4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Expertenmeinung

DAX: Stimmungsschwankungen am deutschen Aktienmarkt - Donner & Reuschel Kolumne

Autor: Externer Kolumnist
30.01.2019

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.




Aufgrund der unsicheren Konjunkturaussichten wird die US-Notenbank bei der heute Abend anstehenden Zins-Sitzung keine Veränderung vornehmen. Mehr noch: Nach einer Serie von Erhöhungen wird sogar über eine ganzjährige Pause spekuliert. Daher werden die internationalen Finanzmarktteilnehmer heute ganz genau hinhören, welche Hinweise Notenbankchef Jerome Powell für den weitern Kurs der US-Fed geben wird. Er nach eigener Aussage „keinen Grund zur Eile auf dem Weg zu höheren Zinsen“. Chart- und markttechnisch befindet sich der deutsche Leitindex in diesem Umfeld weiterhin im übergeordneten Abwärtsmodus. Erst ab Kursen oberhalb der 11.600 kann dieser verlassen werden. So richtig Entwarnung kann man auch erst beim Zurückerobern der 200-Tage-Linie vermelden. Diese verläuft aktuell bei 12.021 Zählern. Die Fibonacci-Kennziffern weisen das Niveau bei 11.600 ebenfalls als wichtige vorgelagerte Marke aus. So müssen wir uns auch für heute wieder auf eine negative Tagestendenz einstellen. Die 10.387 erweisen sich allerdings weiterhin als gute Pufferzone. Die markttechnischen Indikatoren verhalten sich mit Ausnahme der Slow-Stochastik neutral. Die Range für den heutigen Dienstag liegt wieder zwischen 11.217 und 10.955. Das gestrige „White-Doji“ konnte das avisierte Gap-Closing nicht verhindern. Damit manifestiert sich der seit dem 15. Juni 20018 intakte Abwärtstrend. Die Supportzone bei 10.995 ist nicht mehr weit entfernt. Die Stopps und Safe-Profit-Marken sollten belassen werden. Die zuletzt positive Stimmung kann schnell wieder kippen.

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.322, 11.519, 11.696
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 11.149, 10.955, 10.780, 10.387
- Oberes Bollinger-Band: 11.396, Mittleres Bollinger-Band: 10.948 und Unteres Bollinger-Band: 10.500
- 90-Tage-Linie: 11.339 und 200-Tage–Linie: 12.021 sowie: 21-Tage-Linie: 10.930
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: überkauft I Momentum: positiv
- In Summe: Neutral, allerdings warnt Slow-Stochastik vor Rückschagspotential
- Volatilität (VDAX-NEW): 17,71
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird knapp über 11.200 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.149, 10.955, 10.780, 10.387

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend verlassen (!)
Sekundärtrend: Januar-Rally gerät ins Stocken
Tertiärtrend (heute): Test der 11.149 & Fed-Zinsentscheid

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Zur Übersicht der DAX - Aktienindex - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!







4investors Exklusiv:

Mountain Alliance: „Unser Wachstum speist sich aus drei Quellen“
Mountain-Alliance-CEO Daniel Wild im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de über die aktuell laufende Barkapitalerhöhung zu einem Bezugspreis von 6,25 Euro.

Philion: „Eine Umsatzversechsfachung auf 300 Millionen Euro ist realistisch“
Philion-Verwaltungsratschef René Schuster spricht im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion über neue Chancen im deutschen Telekommunikationsmarkt.

Ekosem-Agrar: Große Expansionspläne in Russland – und ein Blick nach China
Ekosem-Agrar platziert eine Anleihe über 100 Millionen Euro. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Ekosem-Agrar-Chef Stefan Dürr, wie er das Geld aus der Anleihe nutzen will.