4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Unternehmensnews

Berentzen erwartet aus Restrukturierung 2018 positive Effekte

Autor: Michael Barck
01.02.2018



Vorläufigen Zahlen zufolge hat Berentzen im vergangenen Jahr den Umsatz von 170 Millionen Euro auf 171,2 Millionen Euro erhöhen können. Dagegen verzeichnet der Getränkekonzern bei den operativen Ergebniszahlen Rückgänge: Auf EBITDA-Basis sinkt der Gewinn von 17,5 Millionen Euro auf 16,4 Millionen Euro, vor Zinsen und Steuern von 10,5 Millionen Euro auf 9,2 Millionen Euro. „Damit haben wir bei allen drei Kennzahlen den Korridor unserer korrigierten Erwartungen erreicht”, sagt Berentzen-Chef Oliver Schwegmann, nachdem das Unternehmen aus Haselünne im September die Prognose für 2017 senken musste - wir berichteten. Belastungen kamen zudem noch von einem relativ verhalten ausgefallenen Dezembergeschäftes. „Auch wenn wir uns ursprünglich mehr vorgenommen hatten: Im Rückblick gehört 2017 immerhin zu den erfolgreichsten Geschäftsjahren der Unternehmensgruppe in diesem Jahrzehnt”, so Schwegmann am Donnerstag weiter.

Im laufenden Jahr erwartet die Gesellschaft positive Effekte aus eingeleiteten Restrukturierungsschritten. Einen Ausblick auf das laufende Jahr legt Berentzen heute allerdings nicht vor. Endgültige Zahlen für 2017 sollen am 15. März publiziert werden.

Im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse notiert die Berentzen Aktie bei 8,50 Euro mit 0,59 Prozent im Plus.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Berentzen-Gruppe: „Wir werden neue Initiativen starten“

Zur Originalnachricht des Unternehmens - DGAP-News: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft veröffentlicht vorläufige Geschäftsergebnisse Ergebnisziele für das Geschäftsjahr 2017 erreicht


Zur Übersicht der Berentzen - Aktie






4investors Exklusiv:

Hörmann Industries: „Unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt“

Terragon-Anleihe: „Sind bereit, einen attraktiven Kupon anzubieten”

NOXXON: „Wecken Interesse sowohl von Partnern als auch von risikobewussten Investoren”

Gigaset: „Der aktuelle Aktienkurs hat nichts mit unserem inneren Wert zu tun“