4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

4investors - Let's get Social



Chartanalyse

Wirecard Aktie: Kaufsignal nach dem Chaos-Tag?

31.01.2019, 11:00 - Autor: Michael Barck auf twitter

Die Turbulenzen bei der Wirecard Aktie legen sich aktuell zwar, die Lage an der Börse hat sich für das Papier aber noch nicht komplett stabilisiert. Bild und Copyright: Wirecard.


Nachdem gestern ein Medienbericht die Wirecard Aktie in heftige Turbulenzen stürzte, wir berichteten, verläuft auch der Handel am Donnerstagvormittag bei der DAX-Aktie schwankungsfreudig. Im XETRA-Handel werden bisher Kurse zwischen 146,25 Euro und 152,70 Euro notiert. Nach einer Kurserholung zu Handelsbeginn tut sich für Wirecards Aktienkurs im heutigen Tagesverlauf um 152,30/152,70 Euro Widerstand auf. Von hier aus rutscht der Aktienkurs binnen rund einer dreiviertel Stunde vom Tageshoch auf das Tagestief ab.

Stabil ist die Lage nach dem - mittlerweile von Wirecard deutlich dementierten - gestrigen Bericht in der „Financial Times” also längst noch nicht. Aktuelle Kurse pendeln um eine wichtige Signalmarke: In der technischen Analyse der Wirecard Aktie zeigt sich eigentlich zwischen 148,00 Euro und 149,50/150,00 Euro Widerstand, im aktuell wenig rationalen Marktumfeld bei dem DAX-Wert können die genannten Marken bisher aber nur bedingt Wirkung entfalten. Immerhin zeigt sich die Umsatzlage mittlerweile beruhigt, sodass nach und nach in der Charttechnik der Wirecard Aktie wieder Normalität einkehren dürfte.

Auf diese Marken im Wirecard-Chart gilt es nun zu achten

Schaut man auf die ganz kurzfristigen Kursbewegungen am gestrigen Mittwoch und dem heutigen Vormittag, so sind zwei Trading-Widerstandsmarken abseits der zuletzt von uns schon skizzierten Signalzonen zu erkennen. Zum einen der bereits genannte Bereich bei 152,30/152,70 Euro, an dem am Vormittag heute deutlicher Widerstand aufgekommen ist. Zum anderen das gestern im Crash aufgerissene Gap im 5-Minuten-Chart bei 153,95/156,15 Euro, das sich zudem im Einflussbereich einer Hinderniszone aus dem Tageschart um 153,30/154,75 Euro befindet. Ein stabiler Anstieg hierüber könnte der laufenden Erholungsbewegung der Wirecard Aktie nach dem gestrigen „Crash” neue Dynamik geben und wäre als Kaufsignal einzustufen.

Bleibt der Ausbruch aus, könnte es zu einem neuen Schwächeanfall kommen. Im Kursverlauf der Wirecard Aktie zeigt sich um 145,25 Euro eine mögliche Unterstützungsmarke, die auf das markante Tageshoch vom 9. Januar zurück geht. Nicht weit darunter finden sich um 141,75/142,95 Euro weitere Unterstützungsmarken für die Fintech-Aktie.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Wirecard Aktie stürzt ab - Serie von Verkaufssignalen - „FT”-Bericht thematisiert mögliche Betrügereien

Zur Übersicht der Wirecard - Aktie

4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook



4investors Exklusiv:

Godewind Immobilien: „Wenn wir unsere Hausaufgaben machen, wird auch der Aktienkurs anziehen“
Godewind-CEO Stavros Efremidis im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de.

Deutsche Lichtmiete auf Rekordkurs: „LED-Anleihe” soll weiteres Wachstum finanzieren
Roman Teufl, Geschäftsführer der Deutsche Lichtmiete, im Interview mit der 4investors-Redaktion.



Weitere 4investors-News zum Unternehmen

20.09.2019 - Wirecard: Geschickter und überraschender Deal von Softbank ...
20.09.2019 - Wirecard: Neuer Kunde, aber… ...
20.09.2019 - Wirecard-Aktie: Der Schock - sind die Shortseller wieder da? ...
19.09.2019 - Wirecard: Rockt die Aktie nun wieder das Parkett? ...
18.09.2019 - Wirecard: Naht eine Abstufung? ...

DGAP-News zum Unternehmen

18.09.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Wirecard und SoftBank besiegeln strategische ...
16.09.2019 - DGAP-News: Wirecard und das weltgrößte Kreditkartenunternehmen UnionPay ...
12.09.2019 - DGAP-News: Wirecard AG begibt erfolgreich erste Investment-Grade-Anleihe ...
14.08.2019 - Swiss Investor: Wirecard-Aktie (+42%) weiterhin ein Kauf - B-A-L Germany ...
07.08.2019 - DGAP-News: Wirecard AG 1.Hj. 2019: kontinuierliches starkes ...