4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Unternehmensnews

Basler bestätigt erhöhte Prognose - Auftragseingang verdoppelt

Autor: Michael Barck
09.08.2017



In der ersten Hälfte des laufenden Jahres hat Basler den Auftragseingang auf 100,4 Millionen Euro verdoppelt. Die Gesellschaft meldet zudem einen Umsatzanstieg um 62 Prozent auf 78,5 Millionen Euro, während der Gewinn vor Zinsen und Steuern von 5,7 Millionen Euro auf 18,5 Millionen Euro erhöht wurde. Je Basler Aktie habe sich der Halbjahresgewinn von 1,19 Euro auf 4,03 Euro erhöht, meldet der Konzern am Mittwoch. Beim Free Cashflow weist die Gesellschaft einen Anstieg von 2,6 Millionen Euro auf 4,1 Millionen Euro aus.

„In Bezug auf die Marktsituation erwarten wir nach einem sehr dynamischen Jahresstart eine Abschwächung in der zweiten Jahreshälfte, die wir auch bereits heute im Auftragseingang wahrnehmen”, sagt Basler-Finanzchef Hardy Mehl. Die jüngst erhöhte Prognose wird durch das Unternehmen bestätigt. Für 2017 erwartet Basler einen Umsatz von 140 Millionen Euro bis 150 Millionen Euro. Zuvor ging das Unternehmen von 120 Millionen Euro bis 130 Millionen Euro aus. Die Vorsteuergewinnmarge soll 2017 bei 15 Prozent bis 18 Prozent (alt: 13 Prozent bis 15 Prozent) liegen.

Die Basler Aktie notiert im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse bei 163,90 Euro mit 0,67 Prozent im Minus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Zur Übersicht der Basler - Aktie

(Werbung)

2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren







4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen
Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Vorstand Matthias Schrade, warum es bei der im m:access notierten Gesellschaft derzeit Überlegungen in Sachen Kapitalerhöhung gibt

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word
3U Holding - für viele ein unbekannter Wert. Man ist in den Bereich Erneuerbare Energien, Cloud Computing und Onlinehandel tätig. Wie all dies zusammenpasst, erläutert Michael Schmidt, Sprecher des Vorstands der 3U Holding

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“
Noch bis zum 25. Juni können Anleger die neue Anleihe von VST Building Technologies mit einem Volumen von bis zu 15 Millionen Euro zeichnen. Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutern die VST-Vorstände Kamil Kowalewski und Bernd Ackerl, wie sie das Geld aus der Anleihe nutzen wollen.