4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

DGAP Adhoc-News

DGAP-News: Delivery Hero wächst in Umsatzerlösen um 77 % für das Gesamtjahr 2018

Autor: DGAP - EQS Group AGhttps://twitter.com/dgap_ad_hoc
06.02.2019




DGAP-News: Delivery Hero SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Delivery Hero wächst in Umsatzerlösen um 77 % für das Gesamtjahr 2018
06.02.2019 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Delivery Hero wächst in Umsatzerlösen um 77 % für das Gesamtjahr 2018

Berlin, 06. Februar 2019 - Die Delivery Hero Gruppe ("Delivery Hero"), einer der weltweit führenden Online-Marktplätze für Essensbestellungen und -lieferungen, hat im vierten Quartal ihren starken Wachstumskurs weiter beschleunigt. Im Geschäftsjahr 2018 wuchs der Umsatz währungsbereinigt um 77 % gegenüber dem Vorjahreswert (ohne Deutschland und unter Berücksichtigung der Hyperinflation in Argentinien).

 

Niklas Östberg, CEO von Delivery Hero, sagte:

"2018 war ein weiteres erfolgreiches Jahr für Delivery Hero. Unser Fokus auf das Kundenerlebnis, die Einführung vieler neuer Initiativen wie die Einführung von eigenen Delivery Services und multi-vertikalen Produkten, die Expansion in neue Städte und Vororte in Kombination mit unserer M&A-Strategie, unsere Ressourcen auf die größten Chancen zu konzentrieren, liefern Ergebnisse. Heute stammen 80 % unseres Bruttowarenwerts (GMV) aus Märkten, in denen wir Führungspositionen einnehmen. Wir sind zuversichtlicher als je zuvor, dass wir durch unsere Investitionen Millionen neuer Kunden für unsere Plattform gewinnen können. Ich bin begeistert, wenn ich an die unglaublichen Wachstumschancen denke, die vor uns liegen."

Entwicklung Konzernfinanzkennzahlen Geschäftsjahr 2018 (ohne Deutschland):

Die Anzahl der Bestellungen stieg um 49 % auf 369 Mio.
Der Bruttowarenwert (GMV) stieg währungsbereinigt um 55 % und in Berichtswährung um 42 % auf 4.454 Mio. EUR
Die Take-rate der Gruppe liegt bei 15,4 %. Wenn eigene Lieferaufträge nicht einbezogen werden, dann liegt die Take-rate der Gruppe bei 11,3 %
Die Umsatzerlöse stiegen währungsbereinigt um 77 % und in Berichtswährung um 65 % auf 687 Mio. EUR
Die bisherige Umsatzprognose von 780-785 Mio. EUR wird übertroffen mit einem Umsatz von 792 Mio. EUR für das Gesamtjahr 2018 (einschließlich Deutschland)
Die vorläufige bereinigte EBITDA-Marge wird vorausichtlich bei -18 % liegen (einschließlich Deutschland), welches innerhalb der geplanten Bandbreite liegt
Zusammenfassung und Update zur Veräußerung des Deutschlandgeschäfts:

Im Dezember 2018 gab Delivery Hero den Verkauf seines Deutschlandgeschäfts an Takeaway.com N.V. ("Takeaway") bekannt im Austausch gegen Barmittel und einer Beteilung an Takeaway. Delivery Hero erhält 508 Mio. EUR in bar und 9,5 Mio. Aktien von Takeaway. Die Transaktion umfasst die operativen Geschäfte von Lieferheld, Pizza.de und Foodora in Deutschland.
Die wesentlichen Punkte zur Transaktion im Überblick:
Die Transaktion ermöglicht es Delivery Hero, seine globale Präsenz zu stärken, sich auf die wichtigsten Wachstumsregionen zu konzentrieren und seine globalen Führungspositionen auszubauen.
Der sich aus dem gestiegenen Aktienkurs von Takeaway ergebende aktuelle Transaktionswert beträgt EUR 1.060 Mio. (gegenüber EUR 930 Mio. bei Unterzeichnung), was einem GMV-Multiplikator von 1,6x 2018 und einem Umsatzmultiplikator von 10,1x 2018 entspricht.
Im Januar 2019 hat Takeaway erfolgreich Kapital zur Finanzierung der Barkomponente der Transaktion (EUR 508 Mio.) über eine Kapitalerhöhung aufgenommen und eine Wandelanleihe angekündigt.
Nach der Kapitalbeschaffung wird die ursprüngliche Beteiligung von ca. 18 % an Takeaway 15,5 % betragen (vor Verwässerung nach Wandlung der Wandelanleihe).
Die Beteiligung an Takeaway ermöglicht es Delivery Hero, weiter finanziell von jeder Wertschöpfung zu profitieren, die Takeaway generieren kann.
Nach Abschluss der Transaktion hat Delivery Hero das Recht, einen verbindlichen Vorschlag für die Bestellung eines unabhängigen Mitglieds im Aufsichtsrat von Takeaway einzureichen
Die Transaktion bedarf nur der Zustimmung der Hauptversammlung von Takeaway. Die außerordentliche Hauptversammlung von Takeaway wird voraussichtlich am 5. März 2019 stattfinden.
Zusammenfassung und Update zu unseren zusätzlichen Investitionen:

