4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

DGAP Adhoc-News

DGAP-News: TOM TAILOR Holding SE: Verhandlungen zwischen Konsortialbanken und Fosun zur Stärkung der Eigenkapitalbasis dauern an - Veröffentlichung vorläufiger Zahlen 2018 und Q1 2019 von TOM TAILOR und BONITA

Autor: DGAP - EQS Group AGhttps://twitter.com/dgap_ad_hoc
13.05.2019




DGAP-News: TOM TAILOR Holding SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Bankenkonsortium

TOM TAILOR Holding SE: Verhandlungen zwischen Konsortialbanken und Fosun zur Stärkung der Eigenkapitalbasis dauern an - Veröffentlichung vorläufiger Zahlen 2018 und Q1 2019 von TOM TAILOR und BONITA
13.05.2019 / 21:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNGVerhandlungen zwischen Konsortialbanken und Fosun zur Stärkung der Eigenkapitalbasis dauern an - Veröffentlichung vorläufiger Zahlen 2018 und Q1 2019 von TOM TAILOR und BONITA
 

- Bisher keine Einigung zwischen Fosun und Konsortialbanken zum Finanzierungsbeitrag

- Finanzierungsbeitrag soll die Eigenkapitalbasis nach BONITA-Abschreibung stärken

- Andauernde Verhandlungen verzögern Veröffentlichung des finalen Konzernabschlusses 2018 und der Zahlen zum Q1 2019

- Nach vorläufigen Zahlen: Marke TOM TAILOR hat sich im anhaltend schwierigen Marktumfeld behauptet und besser als der Wettbewerb entwickelt. Umsatz 2018 bereinigt um RESET-Effekte ca. drei Prozent gewachsen

Hamburg, 13. Mai 2019. Wie bereits in der begründeten Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat gemäß § 27 WpÜG vom 18. April 2019 ausgeführt, befindet sich die TOM TAILOR Holding SE (ISIN DE000A0STST2) weiterhin in Verhandlungen mit den Konsortialbanken über deren Zustimmung zum Verkauf der Geschäftsanteile an BONITA, über die Anpassung der Finanzkennzahlen (Financial Covenants) unter dem Konsortialkreditvertrag sowie über einen Finanzierungsbeitrag von Fosun. Der Finanzierungsbeitrag soll der Verbesserung des wirtschaftlichen Eigenkapitals der TOM TAILOR Group dienen, das durch die anhaltend schlechte Geschäftsentwicklung von BONITA, der notwendig gewordenen Vollabschreibung des Markenwerts in Höhe von EUR 184,5 Mio. sowie weiteren signifikanten Wertminderungen von Vermögenswerten des Geschäftsbereichs BONITA zum 31. Dezember 2018 belastet wurde.


Entgegen der Einschätzung des Vorstands zum Zeitpunkt der begründeten Stellungnahme nach § 27 WpÜG gestalten sich die Verhandlungen allerdings zunehmend schwieriger, da zwischen den Konsortialbanken und Fosun bislang keine Einigung über die Art und Höhe des Finanzierungsbeitrages von Fosun erzielt werden konnte. Nach Einschätzung des Vorstands ist es daher derzeit offen, ob und wann die Verhandlungen mit den Konsortialbanken und Fosun zu einem erfolgreichen Abschluss kommen werden. Die anfangs vielversprechenden Gespräche sind in den vergangenen zwei Wochen zunehmend schwieriger geworden. Eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung, die der TOM TAILOR Holding SE wieder Planungssicherheit gibt, ist nach wie vor möglich, jedoch nicht sicher.


Zur Unterstützung der Verhandlungen hat der Vorstand - im Einvernehmen mit den Konsortialbanken und Fosun - ein Independent Business Review (IBR) bei der Boston Consulting Group (BCG) in Auftrag gegeben.


Vor dem Hintergrund dieser Verhandlungen kann der Vorstand derzeit keine verlässliche Aussage machen, wann der finale Konzernabschluss 2018 sowie die finalen Zahlen für das erste Quartal 2019 veröffentlicht werden können und die Hauptversammlung stattfinden kann. Die Gesellschaft veröffentlich daher vorab vorläufige Konzernzahlen für das Geschäftsjahr 2018 sowie für das erste Quartal 2019.

Vorläufige Zahlen TOM TAILOR und BONITA Geschäftsjahr 2018 und Q1 2019

Nach den vorläufigen Zahlen lag der Umsatz der Marke TOM TAILOR im Jahr 2018 bei 616,9 Mio. EUR. Das entspricht einem Wachstum von ca. drei Prozent im Vergleich zu den um RESET bereinigten Vorjahreszahlen von 597,8 Mio. EUR (bereinigt um die Umsätze der im Zuge des RESET-Programms geschlossenen Läden, Länder und Marken). Der vorläufige Rohertrag 2018 der Marke TOM TAILOR lag mit 349,4 Mio. EUR leicht unter dem Niveau des Vorjahres (2017: 351,2 Mio. EUR). Dies entspricht einer Rohertragsmarge von 56,6 Prozent (2017: 53,7%). Das EBITDA stieg im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 70,6 Mio. EUR (2017: 67,5 Mio. EUR), die EBITDA-Marge belief sich nach vorläufigen Zahlen entsprechend auf 11,4 Prozent (2017: 10,3 Prozent).


