4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

Analysten

Berentzen: Hochstufung trotz Enttäuschung

Autor: Johannes Stoffels
20.03.2018





Die Analysten von Oddo BHF überarbeiten ihr Modell zur Aktie von Berentzen. Bisher gab es für die Papiere von Berentzen das Rating „neutral“. Das Kursziel lag bei 9,00 Euro. In der heutigen Studie der Experten wird das Kursziel von 9,00 Euro bestätigt. Das neue Rating für die Berentzen-Aktien liegt auf „kaufen“.

Die endgültigen Zahlen für 2017 liegen auf Höhe der vorläufigen Daten. Somit wird die eigene Zielsetzung erreicht. Die Dividende steht bei 0,22 Euro, die Experten hatten mit 0,32 Euro gerechnet.

2018 soll es einen Umsatz von 170,1 Millionen Euro bis 178,9 Millionen Euro geben. Das EBITDA soll bei 17,2 Millionen Euro bis 19,0 Millionen Euro liegen. Die EBIT-Prognose läuft von 9,6 Millionen Euro bis 10,6 Millionen Euro. Für die Experten ist dies ein zunächst enttäuschender Ausblick. Sie hatten mit höheren Daten gerechnet. So lag ihre EBIT-Schätzung bei 11,7 Millionen Euro. Berücksichtigt werden muss, dass Berentzen nun erstmals IFRS 15 anwenden wird. Dies wird die Zahlen drücken, in der Prognose ist dies berücksichtigt.

In den vergangenen Tagen stand der Kurs der Aktie unter Druck. Daher erscheint das Papier inzwischen unterbewertet. Somit kann es eine Hochstufung geben.

Die Aktien von Berentzen gewinnen am Morgen 0,8 Prozent auf 7,46 Euro.







Zur Übersicht der Berentzen - Aktie


4investors Exklusiv:

MagForce: 2020 soll der US-Markt erobert werden