4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

Chartanalyse

Wirecard Aktie - Risiko neuer Attacken: Erholung nur heiße Luft oder die Trendwende?

Autor: Michael Barck
05.02.2019

Die Wirecard Aktie ist noch lange nicht zurück in ruhigem Fahrwasser - trotz der gestrigen deutlichen Kurserholung. Bild und Copyright: Wirecard.






Der Jubel einiger Börsianer über den gestrigen Kursgewinn bei der Wirecard Aktie war verständlich. Nach drei Tagen mit heftigen Kursverlusten konnte sich der Aktienkurs des DAX-notierten Konzerns kräftig erholen. Nachdem es zuvor aus der Zone an der Marke von 170 Euro auf knapp unter 100 Euro nach unten ging, legte Wirecards Aktienkurs gestern bis auf 133,30 Euro zu. Doch die Lage blieb volatil, wie die breite Tagesspanne mit Kursen zwischen 114,40 Euro und dem Tageshoch zeigt. Und so dürften die Bullen nicht komplett zufrieden sein mit dem gestrigen Handelstag, der für die Wirecard Aktie bei 123,40 Euro mit 13,73 Prozent zwar weit im Plus, aber auch deutlich unter dem Tageshoch endete. Aktuelle Indikationen am Dienstagmorgen notieren bei 128,50/129,00 Euro und deuten damit Gewinne an.

Dass der gestrige Tag für die Wirecard Aktie nicht als Befreiungsschlag gewertet werden darf, obwohl das Unternehmen in einer Stellungnahme am Morgen und einer Telefonkonferenz am frühen Nachmittag nach den heftigen Berichten in der „Financial Times” alle Zweifel zu zerstreuen versuchte, hat auch charttechnische Faktoren. Der Blick in die technische Analyse der Wirecard Aktie zeigt ein am Freitagnachmittag aufgerissenes Gap bei 132,85/134,00 Euro, das gestern nur zum Teil geschlossen und nicht überwunden werden konnte. Auslöser des Strzes am Freitag war der zweite „FT”-Bericht zu Wirecard. Von hier prallte der Aktienkurs des DAX-Konzerns gestern wieder nach unten ab und fand am Nachmittag erst in einer Zone um 121 Euro wieder Boden.

Wirecard Aktie verpasst den Befreiungsschlag


Auch der Blick in den Tagescharttechnisch der Wirecard Aktie zeigt weitere charttechnische Hürden in dem Gebiet, in dem der Kurs gestern nach unten drehte. Die Zone mit - allerdings kleineren - Hürden erstreckt sich bis 136,27/137,75 Euro, untere Signalmarken reichen bis an die Marke von 134,15 Euro. Kurzfristig könnte die Zone für die Wirecard Aktie damit zum wichtigen bullishen Impulsgeber werden, wenn der Aktienkurs einen stabilen Sprung über diese Marke schafft. Zwischen 141,75/142,95 Euro und 145,25 Euro wären dann nächste Hürden in der technischen Analyse für die Wirecard Aktie zu finden, bevor der Blick in Richtung 148,00/149,50 Euro gehen könnte.

Bleiben die Risiken: Bei allem Jubel - der Befreiungsschlag aus dem „FT-Desaster” war das gestern für den DAX-Wert (noch?) nicht. Hinzu kommt, dass es fraglich ist, ob die britische Zeitung nach der gestrigen Reaktion von Wirecard die nächsten Geschütze gegen den Konzern auffährt, der die Whistleblowergeschichte am Montag zu entkräften versuchte. Bleiben zudem charttechnische Kaufsignale aus, könnte die Nervosität an der Börse für den Fintech-Titel wieder massiv steigen. Um 121 Euro und bei 114,4ß/116,40 Euro träfe der Titel auf erste charttechnische Unterstützungen. Kommt erneute Abwärtsdynamik auf, könnte es auch wieder in Richtung der 100-Euro-Marke gehen.







Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Wirecard: Riesen-Wirbel um ein „Non-Event”


Zur Übersicht der Wirecard - Aktie


4investors Exklusiv:

MagForce: 2020 soll der US-Markt erobert werden