4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Chartanalyse

Berentzen Aktie gibt kein gutes Bild ab - worauf nun zu achten ist

Autor: Michael Barck
28.08.2017



Die Berentzen Aktie kommt nicht aus ihrer Abwärtsbewegung heraus. Sah es in der vergangenen Wochen phasenweise so aus, als könnte der Aktienkurs des Getränkekonzerns einen Unterstützungsbereich um 8,80/9,00 Euro bestätigen, so deutete sich am Freitag bereits eine mögliche neue Schwächephase an. Heute bricht der Berentzen Aktienkurs deutlich unter die Unterstützungszone ein und notiert zur späten Mittagsstunde bei 8,611 Euro mit 2,34 Prozent im Minus und nur einen Cent über dem bisherigen Tagestief.

Wird das so entstandene charttechnische Verkaufsignal nicht zeitnah gekontert, drohen weitere Kursverluste. In einem solchen Szenario könnte die laufende Abwärtsbewegung, gestartet Anfang Juli bei 12,98 Euro, weiter ausgebaut werden. Die gute Nachricht: Weitere Unterstützungen erstrecken sich schon im Bereich um und oberhalb von 8,38/8,46 Euro, sind also nicht allzu weit vom aktuellen Kursniveau entfernt. Wird die Marke erreicht, müsste sich zeigen, ob der Bereich widerstandsfähig gegen die Bären ist. Ein Anstieg zurück über diverse Hürden zwischen 8,80/9,00 Euro und 9,25 Euro könnte den Trend dagegen - zumindest kurzfristig - mit entsprechenden Kaufsignalen nach oben drehen lassen.

Mehr zu Berentzen lesen sie im aktuellen Interview mit Konzernvorstand Oliver Schwegmann: hier klicken.



Zur Übersicht der Berentzen - Aktie
(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren






4investors Exklusiv:

Hörmann Industries: „Unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt“

Terragon-Anleihe: „Sind bereit, einen attraktiven Kupon anzubieten”

NOXXON: „Wecken Interesse sowohl von Partnern als auch von risikobewussten Investoren”

Gigaset: „Der aktuelle Aktienkurs hat nichts mit unserem inneren Wert zu tun“