4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Unternehmensnews

Villeroy + Boch: Rekord-Auftragslage in der Bad-Sparte

Autor: Michael Barck
20.10.2017



Villeroy + Boch hat am Freitag Neunmonatszahlen vorgelegt. Den Umsatz beziffert das Unternehmen mit 602,7 Millionen Euro und damit um 1,7 Prozent über dem Vorjahreswert. Bereinigt um einen Sonderfaktor aus einem schwedischen Immobilienprojekt hat Villeroy + Boch den Gewinn vor Zinsen und Steuern um 1,8 Millionen Euro auf 24,4 Millionen Euro steigern können. Unter dem Strich klettert Villeroys Neunmonatsgewinn von 13,9 Millionen Euro auf 14,6 Millionen Euro. Beim Auftragsbestand meldet der Konzern einen Anstieg um 46 Millionen Euro auf 119,9 Millionen Euro per Ende September - unter anderem sorgt ein neuer Rekordwert in der Bad-Sparte für den Anstieg.

„Für das Gesamtjahr geht der Villeroy + Boch-Konzern von einer Steigerung des Konzernumsatzes am unteren Ende der prognostizierten Bandbreite von 2 bis 3 Prozent aus”, heißt es zum Ausblick. Dagegen solle der Ergebnisanstieg im oberen Ende des Korridors von 5 Prozent bis 10 Prozent liegen, kündigt das Unternehmen an.

Im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse notiert die Villeroy + Boch Aktie bei 19,205 Euro mit 2,37 Prozent im Plus.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Villeroy + Boch: Klares Versprechen an die Aktionäre - Exklusiv-Interview

Zur Originalnachricht des Unternehmens - DGAP-News: Villeroy & Boch AG: Villeroy & Boch verbessert operatives Ergebnis um 8,0 %


Zur Übersicht der Villeroy & Boch - Aktie
(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren






4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“