Die Erhöhung der Cash-Position aus der oben beschriebenen Transaktion ermöglicht es Delivery Hero, mehr Kapital für Investitionsmöglichkeiten in allen Segmenten zu attraktiven Renditen bereitzustellen und damit Führungspositionen und Wachstum auszubauen.
Infolgedessen kündigte Delivery Hero eine Aktualisierung ihres Investitionsplans an, mit dem Ziel, die Investitionen mit einem bereinigten EBITDA-Effekt von netto minus 250 Mio. EUR im Laufe des Jahres 2019 zu erhöhen. Delivery Hero erwartet, dass 2019 zusätzliche Umsätze von 45 Mio. EUR und ab 2020 81 Mio. EUR an zusätzlichen wiederkehrenden Umsätzen pro Jahr generiert werden.
Delivery Hero hatte einen guten Start in das Investitionsprogramm und ist zuversichtlich, die gesamten 250 Mio. EUR zusätzlich zu den bereits angekündigten 160 Mio. EUR im Laufe des Jahres 2019 einzusetzen.
 

Zusammenfassung Ausblick:

Wie zuvor verkündet, erwartet Delivery Hero für 2019:
Umsatzerlöse zwischen EUR 1.080 Mio. und EUR 1.150 Mio. im Rahmen der Erwartungen vor der Deutschland-Transaktion (ungeachtet der Entkonsolidierung des Deutschland-Geschäfts)
Ein bereinigtes EBITDA zwischen minus EUR 270 und EUR 320 Mio. nach den zusätzlichen Investitionen
Das Europa-Segment soll in der zweiten Jahreshälfte 2019 den Break-even erreichen
Das MENA-Segment soll im Jahr 2019 nach den zusätzlichen Investitionen ein bereinigtes EBITDA von 70 Mio. EUR erwirtschaften
Delivery Hero ist nach einem sehr guten Start in das Jahr 2019 zuversichtlich, seine ehrgeizig gesetzte Umsatzprognose zu erreichen
Der Geschäftsbericht 2018 mit dem geprüften IFRS-Konzernabschluss wird am 25. April 2019 veröffentlicht.
Wesentliche Kennzahlen Geschäftsjahr 2018 (ohne Deutschand):

 
Q4 2018
Q4 2017
Veränderung in Berichts-währung
Veränderung bei konst. Wechsel-kursen
FY 2018
FY 2017
Veränderung in Berichts-
währung
Veränderung bei konst. Wechsel-kursen
Gruppe
EUR
Mio.
EUR
Mio.
%
%
EUR
Mio.
EUR
Mio.
%
%
Bestellungen (Stück Mio.)
108,3
73,8
46,7 %
46,7 %
369,4
248,3
48,8 %
48,8 %
Bruttowarenwert ("GMV")
1,322,81
907,9
45,7 %
57,8 %2
4,454,4
3,130,8
42,3 %
54,7 %2
Segmentumsatz
218,91
125,5
74,4 %
85,5 %2
687,0
417,4
64,6 %
76,8 %2
Europa
 
 
 
 
 
 
 
 
Bestellungen (Stück Mio.)
17,5
12,1
44,6 %
44,6 %
60,3
42,6
41,4 %
41,4 %
Bruttowarenwert ("GMV")
213,4
156,4
36,4 %
37,9 %
734,5
547,4
34,2 %
35,7 %
Segmentumsatz
33,6
24,9
34,8 %
36,5 %
115,9
89,5
29,6 %
31,5 %
MENA
 
 
 
 
 
 
 
 
Bestellungen (Stück Mio.)
56,5
37,5
50,9 %
50,9 %
190,6
123,1
54,9 %
54,9 %
Bruttowarenwert ("GMV")
630,6
402,0
56,9 %
66,3 %
2,099,9
1,369,9
53,3 %
69,9 %
Segmentumsatz
108,1
49,2
119,7 %
126,5 %
316,4
153,3
106,4 %
123,9 %
Asien
 
