4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

4investors - Let's get Social

DGAP Adhoc-News

DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE mit Übernahme zum 1.1.2019:

Autor: DGAP - EQS Group AGauf twitter
13.12.2018




DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

Mensch und Maschine Software SE mit Übernahme zum 1.1.2019:
13.12.2018 / 08:56


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
MuM verstärkt sein BIM-Softwareangebot
- Strategische Beteiligung bei SOFiSTiK wird aufgestockt
- Einbringung per Aktientausch / Gründer bleiben an Bord
Wessling, 13. Dezember 2018 - Der CAD/CAM-Spezialist Mensch und Maschine Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) erhöht zum 1.1.2019 seine langjährige strategische Beteiligung an der SOFiSTiK AG mit Sitz in Oberschleißheim bei München und Nürnberg von 13,3% auf 51% und verstärkt damit sein BIM-Softwareangebot ganz wesentlich. Die SOFiSTiK-Einbringung in den MuM-Konzern erfolgt weitgehend per Aktientausch, wobei Gründer und Management mit 49% Anteil an Bord bleiben.
SOFiSTiK ist ein technologisch führender Anbieter von Statik- und Bewehrungs-Software für den Brücken-, Tunnel- und Hochbau mit beeindruckenden Referenzen in aller Welt: z.B. die BMW-Welt in München, die neue Brücke über den Bosporus und das Brasilia National Stadion, um nur drei von tausenden in über 30 Jahren mit Hilfe von SOFiSTiK-Software berechneten Bauprojekten zu nennen.
Das MuM-Segment Software mit Lösungen für CAM, Garten-/Landschafts-  und Tiefbau sowie Elektrotechnik wird durch SOFiSTiK im Bereich BIM ideal ergänzt. Ebenso werden sämtliche Konzern-Ertragskennziffern ab 2019 positiv beeinflusst - trotz der durch die Einbringung um rund 3% höheren Aktienanzahl sowie nach PPA-Abschreibungen dürfte dies auch für den Gewinn pro Aktie gelten. Detailliertere Erwartungen zum SOFiSTiK-Einfluss auf die künftigen Konzernzahlen wird MuM voraussichtlich im Rahmen der Bilanzpressekonferenz am 11. März 2019 bekanntgeben.
MuM-CEO Adi Drotleff freut sich über das neue und doch lange bekannte Konzernmitglied: "Als strategischer Minderheitsaktionär der SOFiSTiK AG begleiten wir das Unternehmen seit unserem ersten Einstieg im Jahr 1999 und waren immer beeindruckt von der hohen technologischen Qualität des Software-Angebots bei Baustatik und Bewehrungsplanung. Ebenso hat uns gefallen, wie SOFiSTiK sehr frühzeitig die Chancen von BIM erkannt und genutzt hat, so dass es heute genau wie MuM bereits über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung mit dieser neuen Planungsmethode verfügt, die die Produktivität in der Baubranche auf ein nie dagewesenes Niveau hebt."
SOFiSTiK-Vorstandsvorsitzender Thomas Fink sieht im Eintritt in den MuM-Konzern mit weiterhin starkem Anteil der Gründer eine Kombination des Besten aus zwei Welten: "Die Zugehörigkeit zu MuM als einem führenden CAD/CAM-Anbieter wird uns den Marktzugang noch weiter erleichtern und Synergiepotentiale im BIM-Bereich ermöglichen. Und trotzdem bleibt SOFiSTiK im Kern ein Familienunternehmen, ebenso wie der MuM-Konzern ja nicht nur börsennotiert, sondern auch eigentümergeführt ist."
Die SOFiSTiK AG ist ein führender Softwarehersteller für Berechnung, Bemessung und Konstruktion bei Bauprojekten weltweit. Mit Finite-Elemente-Software sowie hierzu passender Konstruktionssoftware werden die Herausforderungen in den Bereichen Statik, Bewehrungs- und 3D-Planung sowie BIM abgedeckt. Die Firma hat über 70 Mitarbeitern an den Standorten Oberschleißheim bei München und Nürnberg sowie in einigen Auslandsniederlassungen.
SOFiSTiK wurde 1987 als Zusammenschluss mehrerer Ingenieurbüros um Prof. Dr. Casimir Katz (Statik, Finite Elemente) und Dipl.-Ing. Thomas Fink (Bewehrung, Konstruktion, BIM) gegründet. Die AG-Umwandlung erfolgte 1999 mit MuM als strategischem Finanzinvestor.
Prof. Dr. Katz hat kürzlich für seine Verdienste zur Implementierung der Finite-Elemente-Methode auf Arbeitsplatzrechnern die Konrad-Zuse-Medaille verliehen bekommen, mit der der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) herausragende Leistungen im Bereich der Bauinformatik würdigt.
Näheres siehe www.sofistik.de und www.zdb.de
Die Mensch und Maschine Software SE (MuM) ist ein führender Anbieter von Computer Aided Design und Manufacturing (CAD/CAM), Product Data Management (PDM) und Building Information Modeling/Management (BIM) mit Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien, England, Polen, Rumänien, Iberien, USA, Brasilien, Japan, China, Indien und dem asiatisch-pazifischen Raum. Das Angebotsspektrum umfasst Lösungen für viele Branchen (z.B. Maschinenbau, Elektrotechnik, Architektur, Infrastruktur).
Die 1984 gegründete und seit 1997 börsennotierte Firma hat ihren Hauptsitz in Wessling bei München. Im Jahr 2017 wurde mit 784 Mitarbeitern ein Konzernumsatz von rund 161 Mio Euro erzielt. Die MuM-Aktie ist in Frankfurt (scale30) und München (m:access) notiert.
Näheres siehe www.mum.de
 











13.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Mensch und Maschine Software SE

Argelsrieder Feld 5

82234 Wessling


Deutschland
Telefon:
+49 (0)815 3933-0
Fax:
+49 (0)815 3933-100
E-Mail:
investor-relations@mum.de
Internet:
www.mum.de
ISIN:
DE0006580806
WKN:
658 080
Indizes:
Scale 30
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




757625  13.12.2018 



4investors Exklusiv:

Godewind Immobilien: „Wenn wir unsere Hausaufgaben machen, wird auch der Aktienkurs anziehen“
Godewind-CEO Stavros Efremidis im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de.

Deutsche Lichtmiete auf Rekordkurs: „LED-Anleihe” soll weiteres Wachstum finanzieren
Roman Teufl, Geschäftsführer der Deutsche Lichtmiete, im Interview mit der 4investors-Redaktion.