4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Analysten

Ceconomy: Aktie gerät stark unter Druck

Autor: Johannes Stoffels
19.12.2018



Die Aktie von Ceconomy steht massiv unter Druck. Die jüngsten Zahlen kommen nicht gut an, die Experten von Baader nennen den Ausblick enttäuschend. 2017/2018 macht Ceconomy einen Umsatz von 21,418 Milliarden Euro, der Gewinn je Aktie liegt bei 0,07 Euro. Der Markt hatte mit 0,15 Euro gerechnet. Allgemein ist man überrascht, dass es keine Dividende geben wird.

Für das neue Geschäftsjahr rechnet Ceconomy mit einem leichten Umsatzplus. EBITDA und EBIT sollen hingegen leicht nachgeben. Das liegt um bis zu 15 Prozent unter den Markterwartungen. Problematisch ist auch, dass es noch immer keinen neuen Vorstandschef gibt. Der Finanzchef wird die Gesellschaft bald verlassen. Die neuen Manager müssen, so die Analysten von Baader, den Konzern restrukturieren. Diese bestätigen in ihrer aktuellen Studie die Halteempfehlung für die Aktien von Ceconomy. Das Kursziel sehen die Experten weiter bei 6,00 Euro.

Die Experten erwarten für das neue Geschäftsjahr einen Umsatz von 21,82 Milliarden Euro. Das bereinigte EBIT soll von 398 Millionen Euro auf 434,5 Millionen Euro ansteigen. Der Gewinn je Aktie soll bei 0,53 Euro liegen.

Die Aktien von Ceconomy verlieren heute 14,4 Prozent auf 3,072 Euro.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Ceconomy kappt die Dividende nach Ergebniseinbruch

Zur Übersicht der Ceconomy St. (ehem. Metro) - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren







4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen
Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Vorstand Matthias Schrade, warum es bei der im m:access notierten Gesellschaft derzeit Überlegungen in Sachen Kapitalerhöhung gibt