4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

4investors - Let's get Social

DGAP Adhoc-News

DGAP-News: EVOTEC SE: ERGEBNISSE DES ERSTEN QUARTALS 2019 UND CORPORATE UPDATE

Autor: DGAP - EQS Group AGauf twitter
14.05.2019, 07:00:12




DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

EVOTEC SE: ERGEBNISSE DES ERSTEN QUARTALS 2019 UND CORPORATE UPDATE
14.05.2019 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
- SEHR GUTER START MIT 27%-ANSTIEG DER KONZERNERLÖSE UND STARKER AUSBLICK AUF DAS GESCHÄFTSJAHR 2019
- GUTE FORTSCHRITTE DES CO-OWNED PORTFOLIOS SOWIE ERWEITERUNG DURCH NEUE ALLIANZEN
- WEBCAST UND TELEFONKONFERENZ HEUTE UM 14 UHR (DEUTSCHE ZEIT)

 

Hamburg, 14. Mai 2019:

Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute die Finanzergebnisse und die Geschäftsentwicklung für das erste Quartal 2019 bekannt.

STARKE FINANZIELLE PERFORMANCE

- Anstieg der Konzernerlöse um 27% auf 103,8 Mio. EUR (Q1 2018: 81,6 Mio. EUR)

- Anstieg des bereinigten Konzern-EBITDA um 114% auf 30,0 Mio. EUR (Q1 2018: 14,0 Mio. EUR)

- Unverpartnerte F+E-Aufwendungen in Höhe von 8,1 Mio. EUR (Q1 2018: 4,6 Mio. EUR)

- Starke strategische Liquiditätsposition bei 141,6 Mio. EUR trotz vollständiger Rückzahlung der Brückenfinanzierung (Gesamtvolumen: 140 Mio. EUR), die im Zusammenhang mit der Aptuit-Akquisition im Jahr 2017 vereinbart worden war (letzte Tranche nach Ende der Berichtsperiode)

EXZELLENTER OPERATIVER UND WISSENSCHAFTLICHER FORTSCHRITT

- Zahlreiche neue und erweiterte Forschungs- und -entwicklungsallianzen

- Guter Fortschritt der klinischen, co-owned Pipeline; zahlreiche wichtige Meilensteinerreichungen

- Konsolidierung des Basel-Standorts: Transfer aller Projekte an den Toulouse-Standort zur Erhöhung der Effizienz der Aktivitäten im Hochdurchsatz-Screening

- Neue Lizenzvereinbarung mit Galapagos im Bereich Fibrose

- Antiinfektiva-Forschungsallianzen mit Helmholtz (HZI) und GARDP

- Vereinbarung mit The Mark Foundation in Immunonkologie basierend auf Evotecs Forschungsplattform TargetAlloMod

- Teilnahme an weiteren Finanzierungsrunden von Eternygen und Exscientia

- Strategische Zusammenarbeit mit Indivumed zur Entwicklung präziser Wirkstoffe für die Behandlung von Darmkrebs (nach Ende der Berichtsperiode)

CORPORATE

- Umwandlung in Europäische Aktiengesellschaft (SE) wirksam zum 29. März 2019

FINANZPROGNOSE 2019 BESTÄTIGT
 

1. STARKE FINANZIELLE PERFORMANCE

Im ersten Quartal 2019 stiegen Evotecs Konzernerlöse um 27% auf 103,8 Mio. EUR an (Q1 2018: 81,6 Mio. EUR). Dieser Anstieg ist das Ergebnis einer sehr guten Entwicklung des Basisgeschäfts und höherer Meilensteinbeiträge. Die Erlöse aus Meilensteinen, Abschlagszahlungen und Lizenzen sind mit 10,1 Mio. EUR gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahrs (Q1 2018: 2,7 Mio. EUR) erheblich höher ausgefallen und enthielten insbesondere Meilensteine aus den Allianzen mit Bayer und Boehringer Ingelheim.

Evotec fokussierte ihre unverpartnerten F+E-Aufwendungen im ersten Quartal 2019 in Höhe von 8,1 Mio. EUR insbesondere auf Projekte im Bereich Stoffwechsel und Onkologie sowie ihre iPSC-Forschung. Ihre verpartnerten F+E-Aufwendungen in das Antiinfektiva-Portfolio in Höhe von 6,3 Mio. EUR werden vollständig von Sanofi getragen und unter sonstigen betrieblichen Erträgen erfasst. Die Unterteilung in unverpartnerte und verpartnerte F+E-Aufwendungen wurde im ersten Quartal 2018 noch nicht angewandt und es wurden F+E-Aufwendungen von insgesamt 4,6 Mio. EUR erfasst (gesamte F+E-Aufwendungen in Q1 2019: 14,4 Mio. EUR).

