4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

DGAP Adhoc-News

DGAP-News: STEMMER IMAGING veröffentlicht vorläufige Halbjahreszahlen 2018/2019 - weiterhin solides Wachstum bei Umsatz und Auftragseingang

Autor: DGAP - EQS Group AGhttps://twitter.com/dgap_ad_hoc
14.02.2019




DGAP-News: STEMMER IMAGING AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Halbjahresergebnis

STEMMER IMAGING veröffentlicht vorläufige Halbjahreszahlen 2018/2019 - weiterhin solides Wachstum bei Umsatz und Auftragseingang
14.02.2019 / 14:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
STEMMER IMAGING veröffentlicht vorläufige Halbjahreszahlen 2018/2019 - weiterhin solides Wachstum bei Umsatz und AuftragseingangPuchheim, 14. Februar 2019 - Die STEMMER IMAGING AG wächst auf Basis vorläufiger Zahlen zum ersten Halbjahr 2018/2019 weiterhin solide. So stieg der Umsatz im ersten Halbjahr 2018/2019 um 7,1 % auf EUR 50,7 Mio. (Vorjahr: EUR 47,4 Mio.). Der Auftragseingang erhöhte sich im ersten Halbjahr um 6,6 % auf EUR 56,4 Mio. (Vorjahr: EUR 52,9 Mio.). Mit Blick auf das zweite Quartal 2018/2019 verzeichneten die Orders ein Wachstum von 7,1 % gegenüber dem Vorjahresquartal. Der um einmalige Kosten insbesondere für die Akquisition von ELVITEC und die Umstellung auf die International Financial Reporting Standards bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag im Berichtszeitraum laut vorläufigen Berechnungen bei EUR 4,0 Mio. (Vorjahr: EUR 4,6 Mio.).
Die STEMMER IMAGING AG (ISIN DE000A2G9MZ9 / WKN A2G9MZ) veröffentlicht heute vorläufige Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2018/2019. Die Gesellschaft, die erstmalig auf Basis der International Financial Reporting Standards (IFRS) berichtet, erwirtschaftete im Zeitraum vom 01. Juli 2018 bis 31. Dezember 2018 nach vorläufigen Berechnungen einen Anstieg des Umsatzes um 7,1 % von EUR 47,4 Mio. im ersten Halbjahr 2017/2018 auf EUR 50,7 Mio. im ersten Halbjahr 2018/2019. Gestützt auf steigende Orders wuchs der Umsatz von EUR 25,4 Mio. im zweiten Quartal 2017/2018 um 7,1 % auf EUR 27,3 Mio. im zweiten Quartal 2018/2019. Der um einmalige Kosten insbesondere für die Akquisition von ELVITEC und für die Umstellung auf die International Financial Reporting Standards bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit EUR 4,0 Mio. unter dem Niveau des Vorjahres von EUR 4,6 Mio. Die beschleunigte Wachstumsstrategie der STEMMER IMAGING AG belastet zwar kurzfristig die Ergebnismarge, ermöglicht allerdings den weiteren Ausbau der Wettbewerbsposition.
 

Kennzahlen (in Mio. EUR)
01.07.2018 bis 31.12.2018 (Halbjahr 2018/2019)
01.07.2017 bis 31.12.2017 (Halbjahr 2017/2018)
01.10.2018 bis 31.12.2018 (Q2 2018/2019)
01.10.2017 bis 31.12.2017 (Q2 2017/2018)
Umsatz
50,7
47,4
27,3
25,4
EBITDA*
4,0
4,6
1,8
2,4
EBIT*
3,3
3,9
1,4
1,9
EBT*
3,7
3,9
1,7
1,9
Auftragseingang
56,4
52,9
30,5
28,5
*bereinigt

