4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

Unternehmensnews

Tom Tailor: „Ertragssituation spiegelt Marktumfeld wider“

Autor: Michael Barck
11.05.2016





Der Modekonzern Tom Tailor meldet für das erste Quartal einen Umsatzanstieg von 215,7 Millionen Euro auf 218,9 Millionen Euro. Dagegen habe sich der deutsche Textilmarkt rückläufig entwickelt, so das Unternehmen am Mittwoch. Auf EBITDA-Basis ist der operative Gewinn des Unternehmens von 9,1 Millionen Euro auf 8,1 Millionen Euro zurückgegangen. Der Verlust unter dem Strich hat sich von 6,9 Millionen Euro auf 8,8 Millionen Euro erhöht. Die Ertragssituation spiegele das Marktumfeld wider, heißt es von Tom Tailor zur Ergebnisentwicklung.

„Unser Jahresauftakt 2016 war geprägt von wichtigen Maßnahmen im Rahmen unseres Effizienzsteigerungsprogramms CORE und von Wachstumsinitiativen im digitalen Bereich. Das Jahr 2016 steht im Zeichen der Transformation“, sagt Konzernchef Dieter Holzer. Die bisherige Prognose für 2016 wird von Seiten der Gesellschaft bestätigt. Tom Tailor rechnet mit einem moderaten Umsatzplus und mit einem bereinigten EBITDA auf Vorjahresniveau.

Die Tom Tailor Aktie notiert am Mittwoch bei 4,111 Euro mit 3,27 Prozent im Minus.







Zur Übersicht der Tom Tailor - Aktie


4investors Exklusiv:

micData: „Wachstumsmotor ist der cyber-sichere Arbeitsplatz“