4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Unternehmensnews

Bitcoin Group Aktie und Naga Group: Eine einzige riesige Spekulationsblase?

Autor: Michael Barck
05.09.2017

Bild und Copyright: ProMediaC / shutterstock.com




Mit der Aktie der Bitcoin Group lässt sich aktuell viel Geld verdienen - kein Zweifel. Das Papier vollzieht wilde Sprünge, allein gestern wurden Kurse zwischen 55,82 Euro und 80,79 Euro notiert. Dass dies nichts mit einer einigermaßen normalen Kursbildung zu tun hat, muss nicht näher erklärt werden. Wenn ein marktenger Small Cap mit laut letzten Unternehmensangaben gerade einmal rund 1,142 Millionen Aktien im Free Float allein im Tradegate-Handel auf 33,1 Millionen Euro Tagesumsatz (!) kommt, dann läuft da etwas gewaltig aus dem Ruder. Zum Vergleich: Der handelsstärkste DAX-Wert, ProSiebenSat.1, kam gestern gerade mal auf 5 Millionen Euro, traditionelle Top-Titel auf Tragegate beim Umsatz wie zum Beispiel die Aktien von Daimler und Deutsche Bank liegen gerade einmal zwischen 3 Millionen Euro und 4 Millionen Euro.

Längst mischt alles, was zocken will und kann, bei dem Titel mit, inklusive der Schlagzeilenküche bei den einschlägig bekannten Börsendiensten. Gestern zog es dann auch die Aktie der Naga Group kräftig mit nach oben. Kursbewegende Nachrichten: Fehlanzeige, alles nur Hoffnungen im Fahrwasser der Bitcoin-Kursexplosion und Erwähungen marktenger Titel in den üblichen Börsendiensten für Zocker mit hoher Reichweite. Und auch dass die Bitcoin Group ihre Aktien zukünftig in einem regulierten Marktsegment handeln lassen will statt im Freiverkehr und sicherlich nicht nur 2017 vor massiven Wachstumsschüben im operativen Geschäft steht, getrieben vom Boom bei den Kryptowährungen wie dem Bitcoin, rechtfertigt kaum einen solchen Hype mit vergleichsweise völlig aberwitzigen Volumina und Intraday-Schwankungen. Mit wirtschaftlicher Realität hat das nichts mehr zu tun - noch viel weniger als sonst an der Börse.

Wer sich hier engagiert, fährt hohes Risiko


Fazit: Auch ohne fundamentale Daten und Wachstumsanalysen und all das übliche Handwerkszeug der Börse heranzuziehen, erinnert hier sehr viel an eine einzige riesige Spekulationsblase. Nun haben solche Blasen die unangenehme Eigenschaft, dass keiner so genau weiß, wann sie platzen werden und bisweilen lassen sich Blasen extrem stark aufpumpen, bevor sie platzen. Wer sich hier derzeit noch engagiert, muss mit diesem Risiko leben.

Bei der Bitcoin Group Aktie wird derweil trotzdem kräftig weiter gezockt. Nachdem das Papier gestern mit 79,00 Euro aus dem XETRA-Handel gegangen ist, notieren aktuelle Indikationen bei 72/73 Euro auf Tradegate. Für die Naga Group sieht es so aus: nach 10,00 Euro Schlusskurs im XETRA-Handel und 15,30 Euro Tragegate-Schlusskurs (dazwischen liegen gerade einmal viereinhalb Stunden!) notieren die Indikationen auf Tradegate aktuell bei 15,00/15,60 Euro.

Zur Übersicht der Bitcoin Group - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!







4investors Exklusiv:

Mountain Alliance: „Unser Wachstum speist sich aus drei Quellen“
Mountain-Alliance-CEO Daniel Wild im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de über die aktuell laufende Barkapitalerhöhung zu einem Bezugspreis von 6,25 Euro.

Philion: „Eine Umsatzversechsfachung auf 300 Millionen Euro ist realistisch“
Philion-Verwaltungsratschef René Schuster spricht im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion über neue Chancen im deutschen Telekommunikationsmarkt.

Ekosem-Agrar: Große Expansionspläne in Russland – und ein Blick nach China
Ekosem-Agrar platziert eine Anleihe über 100 Millionen Euro. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Ekosem-Agrar-Chef Stefan Dürr, wie er das Geld aus der Anleihe nutzen will.