4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

Unternehmensnews

Lang & Schwarz: Dividende sinkt - Rückstellung belastet Ergebnis

Autor: Michael Barck
15.02.2019





Der Finanzdienstleister Lang & Schwarz hat am Freitag Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 vorgelegt. Die Düsseldorfer melden für das vierte Quartal einen Verlust von 4,1 Millionen Euro nach einem Gewinn von 2,6 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Je Aktie von Lang & Schwarz hat sich das Quartalsergebnis damit um 2,13 Euro verschlechtert und liegt mit 1,30 Euro im Minus. Für das gesamte vergangene Jahr meldet das Unternehmen einen Gewinnrückgang je Aktie von 2,50 Euro auf 0,12 Euro. Insgesamt fiel der Jahresüberschuss von 7,9 Millionen Euro auf 0,4 Millionen Euro.

„Die Gesellschaft sah sich aufgrund von Rechtsunsicherheiten in Bezug auf die Regelungen des § 8b KStG in der ab 2017 gültigen Fassung bereits im Jahresabschluss 2017 veranlasst, Steuerrückstellungen zu bilden”, so Lang & Schwarz zur Ergebnisentwicklung. Die Rückstellungen seien um mehr als 9,1 Millionen Euro angehoben worden. Man sei „nach wie vor der Auffassung, dass eine Anwendung von § 8b KStG neue Fassung auf die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft elementare Prinzipien der Steuergerechtigkeit und Steuergleichheit verletzt”, so Lang & Schwarz, und wolle den Disput mit der Finanzverwaltung schnellstmöglich klären.

Aktionäre sollen für das Jahr 2018 eine Dividende von 1,00 Euro je Lang & Schwarz Aktie erhalten - für das Jahr zuvor wurden 1,70 Euro ausgeschüttet.







Zur Originalnachricht des Unternehmens - DGAP-Adhoc: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Hohe Steuervorsorge führt trotz zufriedenstellender Geschäftsentwicklung zu deutlichem Ergebnisrückgang im Geschäftsjahr 2018


Zur Übersicht der Lang & Schwarz - Aktie


4investors Exklusiv:

MagForce: 2020 soll der US-Markt erobert werden