4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

Unternehmensnews

Tom Tailor: „Ziele teils schneller als geplant erreicht”

Autor: Michael Barck
20.03.2018





Der Modekonzern Tom Tailor hat im Jahr 2017 zwar einen Umsatzrückgang von 968,5 Millionen Euro auf 921,8 Millionen Euro verzeichnet, aber die Ergebnisse verbessern können. Auf EBITDA-Basis weist das Unternehmen einen operativen Gewinnanstieg von 10,3 Millionen Euro auf 83,1 Millionen Euro aus, vor Zinsen und Steuern verbessert sich das Ergebnis um fast 117 Millionen Euro auf einen Gewinn von 43,9 Millionen Euro. Unter dem Strich weist Tom Tailor einen Gewinn von 17,1 Millionen Euro aus nach 73 Millionen Euro Verlust im Jahr 2016.

Mit den tiefgreifenden Maßnahmen des RESET-Programms haben wir eine solide finanzielle Basis zur nachhaltigen Erhöhung der Profitabilität geschaffen. Dabei haben wir unsere Ziele teils schneller als geplant erreicht”, sagt Thomas Dressendörfer, Finanzvorstand des Unternehmens, am Dienstag. Während die restrukturierungsmaßnahmen den Umsatz auch 2018 belasten sollen, erwartet die Gesellschaft, diesen Effekt mit „Wachstum in den Kernmärkten und einzelnen Wachstumsmärkten wie Russland und Südosteuropa teils zu kompensieren”. Zudem solle die operative Gewinnspanne auf EBITDA-Basis gegenüber dem Wert aus dem vergangenen Jahr leicht steigen, kündigt Tom Tailor an.







Zur Originalnachricht des Unternehmens - DGAP-News: TOM TAILOR GROUP erzielt bestes Nachsteuerergebnis der Firmengeschichte - Operative Transformation schreitet planmäßig voran


Zur Übersicht der Tom Tailor - Aktie


4investors Exklusiv:

MagForce: 2020 soll der US-Markt erobert werden