4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Unternehmensnews

Mountain Alliance: Operativer Verlust sinkt

Autor: Michael Barck
19.09.2018



Nachdem die m:access-notierte Mountain Alliance am Montag Zahlen zum Net Asset Value vorgelegt hat, folgen am heutigen Mittwoch die Halbjahreszahlen der Gesellschaft. Bei den Münchenern ist der Umsatz in der ersten Jahreshälfte 2018 von 8,63 Millionen Euro auf 9,67 Millionen Euro gestiegen. Auf EBITDA-Basis verringert sich der operative Verlust von 0,54 Millionen Euro auf 0,42 Millionen Euro. Unter dem Strich rutscht das Unternehmen in die Verlustzone: Das Minus liegt per Ende Juni bei 0,17 Millionen Euro nach zuvor 0,19 Millionen Euro Gewinn.

„Unsere Beteiligungen sind unter strategischen Investoren gefragt. Das haben wir nicht nur in jüngerer Vergangenheit, sondern auch im abgelaufenen Berichtshalbjahr erneut unter Beweis gestellt”, sagt Daniel Wild, Vorstandsvorsitzender der Mountain Alliance AG. In der ersten Jahreshälfte hat sich die Gesellschaft von zwei mittelbar gehaltenen Minderheitsbeteiligungen an den Satelliten-Internet-Dienstleistern Getinternet GmbH und Orbitcom GmbH getrennt.



Zur Originalnachricht des Unternehmens - DGAP-News: Mountain Alliance AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2018 - solides Umsatzwachstum erreicht


Zur Übersicht der Mountain Alliance AG - Aktie
(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren






4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“