4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

Analysten

Gerry Weber: Kursziel für die Aktie sinkt weiter

Autor: Michael Barck
19.09.2017





Bei Hauck + Aufhäuser ist man weiterhin alles andere als optimistisch gestimmt für die Aktie von Gerry Weber. Die Experten bestätigen am Dienstag zum einen ihre bisherige Verkaufsempfehlung für die Modeaktie. Zugleich senkt Hauck + Aufhäuser das Kursziel für die Gerry Weber Aktie von 9,50 Euro auf 9,00 Euro. Aktuell notiert das Papier im XETRA-Handel der Frankfurter Börse bei 10,45 Euro mit 0,14 Prozent im Minus.

Während die Experten ihre Gewinnschätzung für das Geschäftsjahr 2016/2017 je Gerry Weber Aktie von 0,16 Euro auf 0,17 Euro erhöhen, werden die Prognosen für die beiden folgenden Geschäftsjahre von 0,40 Euro und 0,44 Euro auf 0,33 Euro und 0,37 Euro gesenkt. Der Konzern müsse sich weiter mit harter Konkurrenz unter anderem aus dem Onlinehandel auseinander setzen. Die Einsparungen des Konzerns, die schon größer als angenommen ausfallen, werden durch die operativen Entwicklungen aufgebraucht. Zudem limitieren die stärker als erwartet ausfallenden Kosteneinsparungen zukünftige Verbesserungen, so die Experten. Hauck + Aufhäuser glaubt, dass die Konsensschätzungen für Gerry Weber zu optimistisch und die Bewertungen der Aktie zu hochfliegend sind.







Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Gerry Weber: Turnaround in 2018


Zur Übersicht der Gerry Weber - Aktie


4investors Exklusiv:

FCR Immobilien: Die Milliarde als mittel- bis langfristiges Ziel

Mensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus Umsatzzuwächse oberhalb von 10 Prozent“