4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Chartanalyse

BASF Aktie: Korrekturbedarf oder nur eine Rallye-Pause?

Autor: Michael Barck
25.04.2019

Nach deutlichen Kursgewinnen bei der BASF Aktie werden aktuell Gewinne mitgenommen. Ein Blick auf die Szenarien, die für den DAX-Titel in der technischen Analyse nun wahrscheinlich sind. Bild und Copyright: BASF.




Für die BASF Aktie ging es gestern leicht nach unten. Der Blick auf die technische Analyse zeigt, dass diese Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Kursrallye in den Bereich 74,43/74,61 Euro nicht ganz überraschend kamen. An drei Tagen in Folge versuchte sich der Aktienkurs von BASF vergeblich an einem Ausbruch über den unteren Abschnitt eines breiteren Widerstandsclusters rund um 74,54/76,25 Euro. Vom unteren Rand dieser Zone prallte die BASF Aktie dann nach unten ab, fiel gestern bis auf 72,42 Euro und ging mit 73,17 Euro (-1,77 Prozent) aus dem XETRA-Handel. Aktuelle Indikationen am Donnerstagmorgen zeigen sich nur wenig verändert und werden für den DAX-notierten Chemietitel bei 73,03/73,18 Euro notiert.

Die gute charttechnische Nachricht: In der technischen Analyse der BASF Aktie haben die Gewinnmitnahmen bisher für keinen Rutsch aus dem übergeordneten Aufwärtstrend gesorgt. Nach der Aufwärtsbewegung von 57,35 Euro auf 74,61 Euro wäre eine Konsolidierungsbewegung nach dem antizyklischen Verkaufssignal der letzten drei Tage keine Überraschung. Die schlechte Nachricht: Im Zuge einer solchen Bewegung hätte die BASF Aktie durchaus noch Platz nach unten.

Der Blick auf die charttechnischen Szenarien der BASF Aktie: Um 74,43/74,61 Euro beginnt die nächste stärkere Hinderniszone, an der das DAX-notierte Papier gerade erst nach unten abgeprallt ist. Der Bereich erstreckt sich über 75,52/75,56 Euro bis auf 76,26/77,31 Euro. Oberhalb dieser Hürden käme für die BASF Aktie die 80-Euro-Marke ins Visier. Kommt der Aktienkurs des Konzerns aus Ludwigshafen dagegen weiter unter Druck, wäre die Zonen um 70,91/71,13 Euro und unterhalb von 70,47 Euro die ersten stärkeren Unterstützungsbereiche.

De Experten von JP Morgan glauben derweil, dass bei der Aktie von BASF eine positivere konjunkturelle Entwicklung eingepreist wird. Das Papier hat sich in den vergangenen Monaten gut entwickelt. Die amerikanischen Experten bestätigen in ihrer aktuellen Studie das Rating „overweight“ für die Aktien von BASF. Das Kursziel für die Papiere des DAX-Konzerns steigt von 74,00 Euro auf 78,00 Euro an. Die Experten rechnen im laufenden Jahr mit einer Erholung bei BASF. Daher erhöhen sie auch ihre Gewinnerwartung.



Zur Übersicht der BASF - Aktie
(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren






4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“