 
 
 
 
 
 
 
Bestellungen (Stück Mio.)
24,4
16,5
48,6 %
48,6 %
82,6
55,1
49,8 %
49,8 %
Bruttowarenwert ("GMV")
354,5
247,6
43,2 %
42,0 %
1,213,7
844,0
43,8 %
46,9 %
Segmentumsatz
57,1
37,6
52,1 %
50,4 %
192,5
127,3
51,3 %
54,3 %
Americas
 
 
 
 
 
 
 
 
Bestellungen (Stück Mio.)
9,8
7,8
25,9 %
25,9 %
36,0
27,5
30,6 %
30,6 %
Bruttowarenwert ("GMV")
124,31
101,9
22,0 %
93,4 %2
406,3
369,5
10,0 %
44,0 %2
Segmentumsatz1
20,11
13,8
45,4 %
123,8 %2
62,1
47,4
31,2 %
70,3 %2

 

Wesentliche Kennzahlen Geschäftsjahr 2018 (einschließlich Deutschand):

 
Q4 2018
Q4 2017
Veränderung in Berichts-währung
Veränderung bei konst. Wechsel-kursen
FY
2018
FY 2017
Veränderung in Berichts-
währung
Veränderung bei konst. Wechsel-kursen
Gruppe
EUR
Mio.
EUR
Mio.
%
%
EUR
Mio.
EUR
Mio.
%
%
Bestellungen (Stück Mio.)
117,3
81,6
43,7 %
43,7 %
401,8
276,8
45,1 %
45,1 %
Bruttowarenwert ("GMV")
1,503,51
1,060,6
41,8 %
52,1 %2
5,096,9
3,683,8
38,4 %
48,9 %2
Umsatz der Segmente1
248,21
149,8
65,7 %
75,0 %2
792,4
507,5
56,1 %
66,2 %2
Europa
 
 
 
 
 
 
 
 
Bestellungen (Stück Mio.)
26,5
19,9
33,2 %
33,2 %
92,6
71,1
30,2 %
30,2 %
Bruttowarenwert ("GMV")
394,1
309,1
27,5 %
28,3 %
1,377,0
1,100,4
25,1 %
25,9 %
Segmentumsatz
62,9
49,2
27,8 %
28,7 %
221,3
179,5
23,3 %
24,2 %

 

1) Americas Umsatzerlöse und GMV sind durch den argentinischen Betrieb beeinträchtigt worden, da dieser zum 1. September 2018 als hyperinflationäre Volkswirtschaft gemäß IAS 29 gehandhabt wird. 2018 Umsatzerlöse und GMV sind rückwirkend angepasst worden. Vergleichbarkeit ist beeinträchtigt, da die vorherige Periode nicht neu angepasst wurde.

2) Wachstumsraten der konstanten Wechselkurse schließen die Hyperinflation in Argentinien aus.

Definitionen

GMV (Gross Merchandise Value / Bruttowarenwert) gibt den Gesamtwert der an die Restaurants übermittelten Bestellungen wieder (inklusive Mehrwertsteuer)
Für die Delivery Hero Gruppe stellen die ausgewiesenen Umsatzerlöse die Summe aller Segmentumsätze dar nach IFRS 15 und vor Abzug von Vouchern dar
Konstante Wechselkurse beurteilen lokale Ergebnisse mit den Wechselkursen des vorhergehenden Jahres um eine Einschätzung der reinen Geschäftsentwicklung zu geben.
Alle Zahlen sind bereinigt - Zahlen sind bereinigt von Ergebnissen aus dem (geplant) veräußerten Geschäften in Indien und foodora Nicht-Kerngeschäften (Niederlande, Italien, Frankreich und Australien) als auch Deutschland:
2017 betrugen die Umsatzerlöse in Indien 2,3 Mio. EUR in Q1, 2,6 Mio. EUR in Q2, 2,5 Mio. EUR in Q3 und 2,5 Mio. EUR in Q4.
2017 betrugen die Umsatzerlöse aus foodora's Nicht-Kerngeschäften, 6,2 Mio. EUR in Q1, 6,8 Mio. EUR in Q2, 6,3 Mio. EUR in Q3 und 7,6 Mio. EUR in Q4. 2018 betrugen Umsatzerlöse 7,4 Mio EUR in Q1, 7,1 Mio EUR in Q2, 3,9 Mio. EUR in Q3 und 0,7 Mio EUR in Q4
2017 betrugen die Umsatzerlöse aus dem Deutschland Geschäft, 21,4 Mio. EUR in Q1, 21,7 Mio. EUR in Q2, 22,7 Mio. EUR in Q3 und 24,3 Mio. EUR in Q4. 2018 betrugen Umsatzerlöse 25,5 Mio. EUR in Q1, 24,7 Mio. EUR in Q2, 25,9 Mio. EUR in Q3 und 29,3 Mio. EUR in Q4
Ergebnisse aus kleineren Akquisitionen und Verkäufen wurden nicht angepasst.
Telefonkonferenzen, Details zur Live-Übertragung:

