4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

DGAP Adhoc-News

DGAP-News: SBF AG: SBF-Gruppe legt Konzernabschluss per 31.12.2018 vor

Autor: DGAP - EQS Group AGhttps://twitter.com/dgap_ad_hoc
05.04.2019




DGAP-News: SBF AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

SBF AG: SBF-Gruppe legt Konzernabschluss per 31.12.2018 vor
05.04.2019 / 11:01


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
 

SBF AG: SBF-Gruppe schließt Turnaround im Jahr 2018 erfolgreich ab und geht 2019 auf Wachstumskurs

- Jahresüberschuss mit 1,39 Mio. Euro leicht über Vorjahr

- Wie erwartet Umsatzrückgang von 19,5 Mio. Euro auf 14,7 Mio. Euro

- Ertragsmargen deutlich verbessert und über Branchendurchschnitt

- Hoher Auftragsbestand ermöglicht nachhaltiges Wachstum in den kommenden Jahren

Leipzig, den 05. April 2019 - Die SBF AG (ISIN DE000A2AAE22), eine Holdinggesellschaft mit dem
Technologie- und Marktfu?hrer im Bereich der Decken- und Beleuchtungssysteme fu?r Schienenfahrzeuge in Europa SBF Spezialleuchten GmbH als operativen Tochter, hat heute den auf freiwilliger Basis erstellten und vom Aufsichtsrat gebilligten Konzernabschluss 2018 veröffentlicht.

Demnach hat die im m:access der Börse München notierte Gesellschaft im Jahr 2018 einen Konzernumsatz von 14,7 Mio. Euro erzielt. Dieser lag wie erwartet unter den 19,5 Mio. Euro des Vorjahres. Der Konzernjahresüberschuss lag mit 1,39 Mio. Euro leicht über den 1,36 Mio. Euro des Vorjahres. Zum Bilanzstichtag verfügte SBF über ein Konzerneigenkapital von 11,6 Mio. Euro (Vorjahr: 10,2 Mio. Euro) und eine sehr solide Eigenkapitalquote von 73,0 % (Vorjahr: 61,7 %).

Die 2018 erzielten Ertragsmargen - die Netto-Marge wurde beispielsweise von 7,0 % auf 9,4 % verbessert - liegen deutlich über dem Branchendurchschnitt und sind die Resultate der erfolgreichen Restrukturierung. So hat SBF in den vergangenen Jahren durch konsequente Optimierungen der Produktionsprozesse und der Ablaufstrukturen innerhalb der Tochtergesellschaft SBF Spezialleuchten die Produktivität deutlich gesteigert. Zudem hat das Unternehmen durch hohe Lieferperformance Kundenvertrauen zurückgewonnen und sich als bevorzugter Tier-1-Lieferant etabliert.

Rudolf Witt, Vorstandsmitglied der SBF AG: "Wir sind zufrieden mit dem Jahr 2018. Die Restrukturierung ist abgeschlossen, der Turnaround geschafft und wichtige Weichen für ein nachhaltiges Umsatz- und Ertragswachstum ab 2019 gestellt. Entsprechend positiv blicken wir in die Zukunft."

Positiver Ausblick auf Basis eines hohen Auftragsbestands

SBF Spezialleuchten befindet sich als Systemanbieter und Tier-1-Lieferant der führenden Schienenfahrzeughersteller in einem attraktiven und konjunkturunabhängigen Marktumfeld. Nach dem erfolgreichen Turnaround können die Marktchancen jetzt konsequent genutzt werden. Für 2019 erwartet SBF ein Umsatzwachstum. Aufgrund des langjährigen Auftragsvorlaufs in der Branche ist ein Wachstum auch über das laufende Jahr hinaus absehbar. So verfügt SBF über ein Auftragsvolumen im Wert von rund 31 Mio. Euro (Stand März 2019). Darüber hinaus befinden sich weitere Angebote im Umlauf.

Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung wird die SBF Spezialleuchten im laufenden Jahr zur weiteren Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit eine Investitionsoffensive mit dem Ziel der Verbreiterung der kundenseitig gewünschten Wertschöpfungstiefe starten. Dies schließt auch mögliche Übernahmen ein.

Der Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2018 kann auf der Internetseite www.sbf-ag.com im Bereich Investor Relations in der Rubrik Finanzberichterstattung abgerufen werden.

Über die SBF AG:

Die SBF AG und ihre Beteiligungen sind im Mobilitätssektor, insbesondere der Schienenfahrzeugindustrie tätig. Die SBF AG fungiert hierbei als geschäftsleitende Holdinggesellschaft. Der operative Geschäftsbereich wird durch die Tochtergesellschaft SBF Spezialleuchten GmbH betrieben.

Die SBF Spezialleuchten GmbH ist ein internationaler Systemanbieter für Decken-, Beleuchtungs- und Belüftungssysteme für Schienenfahrzeuge. Das Unternehmen hat sich dabei auf LED-Systeme für den Außen- und Innenbereich von Schienenfahrzeugen jeglicher Bauart spezialisiert. Das Leistungsspektrum erstreckt sich dabei von Front- und Trittstufenbeleuchtungen im Exterieur über Lichtbänder in Deckensystemen und Leseleuchten im Interieur. Ein starker Fokus in der Entwicklung liegt auf dem neuen Trend, mittels Applikationen den Kundennutzen deutlich zu erhöhen. Die SBF Spezialleuchten GmbH bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand und deckt dabei die gesamte Wertschöpfungskette von der Konzeption über die Konstruktion bis hin zur Fertigung ab.

Kontakt:

SBF AG

Der Vorstand
Zaucheweg 4
04316 Leipzig
Tel: +49 (0)341 65235 894
E-Mail: info@sbf-ag.com












05.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SBF AG

Zaucheweg 4

04316 Leipzig


Deutschland
Telefon:
+49 (0)341 65235894
E-Mail:
info@sbf-ag.com
Internet:
www.sbf-ag.com
ISIN:
DE000A2AAE22
WKN:
A2AAE2
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, München (m:access), Stuttgart
EQS News ID:
796527

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




796527  05.04.2019 



(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren


4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“