4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Analysten

Infineon Aktie: Kursziel runter, trotzdem deutliche Kurserholung

Autor: Michael Barck
29.10.2018

Bild und Copyright: Infineon.




Nachdem die Infineon Aktie in der letzten Zeit wie weite Teile des Techsektors heftig unter Druck stand, zeigt sich das Papier zu Wochenbeginn sehr freundlich. Aktuell liegt der Aktienkurs des Münchener Chipherstellers mit fast 7 Prozent im Plus bei 17,26 Euro, das Tageshoch ist wenige Cent darüber bei 17,34 Euro notiert. Dass die UBS ihr Kursziel für die Infineon Aktie von 28 Euro auf 24 Euro senkt, spielt bei der heutigen Kursentwicklung keine wesentliche Rolle. Ohnehin bestätigen die Analysten ihre Kaufempfehlung für den DAX-Wert.

In der technischen Analyse hat die Erholungsbewegung der Infineon Aktie eine interessante Basis. In den letzten Tagen wurde einige charttechnische Supports unterschritten, so unter anderem zuletzt Marken bei 16,06/16,48 Euro. Nach dem Rutsch auf Freitag erreichte 15,755 Euro kam es schon zum Ende der letzten Woche zu einer Stabilisierung. Mit 16,14 Euro ging die Infineon Aktie schon wieder knapp oberhalb von 16,06 Euro ins Wochenende. Heute kommt es zum Rebreak über den Bereich um 16,48 Euro. Der charttechnische Fokus ruht nun auf den Hindernissen bei 17,45/17,61 Euro.

Zurück zu den Analysten der UBS und ihrem Kommentar zur Infineon Aktie. Man sieht nur noch begrenzte Kursrisiken für das Papier, das zuvor deutlich an Wert verloren hatte. Noch sei es zu früh, wieder vollständig bullish zu werden. Für 2019 und 2020 haben die Experten ihre Prognosen gesenkt, basierend auf Zeichen, dass die Nachfrage nachlasse. Infineon bleibe in der Branche die bevorzugte Aktie, so die Analysten der UBS.

Zur Übersicht der Infineon - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!







4investors Exklusiv:

Euroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“
Martin Moll, Geschäftsführer von Euroboden, im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de.