- Niklas Östberg, Emmanuel Thomassin und Duncan McIntyre werden am 6. Februar 2019 um 9.00 Uhr (MEZ) eine Telefonkonferenz zu den vorläufigen Zahlen für Analysten und Investoren veranstalten. Mitglieder der Investment Community können die Telefonkonferenz mittels Audio-Übertragung live auf https://webcasts.eqs.com/delivery20190206 verfolgen

- Eine On-Demand-Wiederholung wird im Nachgang zur Präsentation auf der Unternehmenswebsite verfügbar sein über den Link: https://ir.deliveryhero.com/websites/delivery/German/3500/praesentationen-und-webcasts.html

Finanzkalender 2019:

Event
Datum
Geschäftsbericht 2018
25.04.2019
Quartalsmitteilung Q1 2019
08.05.2019
Jahreshauptversammlung 2019
12.06.2019
Halbjahresbericht 2019
04.09.2019
Quartalsmitteilung Q3/9M 2019
07.11.2019

 

 

 

 

Über Delivery Hero:

Delivery Hero ist einer der weltweit führenden Online-Marktplätze für Essensbestellungen und -Lieferungen mit führenden Marktpositionen in Bezug auf Anzahl der Restaurants, aktiver Nutzer und Bestellungen in mehr Ländern als irgendeiner seiner Wettbewerber. Delivery Hero bietet seine Dienste über Online- und mobile Plattformen in mehr als 41 Ländern in Europa, dem Nahen Osten & Nordafrika (MENA), Lateinamerika und der Asien-Pazifik-Region an. Delivery Hero betreibt zudem in über 200 Städten weltweit seinen eigenen Logistikdienst. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin beschäftigt über 21.000 Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter www.deliveryhero.com.

WKN: A2E4K4; ISIN: DE000A2E4K43

Investorenkontakt
Duncan McIntyre
SVP Corporate Finance & Head of Investor Relations
ir@deliveryhero.com
Medienkontakt
Bodo v. Braunmühl
Head of Corporate Communicationspress@deliveryhero.com

 

Haftungsausschluss und weitere Hinweise:

Diese Mitteilung enthält auch zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, auf Erwartungen und Annahmen des Managements der Delivery Hero SE ("Delivery Hero"). Solche Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, die außerhalb der Möglichkeiten von Delivery Hero bezüglich einer Kontrolle oder präzisen Einschätzung liegen, wie beispielsweise dem zukünftigen Marktumfeld und den wirtschaftlichen, gesetzlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen, dem Verhalten der übrigen Marktteilnehmer, der erfolgreichen Integration von neu erworbenen Unternehmen und der Realisierung von erwarteten Synergieeffekten sowie von Maßnahmen staatlicher Stellen. Sollten einer dieser oder andere Unsicherheitsfaktoren und Unwägbarkeiten eintreten oder sollten sich die Annahmen, auf denen diese Aussagen basieren, als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen explizit genannten oder implizit enthaltenen Ergebnissen abweichen. Delivery Hero übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in diesem Bericht geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden. Es ist von Delivery Hero weder beabsichtigt, noch übernimmt Delivery Hero eine gesonderte Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren, um sie an Ereignisse oder Entwicklungen nach dem Datum dieses Berichts anzupassen, soweit keine gesetzliche Veröffentlichungspflicht dazu besteht. Dieses Dokument veröffentlichen wir auch auf Englisch. Bei Abweichungen geht die deutsche Fassung des Berichts der englischen Übersetzung vor.












06.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Delivery Hero SE

Oranienburger Straße 70

10117 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 5444 59 000
Fax:
+49 (0)30 5444 59 024
E-Mail:
info@deliveryhero.com
Internet:
www.deliveryhero.com
ISIN:
DE000A2E4K43
WKN:
A2E4K4
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, OTC QB, OTC QX, SIX, Wiener Börse

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




772899  06.02.2019 





4investors Exklusiv:

Euroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“
Martin Moll, Geschäftsführer von Euroboden, im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de.