4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Chartanalyse

Commerzbank Aktie: Kaufsignal und „attraktiv bewertet”

Autor: Michael Barck
17.01.2019

Starke Kursgewinne bei der Commerzbank Aktie: Die gestrige Kursrallye hatte einige Gründe. Bild und Copyright: Commerzbank.




Das war ein Hinweis zur rechten Zeit bei der Commerzbank Aktie: Gestern wiesen wir auf mögliche kommende Kaufsignale bei dem DAX-Titel hin, die im weiteren Tagesverlauf dann auch zustande kamen. Getrieben von diversen Neuigkeiten, unter anderem einer Analystenstimme, konnte die Commerzbank Aktie gestern deutliche Kursgewinne verzeichnen und bis auf 6,692 Euro klettern. Aus dem XETRA-Handel ging es mit 6,649 Euro - ein Plus von 7,42 Prozent, in der Höhe auch für eine volatile Aktie wie die des MDAX-notierten Bankkonzerns alles andere als alltäglich. Der Kurssprung brachte einen Anstieg über wichtige charttechnische Hürden bei 6,38/6,46 Euro. In den letzten Tagen stockte an dieser Zone die Erholungsbewegung der Commerzbank Aktie deutlich, nun worde der Widerstand überwunden.

Mit aktuellen Indikationen der Commerzbank Aktie um 6,65/6,66 Euro könnte gleich ein Folgesignal stabilisiert werden. Wir hatten gestern darauf hingewiesen, dass bis auf 6,60 Euro weitere charttechnische Hürden für den Banktitel zu sehen sind. Diese Marke ist zwar überschritten, bisher fällt der Break und damit das Folgekaufsignal aber denkbar knapp aus. Kann sich der Aktienkurs der Commerzbank im heutigen Handel weiter nach oben absetzen, wäre das ein gutes Zeichen für den weiteren Trend über den Tag hinaus.

Alles in Allem bleibt es bei unserem gestrigen Fazit für dieses Szenario. „Ein Ausbruch nach oben könnte den Aktienkurs der Commerzbank dagegen über einen Zwischenwiderstand bei 7,255 Euro in Richtung der wichtigen Hinderniszone bei und oberhalb von 7,99/8,00 Euro führen”, hieß es. Währenddessen werden überwundene Widerstandsmarken zu ersten charttechnischen Unterstützungen für den Aktienkurs der Commerzbank. Dies gilt vor allem für die Bereiche 6,38/6,46 Euro und 6,07/6,16 Euro, die in den Tagen zuvor eine wichtige Rolle spielten. Bricht die Erholungsbewegung komplett in sich zusammen, bleiben 5,157/5,315 Euro und 5,50/5,56 Euro übergeordnet die wichtigen Supportzonen für den Bankwert.

Bankaktien sind attraktiv bewertet, glauben Analysten


Hinter den gestrigen Kursgewinnen steckten auch wieder einmal. Spekulationen um eine mögliche Fusion der Commerzbank mit der Deutschen Bank. Hinzu kam eine Empfehlung der UBS für den MDAX-Titel. Die Schweizer sprechen eine Kaufempfehlung für die Aktien der Commerzbank aus, ohne dabei ein Kursziel zu nennen. Das Kaufvotum ist Teil einer Branchenstudie. In dieser Studie gibt es insgesamt Lob für die Bankbranche. Die Bewertung gilt als attraktiv. Bei der Commerzbank sehen die Experten 2019 ein KGVe von 10,2, das 2020 auf 6,1 fällt.

Es gibt weitere Stimmen, so in einer Branchenstudie von Morgan Stanley. Die Analysten bestätigen das Rating „equal weight“ für die Aktien der Commerzbank. Das Kursziel für die Papiere der Bank sinkt von 9,50 Euro auf 9,00 Euro. Die Analyse ist Teil einer Branchenstudie. Dabei gehen die Experten davon aus, dass die Entwicklung des Marktes im letzten Jahresabschnitt eher schwach war. Bei den Zahlen der Commerzbank könnte es daher negative Überraschungen geben, fürchten die Analysten.

Zur Übersicht der Commerzbank - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren







4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen
Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Vorstand Matthias Schrade, warum es bei der im m:access notierten Gesellschaft derzeit Überlegungen in Sachen Kapitalerhöhung gibt