Die Vertriebs- und Verwaltungskosten des Evotec-Konzerns haben sich im ersten Quartal 2019 erwartungsgemäß um 11% auf 14,8 Mio. EUR erhöht (Q1 2018: 13,3 Mio. EUR). Dieser Anstieg ist das Ergebnis erhöhter Personalkosten (Evotec ID (Lyon)), Beratungshonorare sowie des allgemeinen Unternehmenswachstums.

Der erhebliche Anstieg des bereinigten Konzern-EBITDA im ersten Quartal 2019 auf 30,0 Mio. EUR (Q1 2018: 14,0 Mio. EUR) ist im Wesentlichen auf das starke Wachstum des Basisgeschäfts, erheblich höhere Meilensteinbeiträgen sowie Auswirkungen der erstmaligen Anwendung des neuen IFRS 16 zurückzuführen. Die bereinigte EBITDA-Marge lag bei 28,9% (Q1 2018: 17,2%).

Evotecs Betriebsergebnis betrug im ersten Quartal 2019 19,1 Mio. EUR (Q1 2018: 6,5 Mio. EUR) und wurde durch höhere F+E-Steuergutschriften und erstattete verpartnerte F+E-Aufwendungen von Sanofi positiv beeinflusst. Das Periodenergebnis belief sich im ersten Quartal 2019 auf 13,1 Mio. EUR (Q1 2018: 3,5 Mio. EUR).

Evotecs Liquidität betrug am Ende des ersten Quartals 2019 141,6 Mio. EUR (31. Dez. 2018: 149,4 Mio. EUR). Davon entfielen 111,6 Mio. EUR auf Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten und 30,0 Mio. EUR auf Wertpapiere. Kurz nach Ende der Berichtsperiode hat Evotec die Brückenfinanzierung in Höhe von 140 Mio. EUR, die im Zusammenhang mit der Aptuit-Akquisition im Jahr 2017 vereinbart worden war, innerhalb von weniger als zwei Jahren vollständig zurückgezahlt. Die Rückzahlung der Brückenfinanzierung wurde vor allem durch den starken Cashflow aus Evotecs operativem Geschäft sowie durch Refinanzierung zu attraktiveren Konditionen ermöglicht.
 

2. EXZELLENTER OPERATIVER UND WISSENSCHAFTLICHER FORTSCHRITT - EVT EXECUTE & EVT INNOVATE

Im ersten Quartal 2019 wurden im EVT Execute-Segment die sehr guten Fortschritte, die in den vergangenen Quartalen verzeichnet wurden, fortgesetzt. Im ersten Quartal 2019 ist Evotec mehrere neue und erweiterte Forschungs- und -entwicklungsallianzen eingegangen. In zahlreichen EVT Execute-Allianzen wurden Meilensteine erreicht, die zur starken Performance in diesem Segment beitrugen, u.a.in der Bayer-Allianz im Bereich chronischen Husten sowie in der Boehringer Ingelheim-Allianz im Bereich Schmerz. Auch das Hochdurchsatz-Tox-Testing (Cyprotex) konnte seine hervorragende Performance fortsetzen.

Im ersten Quartal 2019 wurde erstklassige Wissenschaft in zahlreichen Bereichen des EVT Innovate-Segments beschleunigt und bestehende Pipeline-Projekte entwickelten sich planmäßig. Zudem wurden im ersten Quartal 2019 neue Vereinbarungen eingegangen, u.a. eine Lizenzvereinbarung mit Galapagos im Bereich Fibrose sowie zwei neue Onkologiepartnerschaften mit The Mark Foundation (Immunonkologie) und Indivumed (Entwicklung präziser Wirkstoffe für die Behandlung von Darmkrebs; nach Ende der Berichtsperiode). Darüber hinaus gewann Evotec's BRIDGE-Modell weiter an Dynamik und in der bestehenden LAB150-BRIDGE wurden weitere Projekte ausgewählt. Eine laufende klinische Studie mit Second Genome wurde ausgesetzt (nach Ende der Berichtsperiode).

Im Bereich Antiinfektiva ging Evotec neue Allianzen mit Helmholtz (HZI) und GARDP (The Global Antibiotic Research and Development Partnership) ein, um dringend benötigte Innovationen in diesem Bereich voranzubringen.
 

3. CORPORATE

UMWANDLUNG IN EUROPÄISCHE AKTIENGESELLSCHAFT (SE) WIRKSAM ZUM 29. MÄRZ 2019

Evotec hat ihre Umwandlung in eine Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea, "SE") abgeschlossen, die mit der Eintragung in das Handelsregister des Amtsgerichts wirksam wurde. Die neue Rechtsform hat keinerlei Auswirkungen auf das operative Tagesgeschäft des Unternehmens. Sie spiegelt die strategische europäische und internationale Ausrichtung des gesamten Evotec-Konzerns mit Standorten in Frankreich, Deutschland, Italien, sowie in UK und den USA wider.
 