Im Berichtszeitraum ist es STEMMER IMAGING gelungen, die Integration der akquirierten Gesellschaft, ELVITEC S.A.S., weiter voranzutreiben. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die französische Tochtergesellschaft erstmalig seit Beginn des zweiten Quartals 2018/2019 konsolidiert wurde. Im Verlauf des Geschäftsjahres 2018/2019 soll der Integrationsprozess erfolgreich abgeschlossen werden und sich folglich Synergieeffekte wie Einkaufsvorteile im zweiten Halbjahr positiv auswirken.
Erfreulich entwickelte sich die Nachfrage nach STEMMER IMAGING Produkten und Dienstleistungen. So wuchs der Auftragseingang im ersten Halbjahr 2018/2019 auf EUR 56,4 Mio. gegenüber EUR 52,9 Mio. im Vorjahreshalbjahr an. Die Zunahme der Orders basiert dabei auf der breiten geografischen Aufstellung von STEMMER IMAGING und den zahlreichen Einsatzmöglichkeiten ihrer Technologien in unterschiedlichsten Branchen. Die Bedeutung des Zuwachses bei den Aufträgen verdeutlicht sich eindrucksvoll im Vergleich mit der Gesamtbranche. Nachdem die deutsche Bildverarbeitungsindustrie im Jahr 2017 einen Rekordumsatz von EUR 2,6 Mrd. erreichte, verzeichnet der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) im Jahr 2018 für die Branche leicht rückläufige Auftragseingänge sowie lediglich nahezu stagnierende Umsätze.
Dabei nahm insbesondere im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2018/2019 die Orderdynamik zu. Im Monat Dezember 2018 erreichte das Ordervolumen den höchsten Stand im Berichtshalbjahr und belief sich auf EUR 13,2 Mio. Insgesamt belief sich der Auftragseingang im zweiten Quartal 2018/2019 auf EUR 30,5 Mio. gegenüber EUR 28,5 Mio. im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich im zweiten Quartal 2018/2019 auf EUR 1,8 Mio. und lag damit unter dem Niveau des Vorjahresquartals mit EUR 2,4 Mio. Integrationskosten für die im Rahmen der Wachstumsstrategie getätigte Akquisition der ELVITEC S.A.S. belasteten die Gewinnentwicklung im zweiten Quartal.
"In einem herausfordernden Umfeld sind wir solide gewachsen. Sollte sich die allgemeine wirtschaftliche Lage nicht weiter eintrüben, blicken wir aufgrund der robusten Entwicklung beim Auftragseingang und der Tatsache, dass positive Effekte in Form von Einkaufsvorteilen der akquirierten Gesellschaft sich speziell in der zweiten Geschäftsjahreshälfte auswirken werden, zuversichtlich auf das traditionell stärkere zweite Halbjahr. Zusätzlich werden wir den Markt hinsichtlich möglicher Akquisitionen weiterhin sorgfältig prüfen. Das derzeitige Umfeld bietet diesbezüglich attraktive Chancen", sagt Lars Böhrnsen, CFO der STEMMER IMAGING AG.
Die in dieser Mitteilung bekannt gegebenen Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Die endgültigen Zahlen zum ersten Halbjahr 2018/2019 wird die STEMMER IMAGING AG am 27. März 2019 veröffentlichen.Über STEMMER IMAGING
STEMMER IMAGING ist einer der führenden Anbieter von Bildverarbeitungstechnologie für den Einsatz in Industrie und Wissenschaft in Europa. Mit einer perfekten Kombination aus innovativen Produkten, kompetenter Beratung und umfassendem Service unterstützt STEMMER IMAGING Kunden dabei, Bildverarbeitungsaufgaben einfach, sicher und schnell zu lösen. In 19 Ländern Europas stehen erfahrene Spezialisten für eine einfache Kontaktaufnahme und lokale Beratung zur Verfügung.
Kunden von STEMMER IMAGING profitieren von der Kombination aus einzigartiger Produktvielfalt weltweit führender Hersteller (z. B. Kameras, Optiken, Beleuchtungen, Bildverarbeitungssysteme, Software) und dem Lösungs-Know-how erfahrener Experten. Neben der technisch und wirtschaftlich optimalen Kombination von Komponenten für die jeweilige Aufgabenstellung kommt der lösungsorientierten Kundenbetreuung u. a. durch Machbarkeitsstudien, Entwicklungsdienstleistungen, Schulungen und einem kundennahen Support besondere Bedeutung zu.Kontakt:
STEMMER IMAGING AG
Lena Vitzthum
Investor Relations
Gutenbergstr. 9-13
82178 Puchheim
Tel.: +49 89 80902-165ir@stemmer-imaging.dewww.stemmer-imaging.de












14.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
STEMMER IMAGING AG

Gutenbergstr. 9-13

82178 Puchheim


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 - 809020
E-Mail:
info@stemmer-imaging.com
Internet:
www.stemmer-imaging.com
ISIN:
DE000A2G9MZ9
WKN:
A2G9MZ
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




776073  14.02.2019 



(Werbung)
Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!


4investors Exklusiv:

Mountain Alliance: „Unser Wachstum speist sich aus drei Quellen“
Mountain-Alliance-CEO Daniel Wild im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de über die aktuell laufende Barkapitalerhöhung zu einem Bezugspreis von 6,25 Euro.

Ekosem-Agrar: Große Expansionspläne in Russland – und ein Blick nach China
Ekosem-Agrar platziert eine Anleihe über 100 Millionen Euro. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Ekosem-Agrar-Chef Stefan Dürr, wie er das Geld aus der Anleihe nutzen will.