4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Unternehmensnews

mwb fairtrade schließt Jahr 2018 mit sinkendem Gewinn ab

Autor: Michael Barck
16.01.2019



Von der mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG kommen vorläufige Zahlen für das Jahr 2018. Aus der der normalen Geschäftstätigkeit meldet der Finanzdienstleister einen Gewinnrückgang von 4,95 Millionen Euro auf 0,62 Millionen Euro. Unter dem Strich weist mwb fairtrade einen Gewinn von ebenfalls 0,62 Millionen Euro aus, verglichen mit 4,35 Millionen Euro im Jahr 2017.

„Das schwierige Marktumfeld 2018 verbunden mit einer unkalkulierbaren und hohen Volatilität hat sich maßgeblich auf das Ergebnis ausgewirkt”, meldet mwb am Mittwoch. Beim Provisionsüberschuss weist die Gesellschaft einen Rückgang von 5,47 Millionen Euro auf 4,34 Millionen Euro aus, das Handelsergebnis ist von 16,89 Millionen Euro auf 12,52 Millionen Euro zurück gegangen. Vor allem sinkende Personalkosten haben Entlastung gebracht: Die Verwaltungskosten bei mwb faitrade sind von 16,3 Millionen Euro auf 15,74 Millionen Euro gefallen.

Angaben zum Ausblick machen die Gräfelinger nicht. „Detaillierte Ergebniszahlen für das Geschäftsjahr 2018 werden wir voraussichtlich am 12. März 2019, die endgültigen Zahlen des testierten und festgestellten Jahresabschlusses 2018 wird die Gesellschaft voraussichtlich am 23. Mai 2019 veröffentlichen”, so mwb.

Zur Übersicht der mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!







4investors Exklusiv:

Mountain Alliance: „Unser Wachstum speist sich aus drei Quellen“
Mountain-Alliance-CEO Daniel Wild im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de über die aktuell laufende Barkapitalerhöhung zu einem Bezugspreis von 6,25 Euro.

Ekosem-Agrar: Große Expansionspläne in Russland – und ein Blick nach China
Ekosem-Agrar platziert eine Anleihe über 100 Millionen Euro. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Ekosem-Agrar-Chef Stefan Dürr, wie er das Geld aus der Anleihe nutzen will.