt die nächsten Hindernisse in den Blick. Die Signalmarken zeigen sich zwischen 11,78/11,80 Euro und der 12-Euro-Marke. Weitere Kaufsignale an dieser Stelle könnten dann noch einmal einen Rallyeschub auslösen. Die nächsten Widerstandsmarken für den Aktienkurs von Mutares wären in der Zone zwischen 12,86/13,00 Euro und 13,10/13,16 Euro zu finden. Nicht weit darüber finden sich bei 13,46/13,50 Euro und 13,96/14,10 Euro weitere Hürden.

Bleiben Kaufsignale indes aus, könnte der Druck auf die Mutares Aktie wieder wachsen. In einem solchen bearishen Szenario wäre neben den gerade wieder überwundenen Signalmarken auch ein erneuter Test des Supports 10,90/10,96 Euro möglich. Würde die Abwärtsbewegung ausgebaut, trifft das Papier spätestens bei und unterhalb von 10,36/10,40 Euro auf starke charttechnische Unterstützungsmarken.

Zu dem gestrigen Kursanstieg bei dem Titel dürfte hat eine Analystenstimme einen wesentlichen Beitrag geleistet. Die Experten von SMC Research haben ihr Kursziel für den Anteilschein in einer aktuellen Studie von 15,50 Euro auf 17,10 Euro erhöht und ihre Kaufempfehlung bestätigt. Der Blick auf den Net Asset Value von Mutares bei 13,32 Euro je Aktie verstelle Potenziale, die das Unternehmen mit dem „Buy & Build”-Prozess schaffe, argumentieren die Analysten. „Wir haben diesen in unserem Bewertungsmodell abgebildet und unsere Schätzung nach den starken Ertragskennzahlen für 2018 angehoben”, so SMC Research. Für die Jahre 2019 bis 2021 erwarten die Experten je Mutares Aktie Gewinne von 1,04 Euro sowie 1,25 Euro und 1,42 Euro sowie eine weiter aktionärsfreundliche Dividendenpolitik der Gesellschaft. Es werden Ausschüttungen von 1,00 Euro sowie 1,15 Euro und 1,24 Euro für diese drei Geschäftsjahre prognostiziert.



Zur Übersicht der Mutares - Aktie
(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren






4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“