4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Chartanalyse

Mutares Aktie: Wie hoch steigt der Aktienkurs des „Dividenden-Monsters” noch?

Autor: Michael Barck
18.04.2019

Mutares-Chef Robin Laik hat sich über Monate mit Aktien des Unternehmens eingedeckt und seinen Anteil am Konzern aufgestockt. Nun ist der Weckruf für den Titel erfolgt, eine Trendwendeformation perfekt. Bild und Copyright: Mutares.




In den letzten Tagen ist die Mutares Aktie aus dem wochenlangen Tiefschlaf erwacht. Unterstützt von Nachrichten, der hohen Dividendenrendite und charttechnischen Kaufsignalen konnte der Aktienkurs von Mutares im bisherigen Monatsverlauf von 8,80 Euro auf bis zu 10,94 Euro klettern, die gestern erreicht wurden. Aktuelle Indikationen am Morgen des letzten Handelstags vor dem langen Osterwochenende liegen bei 10,92/11,02 Euro und deuten damit weitere kleinere Gewinnchancen an - gestern beendete die Mutares Aktie den XETRA-Handel mit 10,92 Euro (+3,02 Prozent) quasi auf Tageshoch.

Unterstützung bekam der Aktienkurs der Süddeutschen gestern von einer weiteren Directors-Dealing-Meldung. Robin Laik, Vorstand von Mutares, hat erneut ein größeres Aktienpaket seiner Gesellschaft erworben. Der Kauf der Mutares-Aktien erfolgte am 12. April und fand außerhalb eines Handelsplatzes statt. Insgesamt hat Laik 30.000 Aktien von Mutares gekauft. Der Preis je Aktie lag bei 10,00 Euro. Somit hat die Transaktion ein Gesamtvolumen von 0,3 Millionen Euro. Zuletzt hatte Laik Mitte März ein Directors Dealing gemeldet. Die beiden Deals sind die letzten Glieder einer langen Kette von Käufen, die Laik in der letzten Zeit vorgenommen hat. Auch dies hat wesentlich zur Stabilisierung der Mutares Aktie im Bereich 8,58/8,70 Euro beigetragen.

Kursziel für die Mutares Aktie bei 12 Euro gesehen


Charttechnisch haben derweil die Bullen bei dem Papier wieder das Ruder übernommen. Mit dem Ausbruch über diverse charttechnische Hürden bei 10,10/10,20 Euro und 10,36/10,40 Euro ist in der technischen Analyse für die Mutares Aktie eine abgeschlossene Bodenbildung zu sehen. Die Ausbruchszone wäre im Fall erster Gewinnmitnahmen nun als wichtige und starke Unterstützungszone zu betrachten. Mittlerweile läuft die Mutares Aktie aber bereits auf die ersten Hürden zu: Um 10,90/11,00 Euro ist ein eher kleinerer Widerstand angesiedelt, stärker könnte dieser in der Zone zwischen 11,16/11,26 Euro und 11,30/11,36 Euro ausfallen. Weitere Kaufsignale an dieser Marke könnten dann 11,80/12,00 Euro in den Blickpunkt schieben.

An dieser Stelle sehen die Analysten von Baader weiterhin ihr Kursziel für die Aktien von Mutares. Neben dem Kursziel bei 12,00 Euro haben diese auch ihre Kaufempfehlung für den Anteilschein des Beteiligungskonzerns bestätigt, nachdem dieser jüngst endgültige Zahlen für 2018 vorgelegt hat. Mit dem Geschäftsbericht bestätigt Mutares die bereits bekannten vorläufigen Zahlen für 2018. Der gemeldete NAV von 202,9 Millionen Euro liegt unter den Schätzungen der Analysten von Baader. Allerdings liegt der NAV je Aktie von 13,32 Euro noch immer klar über dem Aktienkurs. Das dürfte den Wert stützen. Für die Aktie spricht aus Sicht der Analysten auch die Dividende. Mutares will 1,00 Euro je Aktie ausschütten. Daraus errechnet sich eine Dividendenrendite von über 9 Prozent.

Zur Übersicht der Mutares - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren







4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen
Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Vorstand Matthias Schrade, warum es bei der im m:access notierten Gesellschaft derzeit Überlegungen in Sachen Kapitalerhöhung gibt

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word
3U Holding - für viele ein unbekannter Wert. Man ist in den Bereich Erneuerbare Energien, Cloud Computing und Onlinehandel tätig. Wie all dies zusammenpasst, erläutert Michael Schmidt, Sprecher des Vorstands der 3U Holding