4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Chartanalyse

Mutares Aktie: Das war ein Treffer - und nun?

Autor: Michael Barck
28.01.2019

Die Mutares Aktie kann im heutigen Handel eine erste stärkere Widerstandszone überwinden. Es deutet sich nach monatelanger Baisse nun eine Trendwendeformation an. Bild und Copyright: solarseven / shutterstock.com.




Unsere technische Analyse zur Mutares Aktie aus der letzten Woche hat sich zu einem Treffer entwickelt. Wir hatten auf mögliche wichtige charttechnische Kaufsignale für den Scale-notierten Anteilschein der Beteiligungsgesellschaft hingewiesen. Mittlerweile hat der Aktienkurs von Mutares entscheidende Signalmarken überwinden können, die sich zwischen 9,34/9,40 Euro und 9,50 Euro erstrecken. Auch bestätigende Kaufsignale am kleinen charttechnischen Hindernis um 9,58/9,60 Euro sind heute zu sehen. Im bisherigen Tagesverlauf am Montag klettert die Mutares Aktie auf bis zu 9,76 Euro. Zurzeit liegt der Titel auf Tageshoch und mit mehr als 3 Prozent im Plus im Vergleich zum XETRA-Schlusskurs vom Freitag.

Mit dem Ausbruch ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer möglichen Trendwende bei dem Anteilschein der Süddeutschen getan. Eine potenzielle Bodenbildung bei und oberhalb von 8,58/8,76 Euro prägt seit Wochen das Bild. Vorangegangen war eine deutliche Abwärtsbewegung der Mutares Aktie, die im Zuge der problematischen Börsenlage und eines schlechter als erwartet ausgefallenen Börsengangs der Beteiligung STS Group von 21,00 Euro im Februar 2018 auf 8,58 Euro Ende Oktober 2018 gefallen war. Seitdem arbeitet der Titel an der charttechnischen Trendwende. Um diese zu vollenden, müssten allerdings noch diverse Hürden zwischen 10,10/10,20 Euro und 10,36/10,40 Euro überwunden werden.

Kommt die charttechnische Neubewertung für die Mutares Aktie?


An diesen Marken könnte nun das nächste charttechnische Kursziel für die Mutares Aktie liegen. Gelingt an dieser Zone ein stabiler Ausbruch, wäre die Trendwendeformation komplett, eine Neubewertung könnte dann folgen. Die technische Analyse zeigt für den Mutares Aktienkurs nun Unterstützungsmarken an den gerade erst überwundenen Widerstandszonen. Kommt ein Pullback, wäre hier ein Trendentscheid fällig.

Auffällig: In den vergangenen Wochen gab es eine ganze Reihe von Aktienkäufen aus dem Mutares-Vorstand, vor allem von Konzernchef Robin Laik (wir berichteten). Zuletzt aber war es Aufsichtsrat Ulrich Hauck, der sich als Käufer betätigte. Am 8. Und 9. Januar kaufte Hauck Mutares Aktien im Gesamtwert von 45.369 Euro.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Mutares Aktie: Laik kauft und kauft und kauft - Trendwende voraus?

Zur Übersicht der Mutares - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!







4investors Exklusiv:

Mountain Alliance: „Unser Wachstum speist sich aus drei Quellen“
Mountain-Alliance-CEO Daniel Wild im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de über die aktuell laufende Barkapitalerhöhung zu einem Bezugspreis von 6,25 Euro.

Philion: „Eine Umsatzversechsfachung auf 300 Millionen Euro ist realistisch“
Philion-Verwaltungsratschef René Schuster spricht im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion über neue Chancen im deutschen Telekommunikationsmarkt.

Ekosem-Agrar: Große Expansionspläne in Russland – und ein Blick nach China
Ekosem-Agrar platziert eine Anleihe über 100 Millionen Euro. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Ekosem-Agrar-Chef Stefan Dürr, wie er das Geld aus der Anleihe nutzen will.