4. FINANZPROGNOSE 2019 BESTÄTIGT

 

 
Prognose 2019
Ergebnis 2018
Erlöse aus Verträgen mit Kunden ohne Erlöse aus Weiterbelastungen
Wachstum von ca. 10%
364,0 Mio. EUR1)

Unverpartnerte F+E-Aufwendungen
Ca. 30-40 Mio. EUR
22,9 Mio. EUR

Bereinigtes Konzern-EBITDA2)
Anstieg um etwa 10% gegenüber 2018
92,0 Mio. EUR3)
1) Gesamte Konzernerlöse in 2018 aus Verträgen mit Kunden, ohne Erlöse aus Weiterbelastungen2) EBITDA ist die Abkürzung für "Earnings before Interests, Taxes, Depreciation and Amortisation", d. h. das "Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen". Bereinigt um Änderungen der bedingten Gegenleistung, Erträgen aus negativem Unterschiedsbetrag und exkl. Wertberichtigungen auf Firmenwerte, sonstige immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens und auf Sachanlagen sowie des nicht-operativen Ergebnisses3) Gesamtes bereinigtes Konzern-EBITDA 2018 ohne Einmaleffekte in Höhe von 3,5 Mio. EUR

Webcast/Telefonkonferenz

In einer Telefonkonferenz in englischer Sprache werden die wesentlichen Ergebnisse und Schwerpunkte aus dem Berichtszeitraum näher erläutert sowie über die aktuelle Geschäftsentwicklung berichtet. Darüber hinaus wird der Vorstand einen Ausblick zum laufenden Geschäftsjahr geben.

Details der Telefonkonferenz

Datum: Dienstag, 14. Mai 2019

Uhrzeit: 14.00 Uhr (deutsche Zeit)

Aus Deutschland: +49 69 201 744 220

Aus Frankreich: +33 170 709 502

Aus Italien: +39 02 3600 6663

Aus UK: +44 20 3009 2470

Aus den USA: +1 877 423 0830

Zugangscode: 35899832#

Sollten Sie sich per Telefon einwählen, so können Sie die Präsentation parallel dazu im Internet unter https://webcasts.eqs.com/evotec20190514/no-audio verfolgen.
 

Details zum Webcast

Zur Teilnahme am Audio-Webcast finden Sie einen Link auf unserer Homepage: www.evotec.com. Hier wird auch die Präsentation kurz vor der Veranstaltung zum Download zur Verfügung gestellt.

Eine Aufnahme der Telefonkonferenz wird für 24 Stunden unter den Telefonnummern +49 69 20 17 44 222 (Deutschland), +44 20 3364 5150 (UK) und +1 844 307 9362 (USA), Zugangscode: 315534322#, verfügbar sein. Zusätzlich wird der Webcast auf unserer Website unter https://www.evotec.com/finanzberichte archiviert.
 

ANMERKUNG

Die Ergebnisse der Jahre 2018 und 2019 sind nicht vollständig vergleichbar. Der Unterschied ergibt sich aus der Akquisition von Evotec ID (Lyon) SAS, die am 01. Juli 2018 wirksam wurde. Die Beiträge von Evotec ID (Lyon) SAS fließen erst seit dem 01. Juli 2018 in das Konzernergebnis ein. Die Rechnungslegungsgrundsätze zur Erstellung dieser unterjährigen Mitteilung sind die gleichen, die auch der Erstellung des geprüften Konzernabschlusses für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr zugrunde gelegt wurden. Ausnahme besteht bei der Anwendung des IFRS 16, der ab dem 01. Januar 2019 gilt. Seit dem 01. Januar 2019 wendet Evotec IFRS 16 an.

 

ÜBER EVOTEC SE

Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und unsere mehr als 2.600 Mitarbeiter bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung und -entwicklung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten, Atemwegserkrankungen und Fibrose ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus ca. 100 co-owned Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim, Celgene, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi, Takeda, UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec.
 

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Derartige vorausschauende Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele unserer Kontrolle entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.
 

