4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

Analysten

Deutsche Bank: Hochgradig riskant

Autor: Johannes Stoffels
01.02.2019





Für die Analysten der Nord LB zeigt sich bei der Deutschen Bank nach den jüngsten Zahlen eine Stabilisierung auf niedrigem Niveau. Die Eigenkapitalrendite nach Steuern hat sich von -1,4 Prozent auf +0,5 Prozent verbessert. Doch dieser Wert kann nicht als zufriedenstellend gewertet werden. Für die Analysten bleibt es nach den Zahlen bei der Halteempfehlung für die Aktien der Deutschen Bank. Das Kursziel für die Papiere der Bank sinkt von 9,55 Euro auf 8,00 Euro.

Für 2019 liegt das Rentabilitätsziel der Bank bei 4 Prozent. Um dies zu erreichen, muss die Bank ihre Einnahmen steigern. Andere Analystenhäuser halten das Ziel für nicht machbar. Als hochgradig riskant werten die Experten eine mögliche Fusion mit der Commerzbank. Damit wäre man auf Jahre mit sich selber beschäftigt, die Marktanteile wären in Gefahr.







Zur Übersicht der Deutsche Bank - Aktie


4investors Exklusiv:

MagForce: 2020 soll der US-Markt erobert werden