4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

Chartanalyse

Berentzen Aktie: Völlig übertriebene Reaktion?

Autor: Michael Barck
15.08.2017





Gestern kam die Berentzen Aktie deutlich unter Druck, nachdem der Getränkehersteller Quartalszahlen bekannt gegeben hat. Am Ende des Tages standen mehr als 17 Prozent Kursverlust für den Aktienkurs des Unternehmens aus Haselünne zu Buche, mit 8,86 Euro ging es für das Papier zudem auf Tagestief aus dem Handel. Allerdings gab es in der Zeit zuvor auch hohe Kursgewinne bei der Berentzen Aktie, die zwischen Juni 2016 und Anfang Juli 2017 von 5,40 Euro auf 12,98 Euro kletterte. Der Hausse folgte in den vergangenen Wochen eine Schwächephase, die in dem gestrigen Kurssturz bisher ihren Tiefpunkt gefunden hat. Aktuelle Indikationen am Dienstagmorgen liegen für den Aktienkurs des Konzerns im Tradegate-Handel um 9,10/9,17 Euro.

Wie lässt sich dies nun charttechnisch einordnen. Nachdem die gestern von Berentzen gemeldeten Quartalszahlen noch durch charttechnische Verkaufsignale z.B. am Bereich 9,93/10,05 Euro verstärkt wurden, hat die Berentzen Aktie mittlerweile eine weitere starke Unterstützungszone oberhalb von 8,75/8,80 Euro erreicht, die sich bis an die 9-Euro-Marke erstreckt. Zurzeit gelingt es dem Papier, diese Zone zu halten und sich - minimal allerdings - nach oben abzusetzen.

Es bleibt abzuwarten, ob der Aktienkurs des Getränkekonzerns aus dieser derzeitigen Ausgangslage zumindest eine technische Erholung herausholen kann. Während die Zone 8,75/9,00 Euro kurzfristig eine wichtige Signalmarke für die Berentzen Aktie bleibt, träfe eine Kurserholung des Papiers spätestens oberhalb von 9,93 Euro auf stärkeren charttechnischen Widerstand.







Zur Übersicht der Berentzen - Aktie


4investors Exklusiv:

publity: „Wir sind wieder ein prosperierendes Unternehmen“

Erster deutscher Hanffonds: Ein extrem wirkungsvoller Bio-Rohstoff