"Wir sind zufrieden, dass sich unsere Kernmarke TOM TAILOR im abgelaufenen Geschäftsjahr in einem sehr heraufordernden Marktumfeld gegen den Markttrend weiterhin positiv entwickelt hat", sagt Dr. Heiko Schäfer, CEO der TOM TAILOR Holding SE. "Das gibt uns Rückenwind für das laufende Geschäftsjahr." Thomas Dressendörfer, CFO der TOM TAILOR Holding SE ergänzt: "Unser Geschäftsmodell mit einer gesunden Mischung aus Wholesale, Retail und E-Commerce hat sich in einem sehr schwierigen Jahr wie 2018 als erfolgreich erwiesen."


Die Geschäftszahlen von BONITA werden aufgrund des am 20. März 2019 erfolgten Verkaufs des Geschäftsbereichs als nicht-fortgeführter Geschäftsbereich gemäß IFRS 5 gesondert ausgewiesen. Der nicht-fortgeführte Geschäftsbereich BONITA erwirtschaftete für das Geschäftsjahr 2018 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 225,7 Mio. EUR nach 255,1 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum (bereinigt um die Effekte aus dem RESET-Programm). Der Rohertrag belief sich auf 140,1 Mio. EUR (2017: 186,5 Mio. EUR), das EBITDA lag bei -24,6 Mio. EUR nach 15,6 Mio. EUR im Vorjahr.


Auch im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 haben sich die schwierigen Marktbedingungen für die Textilbranche insgesamt fortgesetzt: Umsatzrückgänge, reduzierte Jahresprognosen und Insolvenzen belasten den Wettbewerb. In diesem Umfeld hat sich die Marke TOM TAILOR erneut behaupten können und im ersten Quartal 2019 Umsätze in Höhe von 138,0 Mio. EUR erwirtschaftet. Das entspricht dem Vorjahresniveau (Q1 2018: 137,9 Mio. EUR) und bewegt sich im Rahmen der Erwartungen der Gesellschaft. Der Rohertrag stieg in Q1 2019 leicht auf 76,8 Mio. EUR (Q1 2018: 75,3 Mio. EUR) und erreichte damit eine Rohertragsmarge von 55,7 Prozent (Q1 2018: 54,6%). Das EBITDA (vor erstmaliger Anwendung von IFRS 16) belief sich auf 2,6 Mio. EUR (Q1 2018: 11,7 Mio. EUR), bei einer EBITDA-Marge von 1,9 Prozent nach 8,5 Prozent im Vorjahr. Das EBITDA des Geschäftsbereichs TOM TAILOR beinhaltet höhere, budgetierte Marketing- und Personalkosten sowie außerordentliche, einmalige Beratungsaufwendungen in Höhe von 2,0 Mio. EUR.


Im nicht fortgeführten Geschäftsbereich BONITA lag der Umsatz im ersten Quartal 2019 bei 40,6 Mio. EUR nach 51,8 Mio. EUR in Q1 2018. Der Rohertrag belief sich auf 24,9 Mio. EUR (Q1 2018: 33,4 Mio. EUR). Das EBITDA betrug -12,8 Mio. EUR nach -7,6 Mio. EUR im Vorjahr.

Über die TOM TAILOR Group
Die TOM TAILOR GROUP fokussiert sich als international tätiges, vertikal ausgerichtetes Modeunternehmen auf sogenannte Casual Wear und bietet diese im mittleren Preissegment an. Ein umfangreiches Angebot an modischen Accessoires erweitert das Produktportfolio. Das Unternehmen deckt damit die unterschiedlichen Kernsegmente des Modemarkts ab. Die Marke TOM TAILOR wird durch die Segmente Retail und Wholesale vertrieben, also sowohl durch eigene Monolabel-Geschäfte als auch durch Handelspartner. Hierzu zählen 453 TOM TAILOR Filialen sowie 184 Franchise-Geschäfte, 2.546 Shop-in-Shops und 6.949 Multi-Label-Verkaufsstellen. Damit ist die Marke in über 35 Ländern präsent. Die am 20. März 2019 an die Victory & Dreams International Holding B.V. verkaufte Tochtermarke BONITA verfügt über 742 eigene Retail-Geschäfte sowie über 88 Shop-in-Shop Flächen. Der Vollzug des Verkaufs steht noch unter Vorbehalten, insbesondere der kartellrechtlichen Genehmigung und der Zustimmung der Konsortialbanken. Die Kollektionen beider Marken können darüber hinaus über die jeweiligen eigenen Online-Shops bezogen werden.

Informationen auch unter www.tom-tailor-group.com

Medienkontakt
Harriet Weiler
Head of Corporate Communications
TOM TAILOR Group
Telefon: +49 (0) 40 58956-168
E-Mail: harriet.weiler@tom-tailor.com

 

Investorenkontakt
Viona Brandt
Head of Investor Relations
TOM TAILOR Group
Telefon: +49 (0) 40 58956-449
E-Mail: viona.brandt@tom-tailor.com

 












13.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
TOM TAILOR Holding SE

Garstedter Weg 14

22453 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 40 589 56 0
Fax:
+49 (0) 40 589 56 398
E-Mail:
info@tom-tailor.com
Internet:
www.tom-tailor-group.com
ISIN:
DE000A0STST2
WKN:
A0STST
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
810675

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




810675  13.05.2019 



(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren


4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“