Kennzahlen zum ersten Quartal 2019Eckdaten der konsolidierten Zwischen-Gewinn- und Verlustrechnung
Evotec SE und Tochtergesellschaften

Angaben in TEUR außer Angaben zu Aktien und Angaben pro Aktie

 
Januar bis
März
Delta
 
2019
20181)
in %
 
 
 
 
Erlöse aus Verträgen mit Kunden
103.849
81.637
27
Bruttomarge in %
30,5
22,6
 
 
 
 
 
Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen
-14.359
-4.616
 
Vertriebs- und Verwaltungskosten
-14.762
-13.294
11
Sonstiges betriebliches Ergebnis
16.526
5.953
177
 
 
 
 
Betriebsergebnis
19.058
6.531
192
Bereinigtes Konzern-EBITDA2)
30.036
14.015
114
 
 
 
 
Periodenergebnis
13.050
3.455
 
 
 
 
 
Durchschnittlich ausstehende Anzahl Aktien
149.140.885
147.292.602
 
Ergebnis pro Aktie (unverwässert/verwässert)
0,09
0,02
 
1) Angepasst um die Weiterbelastungen nach IFRS 152) Bereinigt um Änderungen der bedingten Gegenleistung, Erträgen aus negativem Unterschiedsbetrag & exkl. Wertberichtigungen auf Firmenwerte, sonstige immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens & auf Sachanlagen sowie des nicht-operativen Ergebnisses

SegmentinformationErstes Quartal 2019
In TEUR

 
EVT
Execute
EVT Innovate
Eliminierungen zwischen den Segmenten
Überleitung
Evotec-Konzern
 
 
 
 
 
 
Externe Erlöse
81.571
18.824
0
3.454
103.849
Intersegment-Erlöse
18.745
0
-18.745
0
0
Bruttomarge in %
29,0
24,8
 
 
30,5
 
 
 
 
 
 
Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen

-131

-16.320

2.092

0

-14.359
Vertriebs- und Verwaltungskosten

-11.975

-2.787

0

0

-14.762
Sonstiges betriebliches Ergebnis

4.850

11.676

0

0

16.526
Betriebsergebnis
21.820
-2.762
0
0
19.058
 
 
 
 
 
 
Bereinigtes EBITDA1)
32.330
-2.294
 
 
30.036
1) Bereinigt um Änderungen der bedingten Gegenleistung, Erträgen aus negativem Unterschiedsbetrag & exkl. Wertberichtigungen auf Firmenwerte, sonstige immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens & auf Sachanlagen sowie des nicht-operativen ErgebnissesErstes Quartal 2018
In TEUR

 
EVT
Execute
EVT Innovate
Eliminierungen zwischen den Segmenten
Überleitung
Evotec-Konzern1)
 
 
 
 
 
 
Externe Erlöse
68.565
10.419
0
2.653
81.637
Intersegment-Erlöse
9.979
0
-9.979
0
0
Bruttomarge in %
20,8
31,1
 
 
22,6
 
 
 
 
 
 
Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen

-142

-5.587

1.113

0

-4.616
Vertriebs- und Verwaltungskosten

-11.524

-1.770

0

0

-13.294
Sonstiges betriebliches Ergebnis

5.275

678

0

0

5.953
Betriebsergebnis
9.968
-3.437
0
0
6.531
 
 
 
 
 
 
Bereinigtes EBITDA2)
17.163
-3.148
 
 
14.015
1) Angepasst um die Weiterbelastungen nach IFRS 152) Bereinigt um Änderungen der bedingten Gegenleistung, Erträgen aus negativem Unterschiedsbetrag & exkl. Wertberichtigungen auf Firmenwerte, sonstige immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens & auf Sachanlagen sowie des nicht-operativen Ergebnisses

Eckdaten der konsolidierten Zwischenbilanz
Evotec SE und Tochtergesellschaften

Angaben in TEUR

 
31. März
31. Dez.
Delta
 
2019
2018
in %
 
 
 
 
Kasse, Bankguthaben und Wertpapiere
141.604
149.449
-5
Working Capital
-6.991
-39.036
82
Kurzfristige und langfristige Kredit- und Leasingverbindlichkeiten
227.209
114.465
99
Eigenkapital, gesamt
448.258
424.880
6
 
 
 
 
Bilanzsumme
880.821
771.883
14
 

Kontakt Evotec SE:

Gabriele Hansen, VP Corporate Communications, Marketing & Investor Relations, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com

 












14.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Evotec SE

Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7

22419 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 560 81-0
Fax:
+49 (0)40 560 81-222
E-Mail:
info@evotec.com
Internet:
www.evotec.com
ISIN:
DE0005664809
WKN:
566480
Indizes:
MDAX, TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
810691

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




810691  14.05.2019 



4investors Exklusiv:

BOCAhealthcare: „Bei uns ist künstliche Intelligenz der Schlüssel”
Alessandro Faragli, CEO und Mitgründer von BOCAhealthcare, im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.

SeniVita Social Estate: „Wirtschaftlicher Erfolg als Basis für Vertrauen”
Horst Wiesent, Vorstandschef der SeniVita Social Estate, im Exklusivinterview mit der Redaktion von 4investors.de.

Semper idem Underberg: „Seit 2011 als verlässlicher Anleiheemittent etabliert”
Semper idem Underberg emittiert eine neue Anleihe. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Vorstand Ralf Brinkhoff, wie er das Geld aus der Anleihe nutzen wird.