4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

Unternehmensnews

Berentzen Aktie unter Druck nach Halbjahreszahlen

Autor: Michael Barck
14.08.2017





Der Getränkekonzern Berentzen meldet für die erste Hälfte des laufenden Jahres einen Umsatzanstieg von 82 Millionen Euro auf 85,2 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern hat die Gesellschaft aus Haselünne ihren Gewinn von 4,0 Millionen Euro auf 4,1 Millionen Euro erhöht, auf EBITDA-Basis von 7,2 Millionen Euro auf 7,6 Millionen Euro. Die Steigerungen seien moderat, aber zufriedenstellend ausgefallen, so Berentzen. Belastet haben unter anderem das Marktumfeld in Deutschland sowie Lieferengpässe bei den Orangen und „unterschiedliche Auffassungen über die strategische Weiterentwicklung der Geschäftsbeziehung mit dem US-amerikanischen Distributionspartner”.

„Die strategische Grundausrichtung der Berentzen-Gruppe stimmt und wir zeigen zum Halbjahr eine solide Entwicklung", sagt Oliver Schwegmann, Vorstand bei Berentzen, am Montag. „Dennoch gibt es an einigen Stellen Herausforderungen und weiteren Optimierungsbedarf, um den geschäftlichen Erfolg nachhaltig zu sichern”, so der Manager weiter. Bei der Prognose gibt es keine Veränderung. Berentzen erwartet im Gesamtjahr 2017 einen Umsatz zwischen 170,4 Millionen Euro und 179,2 Millionen Euro, während der Gewinn vor Zinsen und Steuern zwischen 11,2 Millionen Euro und 12,4 Millionen Euro liegen soll. Auf EBITDA-Basis erwartet die Gesellschaft einen operativen Gewinn zwischen 17,8 Millionen Euro und 19,7 Millionen Euro.

Die Berentzen Aktie notiert im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse bei 9,40 Euro mit 12,15 Prozent im Minus, allerdings war der Aktienkurs seit 2015 stark gestiegen. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.







Zur Übersicht der Berentzen - Aktie


4investors Exklusiv:

publity: „Wir sind wieder ein prosperierendes Unternehmen“

Erster deutscher Hanffonds: Ein extrem wirkungsvoller Bio-Rohstoff