4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

4investors - Let's get Social



Unternehmensnews

Gerry Weber schreibt zusätzliche 44 Millionen Euro ab

14.01.2019, 15:06 - Autor: Michael Barck auf twitter

Der Verlust bei Gerry Weber fällt für 2017/2018 noch höher als schon gemeldet aus. Bild und Copyright: Bjoern Wylezich / shutterstock.com.


Gerry Weber hat am Montag zusätzliche Abschreibungen in Höhe von 44,2 Millionen Euro angekündigt, die das Geschäftsjahr 2017/2018 treffen werden. Hintergrund seien eine neue Geschäftsplanung des Segments Hallhuber sowie in Folge eine notwendigen Anpassung der Wertansätze für die dem Segment Retail zuzuordnenden Landesgesellschaften in Norwegen und Finnland, so Gerry Weber am Montag.

Die Ergebnisse des Konzerns sind damit noch schwächer als ohnehin schon erwartet. Vor Zinsen und Steuern beläuft sich der Verlust auf 192,3 Millionen Euro statt der bisher vom Konzern gemeldeten 148,1 Millionen Euro. Bereinigt um außerordentliche Faktoren bleibe der Verlust vor Zinsen und Steuern bei 15,5 Millionen Euro, so Gerry Weber am Montagnachmittag.

„Uns ist bewusst, dass die Anpassung unserer vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017/18 für Irritationen sorgen könnte. Uns ist es aber wichtig, in voller Transparenz und Konsequenz unmittelbar auf Änderungen zu reagieren, um damit für die Zukunft des Unternehmens ein starkes und vertrauensvolles Fundament zu legen”, sagt Florian Frank, Mitglied des Vorstands und Chief Restructuring Officer der Gerry Weber International AG.

Zur Originalnachricht des Unternehmens - DGAP-News: Gerry Weber International AG passt vorläufiges Ergebnis für Geschäftsjahr 2017/18 an

Zur Übersicht der Gerry Weber - Aktie

4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook



4investors Exklusiv:

DiaMonTech: Neue Technologie hilft Diabetikern - IPO Interview
DiaMonTech geht an die Börse. Im Interview erläutert Vorstandschef Thorsten Lubinski, wie das frische Geld bei dem Produzenten von Blutzuckermessgeräten genutzt werden soll.

SUMMIQ: „Die Erneuerbare Energie steht in Europa erst am Anfang einer dynamischen Entwicklung“
Bei SUMMIQ laufen die Vorbereitungen für den IPO. Bis zu 10 Millionen Aktien will die Gesellschaft mittels Kapitalerhöhung ausgeben. Man verspricht eine „attraktive Dividende”: 50 Prozent des Nettogewinns sollen ausgeschüttet werden.

JDC Group: „Für die gesamte Bankenlandschaft ein interessanter Partner“
Ralph Konrad, Geschäftsführer der Jung, DMS & Cie. Pool GmbH und Vorstand der JDC Group, im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de zur neuen Anleihe des Unternehmens.

BOCAhealthcare: „Bei uns ist künstliche Intelligenz der Schlüssel”
Alessandro Faragli, CEO und Mitgründer von BOCAhealthcare, im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.

SeniVita Social Estate: „Wirtschaftlicher Erfolg als Basis für Vertrauen”
Horst Wiesent, Vorstandschef der SeniVita Social Estate, im Exklusivinterview mit der Redaktion von 4investors.de.



Weitere 4investors-News zum Unternehmen

08.07.2019 - Gerry Weber trennt sich von Hallhuber-Mehrheit ...
18.06.2019 - Gerry Weber: Beobachtung wird beendet ...
05.04.2019 - Gerry Weber einigt sich mit Arbeitnehmervertretern auf Stellenabbau ...
01.04.2019 - Gerry Weber: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet ...
20.02.2019 - Gerry Weber: Neues aus dem Vorstand ...

DGAP-News zum Unternehmen

06.11.2019 - DGAP-WpÜG: Befreiung; ...
25.10.2019 - DGAP-News: Gerry Weber International AG: Insolvenzplan für GERRY WEBER ...
25.10.2019 - DGAP-Adhoc: Insolvenzplan für die GERRY WEBER International AG ist ...
18.09.2019 - DGAP-Adhoc: Gerry Weber International AG: Fünf von sechs Gläubigergruppen ...
18.09.2019 - DGAP-News: Gerry Weber International AG: Gläubiger nehmen Insolvenzplan mit ...